Augencreme

Vom Augenbalsam bis zum Augenserum und ihre wichtigen Inhaltsstoffe

Mit zunehmendem Alter regenerieren sich unsere Hautzellen langsamer. Unsere Haut ist trockener und bildet weniger Kollagen. Die Elastizität lässt nach. Erste Fältchen werden sichtbar. Insbesondere die Augenpartien sind betroffen. Die Haut ist dort sehr zart und empfindlich. Außerdem ist sie durch Muskelbewegungen im Mimikspiel besonders beansprucht. Eine regelmäßige Pflege verbessert das Hautbild. Spezielle Augencremes spenden Feuchtigkeit und polstern den Teint auf. 

Wichtige Inhaltsstoffe in Augenpflegemitteln

Die Augencreme ist für die besonders empfindliche Haut rund um die Augen konzipiert.

Als Grundlage nutzen Hersteller gern spezielle Pflanzenöle, die bereits mit wertvollen Inhaltsstoffen punkten. Dazu zählen Olivenöl, Kokosöl und Sheabutter.

Daneben finden sich in Augencremes wichtige Inhaltsstoffe, wie Hyaluron, Kollagen, Glycerin, Coenzym Q10, Vitamine und Mineralstoffe. Auf reizende oder allergieauslösende Stoffe sollten Hersteller in Augencremes hingegen verzichten.

wichtige Stoffe für die Haut

Viele Mittel wirken oberflächig und verbessern das Hautbild nur kurzfristig. Mit Hilfe der Nanotechnologie dringen jedoch Wirkstoffe tief in die Haut ein. Hierbei helfen sogenannte Liposome. Das sind sehr kleine Bläschen, die in der Lage sind, Stoffe in ihrem Innenraum zu transportieren. Da sie einer Hautzelle sehr ähnlich sind, dringen sie in die tieferen Hautschichten ein und geben den Wirkstoff kontinuierlich ab. Dadurch helfen Liposome, der Hautalterung entgegen zu wirken.

Tipp

Auf der Verpackung von Kosmetika sind alle Inhaltsstoffe in absteigender Reihenfolge nach Anteil im Produkt aufgelistet.

Hyaluron in Augencremes

Hyaluron ist ein natürlicher Bestandteil unseres Körpers. Die Hyaluronsäure bindet Wasser. Damit versorgt sie unsere Haut mit Feuchtigkeit. Der Wirkstoff sorgt für Spannkraft und Elastizität. Im Alter produziert der menschliche Organismus zunehmend weniger des für die Haut so wichtigen Stoffes. Daher ist Hyaluron in vielen Augencremes enthalten.

Unser Produkttipp: frei öl® Hyaluron Lift AugenCreme

Hyaluron lässt trockene Haut praller und glatter wirken. Die Feuchtigkeitsdepots werden mit Hyaluronsäure nachhaltig aufgefüllt.

Unser Lesetipp: Mehr Informationen erhalten Sie in unserem Ratgeber “Hyaluron“.

Kollagen in Augencremes

Augencreme
Kollagen ist oft in einer Augencreme enthalten.

Das strukturgebende Faserprotein Kollagen ist in unserer Haut, in Sehnen, Knorpeln und Knochen zu finden. Es sorgt für Spannkraft sowie Elastizität und trägt dazu bei, dass wir frisch und jung aussehen. Die Kollagenfasern bilden ein Stützgerüst für die Haut. Darin findet das Feuchtigkeitsdepot der Haut seinen Platz.

Mit zunehmenden Alter verringert der menschliche Organismus die Kollagenproduktion. In der Folge zeigen sich die typischen Anzeichen der Hautalterung. Das Stützgerüst ist instabiler und Fältchen entstehen. Die Haut ist trockener und verliert ihre Spannkraft.

Unser Lesetipp: Mehr Informationen erhalten Sie in unserem Ratgeber “Kollagen“.

Glycerin in Augencremes

Glycerin ist Bestandteil des körpereigenen Feuchthaltesystems unserer Haut. Es schützt mit seiner Fähigkeit, Feuchtigkeit in der Hornschicht zu speichern. Gylcerin unterstützt und regeneriert die hauteigene Barrierefunktion. Trockene Hautschüppchen lösen sich unter Einsatz von Glycerin rasch. Dadurch trägt der Stoff zur Verjüngung der Haut bei. Daneben lindert Gylcerin Hautreizungen und Hautschäden. In Augencremes ist der Zuckeralkohol ein feuchtigkeitserhaltender und irritationsmindernder Inhaltsstoff.

Coenzym Q10 in Augencremes

Coenzym Q10 ist ebenfalls ein körpereigener Stoff. Der vitaminähnliche Bestandteil kommt in jeder Zelle unseres Körpers vor. Er verfügt über antioxidative Eigenschaften und schützt Zellen vor freien Radikalen und damit vor der Hautalterung.

Unser Produkttipp: sebamed® Anti-Ageing AUGENCREME Q10

Unser Körper stellt das Coenzym Q10 selbst her. Wir nehmen es aber auch über unsere Nahrung auf. Hier lässt die körpereigene Produktion im Alter ebenfalls nach, sodass sich der antioxidativ wirkende Stoff in vielen Augencremes findet.

Unser Lesetipp: Mehr Informationen erhalten Sie in unserem Ratgeber “Coenzym Q10“.

Vitamine und Mineralstoffe in Augencremes

Vitamin A in Augencremes stärkt die Zellteilung. Die Haut bekommt einen rosigen Teint. Vitamin B5 unterstützt das Feuchthaltevermögen der Haut. Es wirkt besänftigend und ausgleichend bei Hautirritationen. Vitamin C und Vitamin E regen die Kollagenbildung an und tragen zum Schutz der Haut vor freien Radikalen bei.

Calcium und Magnesium stärken die Schutzmechanismen der Haut.

Augencremes richtig auftragen

Eine grobe Behandlung nimmt die Gesichtshaut um die Augenpartie übel, daher ist ein besonders behutsames Vorgehen wichtig: Nach der Gesichtsreinigung tragen Sie am Morgen und am Abend eine kleine Menge auf und klopfen diese sanft mit den Fingerspitzen in die Haut ein.

Tipp

Wenn Sie Ihre Pflegecreme im Kühlschrank aufbewahren, verstärken Sie die erfrischende Wirkung.

Alles für die Augenpflege: Von Augenbalsam bis Augenmaske

Neben der Augencreme gibt es andere Emulsionen, die für die Pflege der Haut geeignet sind.

Augenbalsam

Creme gegen Schwangerschaftsstreifen
Echter Balsam hat einen Harzanteil. Häufig bezeichnen wir auch duftende Pflegecremes als Balsame.

Als Balsam bezeichnen Hersteller Salben und Cremes, die einen hautheilenden und hautpflegenden Harzanteil haben. Das Harz stammt beispielsweise von Nadel- und Weihrauchbäumen, Zistrosen oder Pappelknospen ab.

Unser Produkttipp: MEDOBALM® AUGENBALSAM 

Da diese Emulsionen duften, bezeichnen wir mitunter auch andere duftende Cremes als Balsam.

Augenfluid

Das Augenfluid ist dünner als eine Augencreme, aber fetthaltiger als ein Augengel. Es spendet Feuchtigkeit und zieht schnell ein. Das Augenfluid tragen Sie vor allem vor dem Schminken auf. Es ist für normale Haut geeignet.

Augengel für Allergiker

Bei einem Augengel ist der Feuchtigkeitsgehalt deutlich höher als bei einer Creme. Der Hauptbestandteil des Gels ist Wasser. Da das Augengel besonders viel Feuchtigkeit spendet, ist es sehr gut für empfindliche und trockene Haut geeignet.

Unser Produkttipp: Louis Widmer Extrait Liposomal unparfümiert

Auch Allergiker sollten eher zu einem Augengel greifen. Augengele haben meistens keine chemischen Duftstoffe. Diese können sich jedoch öfter in der Augencreme befinden. Zudem haben Augengele oft einen kühlenden Charakter. Es ist am Morgen erfrischend und nimmt die Müdigkeit. Daneben helfen Augengele gegen Schwellungen, Rötungen und Augenringe.

Augenserum

Das Augenserum eignet sich gut für Mischhaut, fettige und reife Haut. Es enthält konzentrierte Wirkstoffe und pflegt daher besonders intensiv.

Es wird in der Regel einmal pro Woche angewandt und vor dem Schlafen gehen aufgetragen. So wirkt das reichhaltige Augenserum über Nacht ein.

Augenmaske

Einfach und effektiv: die Augenmaske.

Eine Augenmaske dient der intensiven Pflege der Augenpartie. Das können einfache Gurkenscheiben sein oder Augenpads, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und kühlen.

Unsere Produkttipps: MERZ SPEZIAL AUGEN MASKE


Unsere Seiten dienen lediglich Ihrer Information und ersetzen nicht die Behandlung durch den Arzt.

Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen können sich mitunter Fehler in unsere Texte schleichen. Helfen Sie uns, besser zu werden. Hinweise senden Sie an: redaktion@medikamente-per-klick.de.


Stand vom: 29.03.2021

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit findet sich im Text die jeweils männliche Form bei Personenbezeichnungen. Es versteht sich jedoch von selbst, dass sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter beziehen.

Aufrufe: 3425