Ihre Versandapotheke - Sie suchen, Wir finden

Inhalation & Thermometer

Bitte klicken Sie auf eine der Unterkategorien.

Was ist ein Fieberthermometer?

Ein Fieberthermometer dient als Messinstrument der menschlichen Körpertemperatur.

Wo misst man die Körpertemperatur richtig?

Es gibt verschiedene Körperstellen, an denen die Körpertemperatur gemessen werden kann: Mund, Achseln, Gesäß, Stirn oder Gehörgang. Das Messen an Hautoberflächen, wie beispielsweise unter der Achsel, ergibt lediglich eine Mischtemperatur aus der eigentlichen Körpertemperatur und der Umgebungstemperatur. Daher ist dieses Verfahren an Stirn und Achsel für genaue Messwerte ungeeignet. Deshalb empfiehlt sich das Einführen des Thermometers, weshalb die rektale Methode die sicherste ist. Vor allem wenn der Betroffene bereits Fieber hat, weicht der Messwert an anderen Körperstellen oft von der tatsächlichen Temperatur ab. Ohnehin schwankt die normale Körpertemperatur beträgt zwischen 36 bis 37,5 Grad Celsius. Abends ist die Körpertemperatur generell höher als am Morgen, aber auch beim Sport erwärmt sich in der Regel der Körper.

Welches Thermometer ist das richtige und wie wird es angewandt?

Es gibt verschiedene Typen von Thermometern, mit unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten:

Gesäß, Mund oder Achsel mit dem digitalen Thermometer

Das digitale Thermometer, auch elektronisches Kontaktthermometer oder Stabthermometer genannt, kann sowohl in Gesäß, Mund oder unter der Achsel angewendet werden. Es ist möglich, bei dieser Thermometerart die Messwerte digital abzulesen.
Das Messen unter der Zunge nennt man sublinguale Methode. Es sollte vorher auf kalte und warme Speisen oder Getränke verzichtet werden, damit das Ergebnis nicht verfälscht wird. Die Spitze wird unter die Zunge gelegt, während der Mund geschlossen bleiben sollte. Um akute Atembeschwerden zu vermeiden, sollte diese Variante bei einer verstopften Nase nicht angewendet werden.
Die Empfehlung liegt bei bei der rektalen Anwendung. Vor der Messung mit der rektalen Methode im Enddarm sollte die Thermometerspitze eingefettet werden, um Schmerzen oder Verletzungen zu vermeiden.
Die Messung unter den Achseln mit der axillaren Methode ist beliebt und unkompliziert, aber unsicher. Hier sollte darauf geachtet werden, dass der Arm sehr nah am Körper anliegt, um Verfälschungen des Wertes durch die Umgebungstemperatur zu vermeiden.

Stirn mit dem Infrarotthermometer

Das Stirnthermometer misst die Körpertemperatur anhand von Infrarotstrahlen an der Stirn. Die Messung sollte direkt an den Schläfen vorgenommen werden. Diese Methode ist unkompliziert und zeitsparend, aber auch aufgrund der einwirkenden Umgebungstemperatur ungenau im Ergebnis.

Ohr mit dem Ohrthermometer

Für die Messung im Ohr gibt es das Ohrthermometer, das die Körpertemperatur ebenfalls über Infrarotstrahlen misst. Es ist nicht für Säuglinge oder Betroffene einer Mittelohrentzündung geeignet. Für eine rechtmäßige Messung ist wichtig, dass das Ohr nach hinten, oben gezogen wird.

Welche Thermometer bietet medikamente-per-klick.de?

  • APONORM Fieberthermometer easy
  • DOMOTHERM Rapid Fieberthermometer
  • OMRON Flex Temp Smart digital Fieberthermometer

Was ist eine Inhalation?

Eine Inhalation ist eine Methode zur Behandlung von Atemwegserkrankungen. Es werden unterschiedliche Wirkstoffe im Gaszustand eingeatmet.

Wie inhaliert man richtig?

Nach herkömmlicher Variante wird über einem Topf mit heißem Wasser inhaliert. Dies weist allerdings verschiedene Risiken auf: Neben der Verbrühungsgefahr können die aufsteigenden Dämpfe auch die Augen reizen. Die bessere Möglichkeit ist der Dampfinhalator, der die Dämpfe durch Schläuche gezielt in Nase und Mund lenkt, wodurch der innere Atemtrakt befeuchtet wird. Während des Inhalierens sollte darauf geachtet werden, dass ruhig und tief geatmet wird. Nach der Prozedur ist wichtig, dass das Gerät ausgespült und getrocknet wird, da sonst die Gefahr besteht, dass sich die Bakterien in den Schläuchen vermehren.
Für Babys oder Kleinkinder ist die sicherere Variante eine Salbe zum Verreiben auf dem Rücken oder im Brustbereich. Die enthaltenen ätherischen Öle könne so mit der Zeit verdampfen und die Kinder bekommen nicht zu viel der Inhalationsstoffe ab.

Wie oft sollte inhaliert werden?

Bei einer Erkältung empfiehlt es sich zwei- bis dreimal täglich zu inhalieren, bei einer Dauer von 5 bis 10 Minuten.

Was kann inhaliert werden?

Pflanzliche Mittel

Vor dem Inhalieren können verschiedene pflanzliche Mittel zugefügt werden. Die Kamille beispielsweise beeinflusst Entzündungen positiv. Sie kann in Form von Tee oder als flüssiger Extrakt inhaliert werden.

Ätherische Öle

Um festsitzendem Schleim entgegenzuwirken, gibt es ätherisches Öl aus Eukalyptus, Fichtennadeln oder Latschenkiefer.

Kochsalzlösung

Die Kochsalzlösung ermöglicht, dass neben der Nasenschleimhaut auch die Bronchien befeuchtet werden und löst so auch zähen Husten.

Was bewirkt das Inhalieren?

Die zugegebenen Inhalationsstoffe wirken entzündungshemmend, schleimlösend und töten die Keime ab. Dabei ist das Inhalieren zudem besonders schonend.

Welche Inhalatoren bietet medikamente-per-klick.de?

  • INHALATOR Kunststoff
  • KAMILLOSAN Konzentrat + Inhalator
  • OMRON C28P CompAir Inhalationsgerät