Ihre Versandapotheke - Sie suchen, Wir finden

Hämorrhoiden


Mittel gegen Hämorrhoiden: Was hilft?

Vielen Menschen ist allein schon der Gedanke an das Wort „Hämorrhoiden“ unangenehm, da das Thema immer noch mit Scham verknüpft ist. Dabei hat sie jeder – oft, ohne überhaupt davon zu wissen. Denn nur wenn Hämorrhoiden größer werden, bereiten sie Schmerzen und unangenehme Beschwerden am Darmausgang. Doch warum kommt es dazu und mit welchen Mitteln kann man gegen Hämorrhoiden vorgehen?

 

Was sind Hämorrhoiden und wie entstehen sie?

Eigentlich sind Hämorrhoiden lediglich gefäßreiche Bindegewebspolster, die gemeinsam mit dem Schließmuskel dazu dienen, den Enddarm abzudichten. Jeder Mensch besitzt sie also. Die Hämorrhoiden werden erst dann zum Problem, wenn sie sich vergrößern und entzünden. Das kann unterschiedliche Gründe haben:

  • eine angeborene oder altersbedingte Bindegewebsschwäche,
  • Übergewicht,
  • Schwangerschaft,
  • mangelnde Bewegung und
  • häufiges, starkes Pressen beim Stuhlgang, in erster Linie wegen Verstopfung.

 

So führt übermäßiges Pressen zum Beispiel dazu, dass zu viel Blut in die Schwellkörper (die für die Abdichtung des Darms sorgen) gedrückt wird und es von dort nicht wieder ablaufen kann. Die vergrößerten Schwellkörper werden dann beim Stuhlgang nicht wie üblich zur Seite, sondern mit dem Stuhl nach außen gedrückt. Die Folge können Hämorrhoiden sein.

 

Bei ersten Beschwerden handeln und Mittel gegen Hämorrhoiden einsetzen

Die damit einhergehenden Beschwerden können sich mit der Zeit verschlimmern. Typische Symptome sind zu Beginn Juckreiz, Brennen und leichte Blutungen am After. In fortgeschrittenen Stadien können die Schmerzen zunehmen und nässende Ekzeme sowie Schleimabgang auftreten. Frühzeitige Hilfe ist daher gefragt, um Hämorrhoidalleiden gleich im Anfangsstadium mit rezeptfreien Medikamenten zu bekämpfen.

 

Da die Verwechslungsgefahr mit anderen Erkrankungen am Darmausgang (zum Beispiel Feigwarzen, Fisteln oder Ekzemen) recht hoch ist, sollten Sie vor der Selbstbehandlung einen Arzt aufsuchen, um festzustellen, ob tatsächlich Hämorrhoiden die Beschwerden auslösen. Fragen Sie Ihren Arzt ebenfalls um Rat, wenn sich die Symptome trotz Behandlung nicht bessern.


Ein besonders sanftes und pflanzliches Mittel aus der Apotheke ist Hametum®. Mit seinem bewährten Wirkstoff aus der Hamamelis-Pflanze, der Virginischen Zaubernuss, hilft die Salbe gegen die Beschwerden bei Hämorrhoiden und

 

  • lindert Juckreiz und Brennen,
  • hemmt Entzündungen sowie
  • stillt kleine Blutungen.


Die reichhaltige Grundlage der Salbe gegen Hämorrhoiden versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und Fett, sodass deren Barrierefunktion und Elastizität gesteigert werden kann.  

 

Weitere rezeptfreie Hämorrhoiden-Medikamente

Viele Betroffene, die sich fragen, was noch gegen Hämorrhoiden hilft, haben weitere rezeptfreie Mittel zur Auswahl. Eine Möglichkeit ist die kombinierte Anwendung der Hamamelis-Salbe am Tag und der Hametum® Hämorrhoidenzäpfchen in der Nacht. Aufgrund guter Verträglichkeit sind die Zäpfchen auch für eine längerfristige Behandlung geeignet.

 

Für Betroffene ist es wichtig zu wissen, dass sich bereits vergrößerte Hämorrhoiden nicht mehr zurückbilden. Frühzeitig angewendet können Mittel gegen Hämorrhoiden allerdings die Symptome und das Fortschreiten der Erkrankung bessern. Stark vergrößerte Hämorrhoiden gehören dagegen in ärztliche Hände und machen gegebenenfalls eine Operation erforderlich.

 

Sind die begleitenden Schmerzen bei Hämorrhoiden sehr stark, empfiehlt sich ein zusätzliches Präparat zur Schmerzlinderung (beispielsweise mit dem Wirkstoff Lidocain). Achten Sie wie bei allen Medikamenten auch hier auf die Angaben im Beipackzettel, da Schmerzsalben nur kurzfristig angewendet werden dürfen.


Für die pflegende und schonende Reinigung des Analbereichs sind Hametum® Feuchtpflegetücher eine ideale Ergänzung zu den Mitteln gegen Hämorrhoiden. Wunde Stellen im Afterbereich werden nicht zusätzlich gereizt, da die Tücher weder Parfüm noch Farbstoffe enthalten.

Hametum® Hämorrhoidensalbe 62,5 mg / 1 g Salbe Wirkstoff: Hamamelisdestillat. Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Hinweis: Blut im Stuhl bzw. Blutungen aus dem Darm-After-Bereich bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch den Arzt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG, Karlsruhe

Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage (versandfertig)
Anbieter:
Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Einheit:
25 g Salbe
PZN:
07579842
VK1:
11,47 ¤*
Ihr Preis:
6,94 ¤*
Sie sparen:
4,53 ¤ (39%)
Grundpreis:
27,76 ¤* / 100 g
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage (versandfertig)
Anbieter:
Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Einheit:
50 g Salbe
PZN:
07579894
VK1:
19,97 ¤*
Ihr Preis:
12,82 ¤*
Sie sparen:
7,15 ¤ (36%)
Grundpreis:
25,64 ¤* / 100 g
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage (versandfertig)
Anbieter:
Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Einheit:
10 Stk Suppositorien
PZN:
07619493
VK1:
9,47 ¤*
Ihr Preis:
5,73 ¤*
Sie sparen:
3,74 ¤ (39%)
Foto
Produktdaten
Preis
Warenkorb
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage (versandfertig)
Anbieter:
Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Einheit:
25 Stk Suppositorien
PZN:
07619576
VK1:
18,97 ¤*
Ihr Preis:
12,18 ¤*
Sie sparen:
6,79 ¤ (36%)
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage (versandfertig)
Anbieter:
Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Einheit:
SET Stk
PZN:
81001731
UVP2:
20,94 ¤*
Ihr Preis:
12,25 ¤*
Sie sparen:
8,69 ¤ (41%)