Allergie-Hausapotheke

Diese Mittel gehören bei Heuschnupfen in jede Hausapotheke

Sobald die ersten Pollen unterwegs sind, bekommen Pollenallergiker rote und tränende Augen. Auch eine verstopfte Nase gehört zu den lästigen Symptomen von Heuschnupfen. Daher ist es ratsam, die Hausapotheke vor dem ersten Pollenflug aufzufüllen. Welche Mittel Sie vorrätig haben sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Antihistaminika – bei Heuschnupfen ein Muss in Ihrer Hausapotheke

Tabletten
Antiallergika helfen bei Heuschnupfen. In den meisten Fällen sind sie als Filmtablette erhältlich.

Antihistaminika sind Arzneimittel, die die Wirkung des Hormons Histamin blockieren oder aufheben. Mediziner bezeichnen sie auch als Antiallergika. Ihre Wirkung entfalten sie, indem sie die Histamin-Rezeptoren besetzen. Antihistaminika sind zum einen systemisch in Form von Tabletten oder Injektionslösung erhältlich und zum anderen als Salbe, Creme, Spray oder Tropfen für die lokale Anwendung.  

Einer der bekanntesten Wirkstoffe ist Cetirizin. Er ist in Filmtabletten enthalten. Ärzte verordnen den Wirkstoff zur Linderung von Augen- und Nasensymptomen des allergischen Schnupfens.   

Unsere Produkttipps: CetiDex® 10 mg Filmtabletten – das Antiallergikum von Dexcel® lindert Nasen- und Augensymptome des allergischen Schnupfens |  Cetirizin Aristo® bei Allergien 10 mg Filmtabletten gegen allergische Reaktionen im Rahmen von Heuschnupfen, Hausstaubmilben oder Nesselsucht

Mittel, die die Beschwerden bei Heuschnupfen lindern

Nasenspray gegen allergischen Schnupfen
Bei Allergiesymptomen der Nase helfen Nasensprays.

Wer mit einer juckenden und verstopften Nase zu kämpfen hat, sollte Nasentropfen oder ein Nasenspray in seiner Allergie-Hausapotheke haben. Hier sind Produkte mit dem Wirkstoff Cromoglizinsäure zu empfehlen. Ein alternativer Wirkstoff ist Mometasonfuroat. Er gehört zur Gruppe der sogenannten Kortikosteroide und lindert Entzündungen sowie Schwellungen.

Bei allergischen Reaktionen am Auge verordnen Ärzte Augentropfen oder Augensalben. Sie kühlen angenehm, beruhigen durch den künstlichen Tränenersatz das Auge und mindern Juckreiz und Fremdkörpergefühl. Als ein Wirkstoff kommt auch hier Cromoglizinsäure zum Einsatz. Mit einer Nasen- und Augensalbe, die beruhigende Substanzen wie Dexpanthenol enthalten, unterstützen Sie die Hautregeneration der stark beanspruchten Haut.

Unsere Produkttipps: Cromo Nasenspray – 1 A-Pharma®  mit Cromoglizinsäure  Mometason – 1a Pharma® bei Heuschnupfen – das Nasenspray mindert Schwellungen und Reizungen der Nase | Vividrin® antiallergische Augentropfen mit Natriumcromoglicat – bei allergischen Symptomen am Auge | Bepanthen® AUGEN- UND NASENSALBE zur Förderung der Wundheilung

Großmutters Hausmittel für die Allergie-Hausapotheke

„Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen.“, heißt es. Bei Heuschnupfen helfen gleich mehrere Heilkräuter. Ein Tee mit Pfefferminze wirkt abschwellend und schleimlösend. Ingwertee sorgt dafür, dass die Schleimhaut besser durchblutet werden und Entzündungen schneller abheilen. Grüner Tee besitzt antioxidative Eigenschaften und vermindert allergische Reaktionen. Daneben sind Brennnessel und Thymian zu empfehlen. Brennnessel hat einen relativ hohen Gehalt an Histamin. Dadurch tritt ein gewisser Gewöhnungseffekt auf. Die frischen Blätter der Brennnessel lassen sich entsaften, zu einem Tee aufgießen oder wie Spinat zu bereiten. Thymian ist ein natürlicher Schleimlöser. Gerade zu Beginn als Tee genossen, nimmt die Schleimproduktion ab.

Unser Produkttipp – diese Tees helfen gegen Heuschnupfen: Aurica®   PFEFFERMINZBLÄTTER TEE | Aurica®   Grüner Tee GUNPOWDER | Bombastus BRENNNESSEL | Klenk Thymian Arzneitee

Doch die Palette an Hausmitteln gegen Heuschnupfen ist groß und vielfältig. Sie geht über die Anwendung von Heilkräutern weit hinaus.

Natürliche Antihistaminika und Lebensmittel zur Linderung von Allergie-Symptomen

Honig
Honig aus der Region ist ein effektives natürliches Mittel bei Heuschnupfen.

Honig mit Pflanzen aus Ihrer Umgebung gewöhnt Ihren Organismus an die Blütenpollen der Region.

Unser Lesetipp: In unserem DIY-Beitrag Pollenallergiker-Frühstück: Beeren-Joghurt mit Honig verraten wir Ihnen ein Rezept wie Sie den reginonalen Honig ideal ins Frühstück integrieren können.

Scharfe Gewürze wie Chili, Knoblauch, Meerrettich, Senf und Wasabi begünstigen das Abschwellen der Schleimhäute. Sie befreien die Nasennebenhöhlen und spenden wohltuende Feuchtigkeit. Petersilie verhindert die Ausschüttung von Histamin.

Dampfbad und Nasenspülung bei allergischem Schnupfen

Inhalieren
Ein altes Hausmittel ist das Dampfbad mit Kochsalz oder ätherischen Ölen.

Ein Dampfbad mit Kochsalz lindert den Juckreiz. Hierzu gießen Sie in einem Topf 500 bis 750 ml warmes Wasser und fügen ein bis 2 Teelöffel Salz hinzu. Beugen Sie sich über den Topf. Legen Sie ein großes Handtuch über Ihren Kopf, sodass der Wasserdampf nicht so leicht entweichen kann. Inhalieren Sie etwa 10 Minuten lang.

Tipp: Das abgekühlte Salzwasser müssen Sie nicht sofort weggießen. Sie können es als Nasenspülung verwenden, um die Schleimhäute feucht zu halten. Fertige Nasenspüllösungen sind in Ihrer Apotheke erhältlich. Mit einer Nasendusche ist die Anwendung kinderleicht.  

Alternativ zu Kochsalz eignen sich auch diverse ätherische Öle für das heiße Wasserbad. Diese haben teils unterschiedliche Wirkungen wie entkrampfend, befeuchtend oder beruhigend. Pfefferminze, Fenchel und Eukalyptus sind als Hausmittel bei Heuschnupfen sehr bewährt.  

Unsere Produkttipps – ätherische Zusätze für das Dampfbad: TAOASIS Fenchel ätherisches Öl in Demeter-Qualität  |  Casida Pfefferminzöl naturrein ätherisch  | Casida Eukalyptusöl naturrein ätherisch

Heutzutage gibt es anwenderfreundliche Dampfinhalatoren aus Kunststoff. Sie überdecken lediglich Mund und Nase, sodass der Wasserdampf nicht an die Augen kommt oder unnötig entweicht. Außerdem besteht nicht die Gefahr, sich zu verbrühen oder sich die Hände am heißen Topf zu verbrennen. Daher sind heute Dampfinhalatoren dem Wasserbad im Topf oder in einer heißen Schüssel vorzuziehen, insbesondere bei Kindern.

Unsere Produkttipps – Dampfinhalatoren und Nasenspülungen: Dr. Junghans medical INHALATOR Kunststoff | Sanopin Inhalator  |  EMSER® INHALATOR  | EMSER NASENDUSCHE mit 4 Beuteln Nasenspülsalz | WEPA Nasenspülsalz  | WEPA Nasendusche mit 10 × 2,95 g Nasenspülsalz

Kompressen mit Augentrost gegen tränende und juckende Augen

Augentrost
Augentrost ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Bindehautentzündung. Bildquelle: Henri Koskinen – stock.adobe.com

Eine natürliche Alternative zu Augentropfen bietet das Heilkraut Augentrost. Übergießen Sie 2 Teelöffel des getrockneten Krauts mit heißem Wasser. Lassen Sie den Aufguss 15 Minuten ziehen. Seien Sie die Pflanzenteile des Augentrosts ab. Tränken Sie einen sauberen Waschlappen oder eine Kompresse mit dem Wasser. Legen Sie den Lappen bzw. die Kompresse für eine Viertelstunde auf Ihre Augen. Dies erfrischt und beruhigt.  

Allergie-Hausapotheke

Unsere Seiten dienen lediglich Ihrer Information und ersetzen nicht die Diagnose und Behandlung durch den Arzt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen können sich mitunter Fehler in unsere Texte schleichen. Helfen Sie uns, besser zu werden. Hinweise senden Sie an: redaktion@medikamente-per-klick.de.


Stand vom: 15.02.2021

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit findet sich im Text die jeweils männliche Form bei Personenbezeichnungen. Es versteht sich jedoch von selbst, dass sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter beziehen.