Erkältungszeit

Fieber beim Kind
Bild: Rido (Canva)

Jährlich plagt uns die Erkältungssaison mit Schnupfen, Husten und allgemeinem Unwohlsein. Besonders in den kühleren Monaten sind Apotheken die ersten Anlaufstellen für Linderung und wirksame Abhilfe. Aber was hilft wirklich gegen eine Erkältung und wie beugen Sie am besten vor? Welche Atemwegserkrankungen sind im Herbst noch besonders häufig? Antworten auf alle Fragen rund um Atemwegsinfekte finden Sie in unseren Ratgebern.

Wie stärke ich mein Immunsystem?

Fit durch den Herbst
Bild: contrastwerkstatt – stock.adobe.com

Gerade in der kalten Jahreszeit ist unsere körpereigene Abwehr besonders gefordert. Das kalte und feuchte Wetter stellt erhöhte Anforderungen an unser Immunsystem. Ständig ist unser Körper den Grippe- und Erkältungs-Viren ausgesetzt. Gut, wenn wir jetzt unseren Organismus stärken, Stress abbauen, genügend schlafen, uns ausreichend bewegen und uns vor allem gesund ernähren. Tipps zur Stärkung der körpereigenen Abwehr.

Tipps für eine starke Abwehr im Herbst

Gesund durch den Herbst
Bild: sorin – stock.adobe.com

Heizungsluft im Herbst belastet unsere Atemwege und trocknet Schleimhäute aus, was sie anfälliger für Keime macht. Geschlossene Fenster und nasskaltes Wetter begünstigen Viren, sich auszubreiten und andere anzustecken. Mit diesen Tipps kommen Sie gut durch den Herbst.

DIY: Herbst-Power-Drink

Proteinshake
Bild: Marielle Morawitz – 2komma8

Feuchtkaltes Herbstwetter fördert Erkältungen und zehrt an unserer Energie. Um dem entgegenzuwirken, empfehlen wir Bewegung und Vitamine. Starten Sie den Tag mit Joggen im Park und stärken Sie sich anschließend mit einem vitaminreichen Power-Drink. Zum Rezept.

Ohne Schnupfen durch Herbst und Winter mit 5 Abwehr-Vitaminen

Schnupfen
Bild: Hailey Copter – stock.adobe.com

Die Wintermonate sind Peak-Zeit für Viren – neben Corona sehen wir einen Anstieg bei Grippe und Erkältungen. Unsere Ernährung kann die Immunabwehr beeinflussen: Vitamine aus der Nahrung fördern ein starkes Immunsystem. Mehr erfahren.

Richtig Saunieren

Richtig Saunieren
Bild: Sabine Hürdler – stock.adobe.com

Immer mehr Deutsche genießen regelmäßig die Sauna, nicht nur zur Entspannung. Der Wechsel zwischen Hitze und Kälte stärkt das Herz-Kreislauf-System und erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen wechselndes Wetter. Tipps für den Saunagang.

Atemwegsinfekte

Verschnupft
Bild: dragana991 – Getty Images Pro (Canva.com)

Wenn es im Hals schmerzt, die Nase läuft und die Mandeln geschwollen sind, könnten Viren oder Bakterien hinter den Beschwerden stecken. Eine durch Krankheitserreger ausgelöste Erkrankung der Atemwege wird als Atemwegsinfektion bezeichnet. Welche Erkrankungen der oberen und untere n Atemwege gibt es? Zum Überblick.

Erkältung

Gro0mutter weiß was bei Erkältung hilft
Bild: Olena Yakobchuk – stock.adobe.com

Leichtes Fieber, Husten und Schnupfen: 2- bis 3-mal im Jahr klagt eine erwachsene Person in Deutschland über diese Symptome. In der Regel verläuft eine Erkältung harmlos. Sie fängt mit einem leichten Kratzen an, entwickelt sich dann langsam weiter und klingt nach ein paar Tagen wieder ab. Zum Lexikonartikel.

DIY: Wärmendes Fußbad mit Ingwer

Ingwer-Fußbad
Bild: Marielle Morawitz – 2komma8

Ingwertee wärmt und stärkt im Winter das Immunsystem sowie lindert Erkältungssymptome. Ein Ingwer-Fußbad fördert nach einem kalten Spaziergang die Durchblutung der Füße.

Grippe

Schnupfen beim Kind
Bild: alphaspirit – Getty Images (Canva.com)

An der Spanischen Grippe starben im frühen 20. Jahrhundert 20 Millionen Menschen. Obwohl die Grippe vor allem bei kleinen Kindern und älteren Personen einen schweren Verlauf nehmen kann, ist sie in der Regel nicht tödlich. Zum Lexikonartikel.

Covid-19

Coronavirus
Bild: peshkova – stock.adobe.com

Seit Ende 2019 bestimmte SARS-CoV-2 lange Zeit das Geschehen, auch in Deutschland. Die ursprünglich in Wuhan, China, aufgetretenen mutierten Coronaviren können eine ernste Lungenkrankheit verursachen. Global sind etwa 7 Millionen Todesfälle mit der durch diese Viren ausgelösten Erkrankung Covid-19 verbunden (Stand: September 2023). Zu den aktuellen Empfehlungen.

Corona-Schnelltests

Corona
Bild: Krakenimages – stock.adobe.com

Schnelltests für Corona sind ein wichtiges Instrument, um Infektionen frühzeitig zu erkennen und die Ausbreitung der Pandemie zu bekämpfen, und sind daher für den Heimgebrauch freigegeben. Mehr Infos.

Sind Coronaviren für Hund und Katze gefährlich?

Coronaviren bei Haustieren?
Bild: Ingon – stock.adobe.com

Seit mehr als 3 Jahren prägt Covid-19 unseren Alltag mit Homeoffice und Social Distancing, um Besuche im Altenheim zu vermeiden. Doch wie steht es um Haustiere? Bestehen Risiken einer Übertragung der neuartigen Coronaviren durch sie? Mehr erfahren.

DIY: Sanddorn-Ingwer-Milch

Sanddorn-Ingwer-Milch
Bild: Marielle Morawitz – 2komma8

Sanddornbeeren, reich an Vitamin C und B-Vitaminen, stärken das Immunsystem und wirken antioxidativ. Ihr säuerlicher Geschmack wird in Mixgetränken oder Gelee schmackhaft. Mit Ingwer und warmer Milch entsteht daraus ein exotischer Cocktail, ideal für Wohlbefinden im Winter.

Was tun bei Husten?

Husten
Bild: Andrey Popov – Getty Images (Canva.com)

Husten kennt viele Ursachen. Er tritt als Schutzmechanismus auf, um fremde Partikel wie Staub, Rauch oder Brotkrumen aus den Atemwegen hinauszubefördern. Im Rahmen von Erkältungskrankheiten ist Husten eine nützliche Maßnahme unseres Körpers. Wir schleudern mit dem Husten Krankheitserreger aus unserem Organismus heraus. Wenn der Husten jedoch unseren Schlaf stört, ist er kontraproduktiv. Hier helfen verschiedene Hustenmittel.  

Was tun bei Schnupfen?

Schnupfen
Bild: Hailey Copter – stock.adobe.com

Niesanfälle, tränende Augen, verminderter Geruchs- und Geschmackssinn sind Beschwerden, die den Schnupfen begleiten. Die Nase ist verstopft, es fällt schwer zu atmen und es kommt zu einem vermehrten Ausfluss. Als Symptom einer Erkältung haben wir Deutschen etwa 2- bis 3-mal mit dem lästigen Schnupfen im Jahr zu tun.

Was tun bei Halsschmerzen?

Erkältungstee
Bildquelle: Elvira – stock.adobe.com

Plötzlich kratzt der Hals und wir fühlen uns schlapp. Das ist in der Regel kein Grund zur Besorgnis. Hauptursache für Halsschmerzen ist meist ein Infekt der Atemwege. Erkältungserkrankungen suchen uns 2- bis 3-mal im Jahr auf. Bei Kindern kommt die Viruserkrankung mit Halsentzündung sogar bis zu 8-mal vor. Zu den Tipps gegen Halsschmerzen.

Was tun gegen Fieber?

Baby hat Fieber
Bild: Canva

In der kalten Jahreszeit ist die Abwehr oft schwächer, und Krankheitserreger können leichter angreifen. Bei einer Infektion erhöht unser Körper die Temperatur als Abwehrreaktion, ab 38 °C spricht man von Fieber. Man sollte Fieber erst behandeln, wenn es über 39 °C steigt oder mehrere Tage anhält. Fieber kann verschiedene Ursachen haben. Mehr erfahren.

Verschiedene Fieberthermometer erklärt

Drei-Tage-Fieber
Bild: didesign021 – Getty Images (Canva)

Der kleine Patient schwitzt und klagt über allgemeines Unwohlsein? Der Kopf fühlt sich warm an? Um sicherzugehen, ob Betroffene fiebern, stehen verschiedene Thermometer zur Verfügung. Im Prinzip unterscheiden Fachleute zwischen Ausdehnungsthermometer, digitalem Fieberthermometer und Infrarot-Fieberthermometer. Zum Ratgeber.

Erkältungsbad

Erkältungsbad
Bild: RossHelen (Canva)

Im Winter steigt das Einbruchsrisiko. Gegenmaßnahmen? Gute Schlösser, Alarmanlagen, eventuell ein Hund. Genauso braucht Ihr Immunsystem Hilfe gegen Viren und Bakterien. Ein Erkältungsbad fungiert dabei als Ihre „Alarmanlage“, um Krankheitserreger abzuwehren. Mehr erfahren.

DIY: Badesalz mit Thymian, Fichtennadeln, Eukalyptus und Zitrone

Badesalz aus Totem-Meer-Salz, Thymian, Eukalyptus, Zitrone und Fichtennadel
Bild: Marielle Morawitz – 2komma8

Es ist so kalt draußen, dass selbst ein Pinguin ein One-Way-Ticket in den Süden buchen würde? Ihr Sofa hat Sie zu einer offiziellen Beziehung mit einem Streamingdienst eingeladen, und Ihr Teebecher kommt Ihnen mittlerweile vor wie ein alter Studienfreund? In solchen Zeiten gibt es genau zwei Orte, an denen man sein möchte: unter einer Decke oder in einer Badewanne voll mit herrlich duftendem, selbstgemachtem Badesalz!

Wie inhaliere ich richtig?

Inhalation
Bild: pixelshot (Canva)

Eine starke Erkältung plagt uns – der Kopf schmerzt, die Nase ist zu, Husten quält. Zeit für Erleichterung. Ein bewährtes Hausmittel: das Dampfbad. Wasserdampf einatmen entspannt und öffnet die Atemwege. Zu den Hinweisen.

Rachenentzündung

Halsschmerzen
Bild: RyanKing999 (Canva)

Der Rachen verbindet Mund- und Nasenhöhle mit Speiseröhre und Kehlkopf entlang des Halses und ist von Schleimhaut bedeckt. In diesem Bereich liegen auch die Mandeln aus lymphatischem Gewebe. Eine Entzündung dieser Schleimhaut wird als Pharyngitis bezeichnet. Mehr erfahren.

Mandelentzündung (Angina)

bei erkältungskrankheiten tee trinken
Bild: pixabay

Entzündete Gaumenmandeln äußern sich durch ausgeprägte Halsschmerzen und Probleme beim Schlucken. Erfahren Sie mehr.

Kehlkopfentzündung

Halsschmerzen
Bild: dimaberlinphotos (Canva)


Sie spüren es: Kratzen im Hals, Heiserkeit, eventuell Atemprobleme. Doch was löst die Entzündung aus – Mandeln, Rachen, Kehlkopf? Finden Sie den Auslöser und erlangen Sie Ihre Stimme und Ihr Wohlgefühl zurück. Kehlkopfentzündungen erkennen und behandeln – unsere Tipps.

Views: 755