Schlank im Sommer

Tipps für die perfekte Bikinifigur

Im Frühling specken wir ab. Wir wollen fit für den Sommer sein. Doch dann kommt der Jojo-Effekt. Statt 5 Kilogramm weniger haben wir 5 Kilogramm mehr auf den Rippen und müssen der perfekten Bikinifigur für diesen Sommer ade sagen. Wirklich?

Vergessen Sie die vielen Diäten. Entscheiden Sie sich für ein Programm, dass nachhaltig schlank macht. Es besteht aus einer langfristigen Umstellung Ihrer Ernährung und reichlich Bewegung und das bis in den Sommer hinein.

Das A und O: Eine negative Energiebilanz

Verbrauchen Sie mehr Energie als Sie über Ihre Nahrung aufnehmen. Nur so purzeln die Pfunde. Doch hungern sorgt für ein unangenehmes Gefühl! Die Konzentration lässt nach, die Leistungsfähigkeit ebenso. Das können Sie sich nicht leisten. Essen Sie sich daher satt. Bewegen Sie sich stattdessen mehr!

Mit anderen Worten: Ihre Kalorienzufuhr ändert sich nicht. Doch am Ende verbrauchen Sie mehr Kalorien als Sie aufnehmen. Das lässt Ihr Gewicht sinken.

Wenn es Ihnen hilft, tracken Sie Ihr Essen. So haben Sie die Kalorienaufnahme konsequent im Blick. Bei der Wahl Ihrer Lebensmittel sollten Sie darauf achten, dass Sie vor allem langkettige Kohlenhydrate, gesunde Fette und reichlich Eiweiß aufnehmen. Eiweiß ist für den Muskelaufbau und den Erhalt der Muskulatur äußerst wichtig. Zudem macht es satt.

Eine gesunde Ernährung erreichen Sie mit Vollkornprodukten, Obst und Gemüse. Neben magerem Hühnerfleisch und Ei sind eiweißhaltige Lebensmittel:

Daneben helfen Eiweißshakes, den Bedarf an Proteinen abzudecken.

Unsere Produkttipps: formoline eiweiß-diät| Almased® (Eiweiß-Pulver) |  Raab Vitalfood MANDEL PROTEIN (veganes Eiweiß-Pulver)

Mehr über gesunde Ernährung erfahren Sie hier:

Auch wenn es im Sommer heiß ist, greifen Sie nicht zu oft zum kalorienreichen Eis. Entscheiden Sie sich stattdessen für Wassermelone, Kirschen oder einer selbstgemachten Gurken-Limonade ohne Zucker.

Rezept für eine selbstgemachte Limonade:

Ausdauertraining für die schlanke Linie im Sommer

Joggen durch den Wald
Joggen ist äußerst effektiv, wenn es darum geht, abzunehmen.

Mit Sportarten wie Laufen, Schwimmen und Radfahren verbrauchen Sie viele Kalorien. Deshalb ist Ausdauertraining eine wichtige Komponente, um dauerhaft schlank zu sein, auch im Sommer. Doch oftmals haben wir mit der Hitze so zu kämpfen, dass wir auf den schweißtreibenden Sport verzichten. Das ist ein entscheidender Fehler, besonders wenn Ihr Körper daran gewöhnt ist. Treiben Sie daher Ihren Ausdauersport in den Morgen- oder Abendstunden. Bleiben Sie auch im Urlaub am Ball, denn gerade in fremden Ländern schlemmen wir viel und brauchen den ausgleichenden Sport, um unser Gewicht zu halten.

Krafttraining für die Bikinifigur im Sommer

Kraftsport
Krafttraining ist keine reine Männersache. Der Aufbau von Muskelmasse ist auch bei Frauen für einen dauerhaften Erfolg wichtig.

Viele glauben nach wie vor, dass Krafttraining nur etwas für Männer ist. Frauen fürchten sich davor, ihre Weiblichkeit zu verlieren und zu viel Muskeln aufzubauen. Doch das ist nicht möglich. Denn für den Muskelaufbau ist das Hormon Testosteron mitverantwortlich. Frauen besitzen jedoch nur etwa 1/10 des Testosteron-Gehalts von Männern. Außerdem ist ihr Fettanteil von Natur aus bedeutend höher. Die Rundungen einer Frau bleiben bei einer normalen Ernährung erhalten. Die Körperformen sehen nur etwas definierter aus.

Muskeln haben den Vorteil, dass sie selbst im Ruhezustand Kalorien verbrennen. Sie verbrauchen zudem mehr Energie als Fett.

Tipp

Muskeln sind schwerer als Fett. Wundern Sie sich daher nicht, wenn auf der Waage keine Ergebnisse sichtbar sind. Prüfen Sie lieber mit einem Blick im Spiegel wie sich Ihr Körper verändert.

Wer nur joggen geht, baut in der Regel keine Muskeln auf. Der Wachstumsreiz für die Muskulatur ist zu gering. Daher ist eine Kombination aus Ausdauer- und Kraftsport der Königsweg, um im Sommer die perfekte Bikinifigur zu haben.

Ist es möglich, gezielt am Bauch abzunehmen?

Es gibt viele Bauchübungen, mit denen Sie Ihre Bauchmuskulatur trainieren. Doch es gibt keine Möglichkeit, gezielt Fettdepots anzugreifen. Das gilt leider auch für den Po und die Oberschenkel.

Auf Alkohol verzichten

Cocktail
Cocktails sind sehr kalorienreich. Sie sollten im Urlaub die Ausnahme bleiben.

Am Abend auf der Hotelterrasse sitzen und einen Cocktail schlürfen. Das ist Urlaub! Doch in alkoholischen Mixgetränken stecken jede Menge Kalorien. Sekt und Wein sind etwas kalorienärmer. Trinken Sie in Maßen. Der Sonnenuntergang ist mit einem Glas Wasser genauso schön!

Allerdings sollten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Denn Ihr Körper benötigt Flüssigkeit, um Fett zu verbrennen. Empfehlenswert sind Mineralwässer, Saftschorlen und Kräutertees.


Unsere Seiten dienen lediglich Ihrer Information und ersetzen nicht die Diagnose und Behandlung durch den Arzt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen können sich mitunter Fehler in unsere Texte schleichen. Helfen Sie uns, besser zu werden. Hinweise senden Sie an: redaktion@medikamente-per-klick.de.


Stand vom: 01.07.2021

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit findet sich im Text die jeweils männliche Form bei Personenbezeichnungen. Es versteht sich jedoch von selbst, dass sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter beziehen.

Bildquelle Cover: zinkevych – stock.adobe.com