Ihre Versandapotheke - Sie suchen, Wir finden

MACROGOL AL 13,7 g Plv.z.Her.e.Lsg.z.Einnehmen

Bewerten Sie dieses Produkt: (5.0)
Abbildung ähnlich
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Darreichungsform:
Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
Packungsgröße:
10 Stk
PZN:
09474082
VK1:
6,55 €*
Ihr Preis:
4,15 €*
Sie sparen:
2,40 € (37%)
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Sie müssen sich anmelden um den ausgewählten Artikel in eine Einkaufsliste aufzunehmen.

MACROGOL AL 13.7 g

Pulver zur Herstellung einer Lösung


Hilfe bei Verstopfung

Osmotisches Abführmittel zur Behandlung einer chronischen Verstopfung bei Erwachsenen, Kindern ab 12 Jahren und älteren Personen
Es verhilft zu einer unproblematischen Darmtätigkeit, selbst wenn die Verstopfung über einen langen Zeitraum besteht


Bei Verstopfung


Wenn es länger als drei Tage nicht zum Stuhlgang gekommen ist spricht man von Verstopfung. Der Stuhl ist klumpig, hart oder es muss stark gepresst werden. Dazu gesellen sich oft Bauchschmerzen. Diese Probleme kennen nicht nur ältere Menschen, sondern auch viele Urlauber. Bestimmte Ernährungs-
gewohnheiten, eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme und Bewegungsmangel führen oft zu Darmträgheit.

In diesen Fällen kann MACROGOL AL als Abführmittel helfen. Von einem regelmäßigen Gebrauch von Abführmitteln ist jedoch strengstens abzuraten.


Abführmittel zum Trinken


Der Wirkstoff Macrogol steht als Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen zur Verfügung. Die hergestellte Lösung bindet Wasser und quillt zu einem Gel auf, das den verhärteten Stuhl im Darm aufweicht und dadurch den Stuhlgang erleichtern kann. Dieses Prinzip funktioniert auch, wenn die Verstopfung bereits über einen langen Zeitraum besteht.


ANWENDUNGSEMPFEHLUNG:


Soweit ärztlich nicht anders verordnet geben Erwachsene, Kinder ab 12 Jahren und ältere Patienten den Beutelinhalt in ein Glas und fügen 125 ml Wasser hinzu. Der Inhalt wird umgerührt bis sich das gesamte Pulver aufgelöst hat und die Lösung klar oder leicht trüb ist. Diese wird getrunken. Für die meisten Patienten beträgt die normale Dosis 1 – 2 Beutel pro Tag. In Abhängigkeit vom Ergebnis können 3 Beutel pro Tag erforderlich sein.

Die Dosis hängt von der Schwere der Verstopfung ab. Die Dosis kann nach ein paar Tagen auf die niedrigste wirksame Dosis herabgesetzt werden. Die Dauer der Behandlung beträgt in der Regel 2 Wochen. Wenn die Beschwerden auch nach 2 Wochen Behandlung weiterhin bestehen, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Zur Behandlung von schwersten Verstopfungen (Koprostase) empfiehlt es sich, den Inhalt von 8 Beuteln in 1 l Wasser aufzulösen. Die gebrauchsfertige Lösung sollte nicht länger als 24 Stunden in einem verschlossenen Gefäß im Kühlschrank aufbewahrt werden und die Behandlung mit MACROGOL AL nicht länger als drei Tage dauern.



Gewohnheiten ändern

Eine Ernährungsumstellung kann in viele Fällen eine
Verstopfung vorbeugen. Morgens ein Glas Mineralwasser oder Fruchtsaft auf nüchternen Magen und ein ballaststoff-
reiches Frühstück regen zudem die Verdauung an. Die Darmentleerung zu festen Zeiten spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle, denn eine häufige Unterdrückung des Stuhlgangs verringert die Darmaktivität.



Bewegung nicht vergessen

Auch ausreichend Bewegung bringt den Darm in Schwung. Vielsitzer und beruflich Reisende kennen das Phänomen der Verstopfung nach langen Bewegungspausen. Hier können regelmäßige Spaziergänge oder andere Formen der Bewegung Abhilfe schaffen. So kann beispiels-
weise Yoga helfen den Darm wieder in Schwung zu bringen.



Im Alter

Das Risiko, an Verstopfung zu leiden, steigt mit zunehmendem Alter. Immobilität und Bett-
lägerigkeit führen zu anhaltender Darmträgheit. Zusätzlich lässt das Durstgefühl im Alter nach und die Flüssigkeitsaufnahme sinkt, was ebenfalls eine Verstopfung begünstigt. Kontrolliertes Trinken und Bewegung im Rahmen der Möglichkeiten können die Darmaktivität unterstützen.

Häufige Fragen & Antworten


Wie erkenne ich Verstopfung?

Erst wenn es länger als drei Tage nicht zum Stuhlgang gekommen ist, ein klumpiger oder harter Stuhl vorliegt oder zur Stuhlentleerung stark gepresst werden muss, spricht man von Verstopfung. Dazu gesellt sich häufig ein Gefühl des „Angefülltseins“ und es stellen sich mit der Zeit Bauchschmerzen ein.

Wie lange kann ich MACROGOL AL 13,7 g anwenden?

Der Gebrauch von Abführmitteln sollte generell nur für kurze Zeit in Betracht kommen. Die Dauer der Behandlung beträgt normalerweise 2 Wochen. Wenn die Beschwerden nach 2 Wochen Behandlung weiterhin bestehen, muss ein Arzt aufgesucht werden.

Kann mein Darm von MACROGOL AL 13,7 g abhängig werden?

Bei einem Einsatz von MACROGOL AL 13,7 g über einen Zeitraum von 2 Wochen hinaus kann sich der Darm an die Unterstützung gewöhnen, was zu weiteren Problemen führen kann. Daher sollte von einem längeren Gebrauch Abstand genommen werden.

Kann ich etwas tun, um dem Einsatz von Abführmitteln vorzubeugen?

Ja. Ballaststoffreiches Essen, ausreichendes Trinken (vor allem Wasser und Kräutertees) und regelmäßige, tägliche Bewegung wirken einer Verstopfung entgegen. Vor allem „Vielsitzer“, Reisende oder Bettlägerige haben ein erhöhtes Risiko, Verstopfung zu bekommen.

Bildquellen: istockphoto.com/SrdjanPav, istockphoto.com/izusek, istockphoto.com/NickyLloyd, istockphoto.com/SuzanaMarinkovic
pds_aliud_logo.jpg
( 1 Bewertungen )
Bewertung abgeben * Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pflichttext

Macrogol AL 13,7 g Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

Wirkstoffe: Macrogol 3350, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Kaliumchlorid.
Abführmittel zur Behandlung der chronischen Verstopfung bei Erwachsenen, Kindern ab 12 Jahren und älteren Patienten. Es verhilft Ihnen zu einer unproblematischen Darmtätigkeit, selbst wenn Sie bereits über einen langen Zeitraum unter Verstopfung gelitten haben. Es wirkt auch bei einer sehr schlimmen Verstopfung, die als Stuhlverhaltung (komplette schwere Verstopfung) bezeichnet wird. Bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

ALIUD PHARMA® GmbH, Postfach 1380, 89146 Laichingen.
Stand: November 2014

Beide Produkte in den Warenkorb legen und sparen

Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Einheit:
10 Stk Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
PZN:
09474082
+
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
bei erkältungsbedingten Kinder-Halsschmerzen
Anbieter:
Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG
Einheit:
20 Stk Pastillen
PZN:
11553995
=
7,78 €*
12,86 €*
40%

Andere Kunden haben ebenfalls folgende Produkte gekauft

Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
bei erkältungsbedingten Kinder-Halsschmerzen
Anbieter:
Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG
Einheit:
20 Stk Pastillen
PZN:
11553995
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Verla-Pharm Arzneimittel GmbH & Co. KG
Einheit:
200 Stk Tabletten, magensaftresistent
PZN:
04911945
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
Einheit:
150 g Gel
PZN:
00429186
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
Einheit:
10 Stk Granulat zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen
PZN:
12730413
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Dr. Falk Pharma GmbH
Einheit:
300 g Granulat zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen
PZN:
04891875
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Bayer Vital GmbH
Einheit:
100 ml Pumplösung
PZN:
02563865