Mutter und Kind

Mama mit Säugling
Bild: Alena Ozerova (Canva)

Der Weg vom Kinderwunsch bis zum heranwachsenden Säugling ist erfüllt von Freude, Neugier, aber auch vielen Fragen und Herausforderungen. In dieser besonderen Lebensphase möchten wir Sie mit Rat und Tat unterstützen. In unseren Ratgebern begleiten wir Sie Schritt für Schritt: Von den ersten Überlegungen und Vorbereitungen für eine Schwangerschaft, über die spannenden 9 Monate bis hin zu den ersten aufregenden Momenten und Monaten mit Ihrem Neugeborenen. Entdecken Sie hilfreiche Tipps, wertvolle Informationen und Antworten auf all die Fragen, die werdende und frischgebackene Eltern bewegen.

Was tun bei Kinderwunsch?

Kinderwunsch
Bild: misskaterina – stock.adobe.com

Sie wünschen sich sehnlich ein Kind, aber bisher blieb eine Schwangerschaft aus? Jetzt fragen Sie sich, was Sie aktiv tun können? Tatsächlich steigern Paare ihre Chancen, wenn Sie einige Tipps berücksichtigen. 

Tipps gegen Schwangerschaftsstreifen?

Dehnungsstreifen vermeiden
Bild: Ikostudio (Canva)

Während der Schwangerschaft muss das Bindegewebe an Bauch, Beinen, Hüften und Schenkeln enorme Belastungen aushalten. Durch die starke Dehnung entstehen oft besonders am Bauch feine Risse im Bindegewebe unter der Haut. Die sogenannten Schwangerschafts- oder Dehnungsstreifen sind unschön und bleiben ein Leben lang erhalten. Wie Sie die unschönen Risse mindern, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

DIY: Fluffige Babybauchbutter

Butter für den Babybauch
Bild: Marielle Morawitz – 2komma8

Die Schwangerschaft prägt das Leben einer Frau nachhaltig. Mit dem Spüren jeder kleinen Bewegung festigt sich die Mutter-Kind-Bindung. Der Körper verdient jetzt extra Fürsorge. Bauchmassagen entspannen und fördern das Wohlbefinden, während sie Zeit für Mutter und Kind schenken. Sie ermöglichen eine harmonische Verbindung. Für diese besonderen Momente sollte man sanfte, natürliche Hautpflege verwenden, die nährt und schützt. Zur Anleitung.

Sport in der Schwangerschaft

Yoga in der Schwangerschaft
Bild: Syda Productions (Canva)

Studien belegen, dass Sport während der Schwangerschaft die werdende Mutter positiv beeinflusst. So verringert sich die Wahrscheinlichkeit für postnatale Depression, wenn sich Schwangere sportlich betätigen und sich fit fühlen. Sport hilft zudem Rückenproblemen, Gewichtszunahme oder Schwangerschaftsdiabetes entgegenzuwirken. Welche Sportarten geeignet sind und auf welchen Sport Sie jetzt verzichten sollten, erfahren Sie hier.

Ernährung in der Schwangerschaft

Ernährung in der Schwangerschaft
Bild: Syda Productions (Canva)

Ihre Reise in die Mutterschaft hat gerade erst begonnen und mit jedem Tag wächst nicht nur die Vorfreude, sondern auch das neue Leben in Ihnen. Diese außergewöhnliche Zeit birgt wunderbare, aber auch herausfordernde Momente. Und wissen Sie was? Sie haben die einmalige Chance, Ihrem Baby von Anfang an das Beste mit auf den Weg zu geben. Und genau hier setzt eine ausgewogene, nährstoffreiche Ernährung an. Sie spielt eine entscheidende Rolle für Ihre Gesundheit und die Ihres Babys. Mehr lesen.

So bereiten Sie sich auf die Geburt vor

Auf die Geburt vorbereiten
Bild: shironosov – Getty Images (Canva)

Mit jedem Herzschlag, den Sie spüren, mit jeder kleinen Bewegung in Ihrem Inneren, wächst nicht nur ein neues Leben, sondern auch eine Mischung aus Freude, Erwartung und Fragen. Es ist völlig natürlich, in solch besonderen Momenten Unsicherheiten zu empfinden. Eine gute Vorbereitung trägt dazu bei, körperliche und mentale Herausforderungen besser zu meistern und die Verbindung zwischen Ihnen und Ihrem Baby zu stärken. Unsere Tipps.

Postpartale Pflege für Mütter

Postnatale Phase
Bild: pixelshot (Canva)

Ein neues Leben liegt in Ihren Armen. Während Sie sich in diesen ersten, magischen Momenten verlieren, passiert es leicht, dass Sie sich selbst dabei vergessen. Das Muttersein ist ohne Zweifel eine wunderschöne Reise, aber sie ist auch mit Herausforderungen verbunden – besonders in der postnatalen Phase. Zum Ratgeber.

Übungstipps zur Rückbildung

Rückbildungstraining
Bild: Syda Productions (Canva)

Eine Schwangerschaft verlangt dem Körper der Frau einiges ab: Etwa die starke Dehnung der Muskelpartien an Bauch und Beckenboden. Nach der Schwangerschaft wünschen sich viele Frauen ihre normale Figur zurück. Doch an sportliche Höchstleistungen ist nach der Geburt nicht zu denken. Lassen Sie es langsam angehen: Mit sogenannten Rückbildungsübungen trainieren Sie Ihren Beckenboden. So geht’s.  

Erste Hilfe bei Milchstau und Brustentzündung

Säugling
Bild: Alena Ozerova – stock.adobe.com

Viele Stillende kennen die Schmerzen, die entstehen, wenn Ihr Baby einzelne Brustbereiche nicht richtig leer trinkt. Die neu produzierte Muttermilch kann nicht abfließen, das Gewebe verhärtet sich und ist sehr druckempfindlich. Es bilden sich zum Teil rote Flecken und Knötchen. Hinzu können erkältungsähnliche Symptome, wie Müdigkeit, Mattigkeit, leichtes Fieber und Kopfschmerzen, kommen. Mehr dazu.

So fördern Sie die Entwicklung Ihres Kindes

Baby mit Spielzeug
Bild: Ivan Samkov – Pexels (Canva)

Die Entwicklung von Babys grenzt an ein Wunder. In einem rasanten Tempo erweitern die kleinen Erdenbürger kontinuierlich ihre Fähigkeiten. Pro Monat wachsen sie etwa 2 Zentimeter, nach einem Jahr haben sie ihr Geburtsgewicht verdreifacht. Um die Entwicklung Ihres Babys altersgerecht zu fördern, können Eltern und Großeltern viel tun. Was? Das erfahren Sie in diesen Tipps vom Apotheker.

Die richtige Ernährung für das Baby

Säugling kostet einen Apfel
Bild: 3217138 – pixabay

Mit dem Nachwuchs stellen sich für frisch gebackenen Eltern viele Fragen rund um die richtige Ernährung: Wie lange sollte ich mein Baby stillen? Welche Babynahrung ist für welches Alter erforderlich? Wie führen wir Beikost ein? Antworten erhalten Sie in diesem Ratgeber.

DIY: Babybrei mit Zucchini und Kichererbsen

Babybrei mit Reis, Kichererbsen und Zucchini
Bild: Marielle Morawitz – 2komma8

Der erste Löffel Brei – ein magischer Moment im Leben Ihres Babys! Ab dem 5. Monat wird die Welt der Kleinen bunter, denn es ist Zeit, die Beikost zu entdecken. Mit selbstgemachtem Babybrei gehen Sie den ersten Schritt in diese aufregende Phase. Nach der Einführung erster Gemüsearten warten bunte Kreationen auf Ihr Baby. Zum Rezept.

Die richtige Hautpflege fürs Baby

Bad
Bild: famveldman – stock.adobe.com

Die Haut von Babys braucht besondere Aufmerksamkeit. Sie ist dünner als die Haut von Erwachsenen. Die Schweiß- und Talgdrüsen sind noch nicht ganz funktionsfähig. Der Schutzfilm der Haut ist mangelhaft ausgebildet. Zudem nimmt Babyhaut zwar leichter Wasser auf, gibt es aber auch schneller wieder ab. Zu den Hautpflege-Tipps.

Windeldermatitis

Säugling
Bild: pixabay

Wenn Babys Po wund ist, sprechen Fachleute von einer Windeldermatitis. Neben Säuglingen und Kleinkindern sind jedoch auch ältere, inkontinente Personen von einer Windeldermatitis betroffen. Der Hautausschlag zeigt sich im Intim- und Gesäßbereich. In der feucht-warmen Windelregion finden Keime ein hervorragendes Klima vor und können sich gut vermehren. Daher kommt es oft zu einer Pilz- oder Bakterieninfektion. Zum Lexikoneintrag.

Neugeborenengelbsucht

Baby
Bild: MmeEmil – Getty Images Signature (Canva.com)

Mehr als die Hälfte aller Säuglinge zeigen einige Tage nach der Geburt eine Verfärbung der Haut und Augen. Neugeborenengelbsucht ist daher kein Grund zur Sorge. Die gelbliche Farbe entsteht, da der Organismus den Farbstoff Bilirubin vermehrt bildet. Baut die Leber ihn nicht schnell genug ab, lagert er sich im Gewebe ab und färbt dieses gelb. Mehr über das Krankheitsbild erfahren.

Drei-Tage-Fieber

Drei-Tage-Fieber
Bild: didesign021 – Getty Images (Canva.com)

Das Drei-Tage-Fieber (Exanthema subitum) ist eine hochansteckende Viruserkrankung, die häufig Säuglinge und Kleinkinder betrifft. Dabei steigt die Körpertemperatur plötzlich und sehr stark an. Im weiteren Verlauf kommt ein roter Hautausschlag dazu. Zum Lexikoneintrag.

Was tun bei Koliken?

Kolliken
Bild: Spotmatik – Getty Images Pro (Canva)

„Oje, nicht schon wieder!“ Kommt Ihnen dieser Ausruf bekannt vor, während Ihr Säugling die Lungen voller Inbrunst testet? Keine Angst. Sie sind nicht allein. Koliken bei Säuglingen ist ein Phänomen, das vielen frischgebackenen Eltern schlaflose Nächte bereitet. Mehr erfahren.

Views: 159