Ihre Versandapotheke - Sie suchen, Wir finden

Bindegewebsschwäche

themenshop_dhu_bindegewebsschwäche.jpg

DHU Silicea Pentarkan® - unterstützt das Bindegewebe sanft von innen heraus

Das Bindegewebe ist ein Multitalent in unserem Körper, das viele wichtige Aufgaben hat. Es ist nicht themenshop_dhu_bindegewbesschwäche_bild1.jpgnur für die Straffheit und Elastizität der Haut zuständig, sondern umgibt ebenso Organe, Muskulatur, Blutgefäße und Nerven. Gleichzeitig stabilisiert es den Körper nach innen, indem es die Organe am richtigen Platz hält.

Zu einer Bindegewebsschwäche kann es, genetisch bedingt, schon in jungen Jahren kommen. Mit zunehmendem Alter nimmt der Anteil an stützenden Bindegewebsfasern ab. Die erbliche Veranlagung, hormonelle  Schwankungen/Veränderungen durch die Pille, während der Schwangerschaft oder während der Wechseljahre können das Bindegewebe von Frauen zudem schwächen.

Übergewicht, Bewegungsmangel, ungesunde Ernährung oder eine starke Belastung der Haut durch intensives Sonnenbaden können den Aufbau der stützenden Bindegewebsfasern behindern und tragen so dazu bei, dass die Haut ihre Straffheit verliert und schneller altert.

Auch im Inneren unseres Körpers kann sich eine Bindegewebsschwäche bemerkbar machen. Wenn die Stützfunktion nachlässt, können sich Organe senken oder verlagern wie etwa bei einer Gebärmuttersenkung.

Im Gefäßbereich bedingt Bindegewebsschwäche Krampfadern und Besenreiser. Auch Männer können betroffen sein, Beschwerden wie z. B. der Leistenbruch treten bei Männern sogar häufiger auf als bei Frauen.

Mit der richtigen Mineralsalz-Kombination setzen Sie entscheidende Impulse in den Zellen, um deren Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Unterstützen Sie das Bindegewebe daher sanft von innen heraus mit DHU Silicea Pentarkan®.

Calcium fluoratum ist wichtig für Festigkeit und Elastizität des Stütz- und Bindegewebes, wenn das Gewebe erschlafft, die Haut faltig wird oder wenn Schwangerschaftsstreifen, Besenreiser oder Krampfadern sichtbar werden.

Silicea wird auch als „Anti-Aging“-Salz bezeichnet. Es ist wichtig bei vorzeitiger Alterung und wird bei Problemen von Haut und Haaren eingesetzt.

Woran erkennt man Bindegewebsschwäche?

  • Erschlaffung der Haut mit Faltenbildung, z. B. im Gesicht, an Hals, Dekolleté und Oberarmen
  • Orangenhaut bzw. Cellulite
  • Besenreiser und Krampfadern – vor allem an Unter- und Oberschenkeln
  • Dehnungsstreifen z. B. an Bauch, Oberschenkeln, Oberarmen und Brust

Die Cellulite

Meist tritt Orangenhaut nach dem 20. Lebensjahr auf, aber auch junge Mädchen können schon davon betroffen sein. Zur Entstehung der Cellulite trägt der Aufbau der weiblichen Unterhaut bei. Dort liegen die Fettzellen, die von Bindegewebsfasern, Septen genannt, umhüllt werden. Bei Männern sind die Septen fester, die Fasern darin verlaufen meist parallel zur oberen Haut. Das verleiht größere Stabilität. Bei Frauen verlaufen die eher dünnen Bindegewebssepten senkrecht zur Hautoberfläche. Dadurch können sich die Fettzellen als „uneben“ abzeichnen. Sind die Fettzellen zudem vergrößert, können sie die kleinsten Blutgefäße in der Unterhaut abdrücken, so dass im Unterhautgewebe Durchblutung, Stoffwechsel und der Lymphabfluss behindert werden.

Schwangerschaft ohne Dehnungsstreifen?

In der Schwangerschaft erleben Frauen vielfältige hormonell bedingte Veränderungen ihres Körpers, besonders sichtbar ist dies an der Haut. Es kommt meist ab der zweiten Hälfte der Schwangerschaft zu Streifen an Brüsten, Hüften und vor allem Bauch. Ursache ist die Dehnung der Haut bei gleichzeitiger Verminderung ihrer Elastizität. Hier kann DHU Silicea Pentarkan® unterstützen.

Bindegewebe und Sport

Auch bei Sportlern können durch rasanten Muskelaufbau Dehnungsstreifen entstehen. Extreme Belastung des Körpers führt zur Überbeanspruchung der Gelenke und der stabilisierenden Bänder. Leistungssportler sollten deshalb unbedingt etwas für ihr Binde- und Stützgewebe tun. Das gilt selbstverständlich auch für Freizeitsportler, die zwar nicht regelmäßig, aber immerhin gelegentlich an ihre Grenzen kommen.

Tipps wie Sie Ihr Bindegewebe stärken können:

  1. Achten Sie auf eine basenreiche und abwechslungsreiche Ernährung
  2. Fördern Sie Ihren gesunden Lebensstil, indem Sie täglich 1,5 Liter Wasser, Früchte- oder Kräutertee trinken und auf stark fett- und salzhaltige Nahrungsmittel, Kaffee, Alkohol und Nikotin weitgehend verzichten
  3. Bewegung und Sport insbesondere Ausdauersport können das Bindegewebe stärken
  4. Trockenbürsten-Massagen, Schenkelgüsse nach Kneipp und Wechselduschen fördern die Durchblutung und den Lymphabfluss und stärken damit das Bindegewebe
  5. Unterstützen Sie das Bindegewebe von innen und außen. Begünstigend für eine Bindegewebsschwäche ist unter anderem eine falsche Verteilung von Mineralstoffen im Körper. Für das Bindegewebe wichtig sind die Mineralsalze Calcium fluoratum und Silicea, die als Kombination in dem Präparat DHU Silicea Pentarkan® enthalten sind. Zusätzlich ist es wichtig, die Haut mit speziellen Lotionen zu pflegen wie z.B. mit den DHU Schüßler Lotionen Nr.1 und Nr.11.
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG
Einheit:
200 Stk Tabletten
PZN:
12421103
VK1:
25,95 ¤*
Ihr Preis:
17,78 ¤*
Sie sparen:
8,17 ¤ (31%)
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG
Einheit:
80 Stk Tabletten
PZN:
11523876
VK1:
13,85 ¤*
Ihr Preis:
8,72 ¤*
Sie sparen:
5,13 ¤ (37%)