Zimt

Mehr als ein Weihnachtsgewürz

Das einzigartige Aroma von Zimt begleitet uns durch die Weihnachtszeit. Zimtsterne, Spekulatius und Glühwein verdanken ihren würzigen, herben und doch etwas süßlichen Geschmack den wertvollen Zimtstangen. Zimt ist eines der ältesten Gewürze. Es wurde schon 2000 v. Chr. in China und Indien verwendet. Auch die Ägypter, Griechen und Römer waren vom betörenden Duft begeistert und verwendeten die Zimtstangen als Räuchermittel, zur Einbalsamierung oder als Heilkraut.

Steckbrief

Botanischer Name Cinnamomum zeylanicum
Pflanzenfamilie Lorbeergewächse (Lauraceae)
Synonyme
Ceylon Zimt, Kanel, Zimmet, Zinnamom
Wirkungantibakteriell, auswurffördernd, blutzuckersenkend, harntreibend, krampflösend, schleimlösend, schmerzstillend
Verwendung als HeilpflanzeAppetitlosigkeit; Atemwegsinfekte, wie Bronchitis und Erkältung;
Gedächtnisschwäche, Fieber, Fußpilz, Diabetes, Herzschwäche, Konzentrationsschwäche, Magen-Darm-Probleme, wie Blähungen, Bauchschmerzen, Erbrechen, Übelkeit; Regel- und Muskelschmerzen, Zahnschmerzen
Verwendung in der KücheWeihnachtsgebäck, Glühwein, Punch, als Gewürz in Obstsalaten, Müsli, Quarkspeisen, Pudding, Milchreis, Smoothie, Toping für Milchkaffees und in Tees
Verwendung in der KosmetikDuftnote in Badezusätzen, Saunaaufgüssen, Fußcremes gegen Fußgeruch

Zimt – so wird er gewonnen

Zimt
Zimtpulver und Zimtstangen dürfen in der Weihnachtsbäckerei nicht fehlen. Do woher kommt das beliebte Gewürz?

Das Gewürz wird aus der getrockneten Rinde des Zimtbaumes hergestellt. Es gibt 2 Arten von Zimtbäumen:

  • Ceylon-Zimt (Cinnamomum verum) stammt aus Sri Lanka, dem früheren Ceylon. Die Rinde des Ceylon-Zimts wird nur von den zarten Wurzelschösslingen abgeschält. Daher werden die Bäume durch fortwährendes Abschlagen kurz gehalten. Die Wurzelstöcke treiben immer neue Ableger. Während in der freien Natur ein Zimtbaum über 12 Meter groß werden kann, bleiben die kultivierten Pflanzen daher auf der Höhe von Sträuchern. Die Ceylon-Zimtstangen werden aus einzelnen dünnen Rinden zusammengesteckt.
  • Cassia-Zimt (Cinnamomum cassia), der ursprünglich in China und heute auch in Indonesien, Sumatra und Vietnam angebaut wird, darf auswachsen. Er wird das erste Mal nach 4 Jahren geerntet. Dabei werden Borke und Mittelrinde entfernt, um an das zarte Innere der Rinde zu gelangen. Die Innenrinde wird geschält und rollt sich während des Trockenvorgangs selbst auf.

Zimt – so gesund ist er

Zimt ist nicht nur ein wohlschmeckendes Gewürz, es ist auch gesund. In Zimt stecken viele Antioxidantien. Diese schützen unsere Zellen vor oxidativem Stress und wirken damit Alterungsprozessen entgegen. Daneben enthält Zimt einige Mineralstoffe, wie Kalium, Magnesium, Natrium und Eisen. Vor allem aber der Gehalt an Calcium mit 24,56 mg pro 2 g ist beachtlich.

Produkttipps: Orthim® DIA-ORTHIM  | Pharma Peter Zimt aktiv Kapseln | ALSIBIABET Zimt-Catechine für Diabetiker Typ II | Diabetruw® Zimtkapseln

Das Gewürz wirkt positiv auf den Cholesterinspiegel ein. Es erhöht die HDL-Werte und senkt die LDL-Werte. Aktuelle Studien legen nahe, dass Zimt zudem die Blutzuckerwerte verringert. Außerdem wirkt Zimt antibakteriell und fördert die Verdauung. So wundert es nicht, dass Zimt den Ruf eines Fettkillers oder Energy-Boosters hat.

Vorsicht bei Cumarin

Allerdings hat Zimt auch negative Eigenschaften. Vor allem Cassia-Zimt enthält viel Cumarin. Dieser Stoff kann zu Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel führen. Eine dauerhafte Überdosierung verursacht Leberschäden. Mehr als ein Teelöffel Cassia-Zimt sollten daher am Tag nicht zugeführt werden. Das kann bereits mit 6 Zimtsternen oder 100 g Lebkuchen erreicht sein.Der Ceylon-Zimt ist da wesentlich unbedenklicher. Wer ein großer Zimt-Freund ist, sollte daher auf diese Zimt-Variante zurückgreifen.

Zimt – so wird er verwendet

Zimt
Zimt macht sich gut in warmen Getränken. In der Weihnachtszeit gibt er Glühwein oder Punsch eine winterliche Note.

Das aromatische Gewürz wird in der Weihnachtszeit sehr oft in Gebäck oder warmen Getränken eingesetzt. Ganzjährig macht es sich gut in süßen Speisen. Was viele nicht wissen: Zimt hat auch eine gesundheitliche Wirkung und findet sich in vielen Wellness-Produkten.

Zimt als Gewürz

Zimt
Wir lieben Zimt im Weihnachtsgebäck.

Ceylon-Zimt ist duftiger und süßer als Cassia-Zimt. Letzerer hat eher einen kräftigen und schärferen Charakter. Auch ist der Geruch stärker.

Schon gewusst?

Die Qualität von Zimt wird in Ekelle gemessen. Die höchste Qualität ist Ekelle 00000. Die Qualität sinkt über Ekelle 0 bis hin zu Ekelle 4.

Ceylon-Zimt ist die hochwertigere Zimtart und entsprechend teuer. In Zimtpulvern aus Supermärkten ist meist nur ein geringer Anteil des Ceylon-Zimts enthalten.

Produkttipps – Tees mit Zimt-Note und andere Kostbarkeiten: Bombastus WINTER-Teegenuss | H & S Wintertee Zimt-Granatapfel | H & S Wintertee Zimt-Granatapfe | Salus Gourmet Schoko Sweet ChiliChoco Nuit Minis Vollmilchschokolade gute Nacht | Chi-Cafe® proactive Pulver

Zimt ist nicht nur zur Weihnachtszeit ein relevantes Gewürz. Neben Gebäck, Glühwein und Punch macht sich Zimt auch zur Veredelung von Obstsalaten, Müsli, Quarkspeisen, Pudding, Milchreis oder Frühstückssmoothie gut. In der orientalischen Küche darf  das wohlschmeckende Gewürz nicht fehlen. Milchkaffees und winterliche Tees kennen den Zimt als feine Note.

Zimt in Kosmetika

Sauna
Zimt lockert Verspannungen und ist daher häufig in Saunaaufgüssen enthalten.

Zimt bringt einen wunderbaren Duft mit. So ist es nicht verwunderlich, dass er als Zutat in vielen Wellnessprodukten zu finden ist. Saunaaufgüsse oder Badezusätze mit Zimt sollen auch Verspannungen lockern. Zimt soll außerdem den Haaren mehr Leuchtkraft verleihen, vor dem Verblassen der Farbe schützen und die Kämmbarkeit verbessern.

Produkttipps – Zimt zum Wohlfühlen und zur Schönheitspflege: Spitzner Saunaaufguss Wintermärchen Wellnesstetesept: Tiroler Hüttenzauber Bad |   ZIMTLATSCHEN Baumwolle Gr. 39/40

Außerdem wirkt Zimt antimikrobiell. Daher wird er auch zum Schutz vor Fußpilz oder Fußgeruch eingesetzt.


Unsere Seiten dienen lediglich Ihrer Information und ersetzen nicht die Behandlung durch den Arzt.

Wir stehen mit unserer Beratungshotline gern für Sie bereit.


Stand vom: 30.11.2018