Infoblog rund um die Apotheke

Nur für Sie haben wir ergänzende Informationen zu Begriffen aus den Bereichen Ernährung, Kosmetik, Krankheiten, Tierkrankheiten und Medikamente zusammengestellt. Zusätzlich erhalten Sie von unseren Apothekern nützliche Tipps rund um die Hausapotheke.

Genießen Sie den Sommer mit diesen Tipps richtig

Mädchen sonnt sich
Täglich ein paar Minuten Sonnenlicht tankt unseren Vitamin-D-Haushalt auf.

Kein Zweifel – das warme Wetter macht gute Laune! Wir verbringen viel Zeit an der frischen Luft. Doch bei den heißen Temperaturen droht nicht nur ein Sonnenbrand, sondern auch Hitzschlag, Mückenstich und Zeckenbiss.

Sonnenbrand vermeiden und richtig versorgen

Sonnenbaden

Gerade im Sommerurlaub hat er viele Menschen schnell erwischt: der Sonnenbrand. Auch wenn die Symptome meist nach wenigen Tagen von allein zurückgehen, erhöht jeder Sonnenbrand das Hautkrebsrisiko.Wer dem vorbeugen möchte, sollte daher darauf achten, die Haut mit Sonnenschutzmittel einzucremen und längere Aufenthalte in der Sonne zu vermeiden. Ist trotz aller Vorsicht ein Sonnenbrand entstanden, eignen sich zum Behandeln Kühlung und spezielle Cremes oder Gele. Erfahren Sie hier mehr zum Sonnenbrand.

Die richtige Sonnencreme wählen

Ein Rücken mit Sonnenbrand und einem Ausrufezeichen aus Sonnencreme: Was hilft beim Behandeln?
Mit der geeigneten Sonnencreme können Sie auch ein Sonnenbad genießen. ©Markomarcello – Fotolia.com

Sonnenlicht ist gesund. Es sorgt für die Bildung von Vitamin D. Das Sonnenvitamin ist wichtig für die Stärkung des Immunsystems, für den Stoffwechsel und für die Knochen- und Muskelbildung. Doch zu viel Sonneneinstrahlung schadet der Haut. Das betrifft besonders die UV-Strahlung des Sonnenlichts. Welche Sonnencremes für Sie geeignet sind, erfahren Sie hier.

After-Sun-Lotions

Sonnenbrand
Wenn trotz aller Vorsicht dennoch ein Sonnenbrand entsteht, sollten Sie sich mit einer After-Sun-Lotion eincremen.

Beim Sonnenbaden ist die Haut großen Strapazen ausgesetzt. Die intensiven Sonnenstrahlen laugen die Haut regelrecht aus und verursachen entzündungsbedingte Rötungen. Obwohl ein gutes Sonnenschutzprodukt der Haut schon hilft, bleibende Schäden zu vermeiden, sollten Sie zusätzlich ein Produkt zur Hand haben, das speziell für die Anwendung nach dem Sonnenbaden entwickelt wurde. Dadurch wird die Haut für viele Stunden mit Feuchtigkeit versorgt, beruhigt und angenehm gekühlt. Lesen Sie hier mehr.

Wenn es dem Hund zu heiß wird

Hund im Auto
Lassen Sie Ihren Hund bei warmen Temperaturen nicht im Auto
– es besteht Lebensgefahr für Ihr Tier!

Wir freuen uns über die heißen Tage, denn sie bringen Urlaubsstimmung in unsere Gefilde. Für Hunde sind solche Temperaturen jedoch nicht immer so leicht zu ertragen. Wir haben hier ein paar Tipps für Hundehalter zusammengestellt, damit sich auch der vierbeinige Liebling an heißen Tagen pudelwohl fühlt.

Vor Zecken schützen

Zecke auf menschlicher Haut
Die Erreger der Frühsommer-Meningoenzephalitis und der Borreliose werden durch einen Zeckenbiss übertragen. Nicht alle Zecken haben die Erreger in sich.

Solbald es warm ist, verbringen wir mit Vorliebe unsere freien Stunden draußen in der Natur und zeigen gern mal etwas mehr Haut. Daran haben auch blutsaugende Krabbeltiere ihre Freude. Zecken fallen nicht, wie oft gesagt, von den Bäumen. Sie halten sich in Gras, Büschen und Sträuchern auf – eben da, wo Mensch und Tier leicht vorbei streifen. Erfahren Sie hier, wie Sie sich vor Zecken schützen können und was Sie bei einem Zeckenstich tun sollten.

Lesen Sie auch: Sonnenschutz im Sommer | Mittel bei Insektenstichen | Tipps gegen 8 häufige Sommerkrankheiten | Sommergrippe | Reisekrankheit | Salmonellen | Mit Diabetes reisen |  Mittel gegen Schwitzen |  5 Tipps gegen Fußschweiß | Zecken beim Hund


Bildquelle Teaser oben: © Rassco – Fotolia.com