Roter Sonnenhut

Echinacea stärkt das Immunsystem und hilft bei Hautproblemen

Roter Sonnenhut dient zur Stimulierung der körpereigenen Abwehr. Die Arzneipflanze wirkt daher vorbeugend gegen Atemwegsinfekte. Äußerlich angewendet zeigt das Heilkraut eine entzündungshemmende, schmerzlindernde und antibakterielle Wirkung.

Steckbrief

Botanischer NameEchinacea purpurea (Purpur-Sonnenhut)
PflanzenfamilieKorbblütler (Asteraceae)
SynonymeAmerikanischer Sonnenhut, Igelkopf, Kegelblume, Kleine Sonnenblume, Rudbeckie, Roter Scheinsonnenhut, Purpursonnenhut
Wirkungantibakteriell, antibiotisch, antiviral, entzündungshemmend, immunstimulierend, schmerzstillend, schleimlösend, wundheilend
Verwendung als HeilkrautAbszess, Bronchitis, Erkältung, Mandelentzündung, Ohrenschmerzen, Furunkel, Gelenkentzündung, Geschwür, Wunden, Schuppenflechte, Verbrennungen, Zahnschmerzen

Herkunft und Aussehen des Roten Sonnenhuts

Roter Sonnenhut
Der Purpursonnenhut ist nicht nur ein sehr wirksames Phytopharmaka, sondern sieht in jedem Bauerngarten sehr dekorativ aus.

Der Rote Sonnenhut ist in Nordamerika beheimatet. Dort trägt er die Namen Eastern purple-coneflower oder Purple-coneflower. Die ausdauernde, krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 50 bis 120 Zentimetern. Mit einer langen Pfahlwurzel ist die mehrjährige Staude gut im Boden verankert. Am dünnen behaarten Stängel stehen die oval-lanzettförmigen Blätter zerstreut ab.

In Amerika blüht der Purpur-Sonnenhut vom späten Frühjahr bis in den Sommer. In Europa ist der Rote Sonnenhut in vielen Gärten seit Jahrhunderten beheimatet. Hier zeigen sich die Blüten von Mai bis Oktober.

Schon gewusst?

Neben dem Purpur-Sonnenhut werden als Arzneidroge auch der Schmalblättriger Sonnenhut (Echinacea angustifolia) und der Bleiche Sonnenhut (Echinacea pallida) eingesetzt.

Inhaltsstoffe des Roten Sonnenhuts

Neben den ätherischen Ölen, Kaffeesäure (Cichoriensäure), Alkamiden, Echinacin, Echinacosid und Inulin, ist in Echinacea auch Vitamin C enthalten. Außerdem finden sich Betain, Laevulose und Pentosane sowie Harzstoffe.

Wirkung des roten Sonnenhuts

Erkältung
Echinacea beugt Erkältungen vor.

Die Arzneipflanze wirkt stimulierend auf unser Immunsystem ein. So unterstützt der Sonnenhut die Vermehrung der weißen Blutkörperchen und macht unseren Körper fit gegen Keime. Die für die Immunsystem-stärkende und entzündungshemmende Wirkung verantwortlichen Inhaltsstoffe sind sogenannte Alkamide. Sie ähneln den Cannabinoiden. Diese regulieren die Ausschüttung von Zytokinen. Zytokine sind Stoffe, die bei Entzündungen eine Rolle spielen.

Zudem wirkt Echinacea direkt gegen Viren. Studien konnten laut Aussage der Europäischen Arzneimittel-Agentur (European Medicines Agency (EMA)) die positive Wirkung auf den Krankheitsverlauf bei Erwachsenen bestätigen.  Die antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung kommt auch unserer Haut und unseren Schleimhäuten zugute.

Nebenwirkungen des Roten Sonnenhuts

Bei einer bestehenden Allergie gegen Korbblütler führt die ungiftige Pflanze gegebenenfalls zu starken allergischen Reaktionen. Menschen mit einer Autoimmunkrankheit oder einem geschwächtes Immunsystem sollten Präparate mit Rotem Sonnenhut sicherheitshalber nicht einnehmen, da noch zu wenig über die Effekte auf das Immunsystem bekannt ist.

Verwendung des Roten Sonnenhuts

Die Einwohnern Nordamerikas nutzten den Sonnenhut zur Verstärkung von magischen Ritualen. Die Pflanze war ein wichtiger Bestandteil im Kreislauf des Lebens. Geburten fanden in ihrer Nähe statt und den Toten gab man den Sonnenhut als Grabbeilage bei. Die nordamerikanischen Indianerstämme nutzten die Heilpflanze jedoch auch zur Wundheilung, indem sie das frische Kraut auf die Wunde legten.

Schon gewusst?

Beim Roten Sonnenhut werden alle Pflanzenteile außer die Wurzel verwendet. Beim Schmalblättrigen Sonnenhut verwenden Pharmazeuten die Wurzel. In den Wurzeln des Bleichen Sonnenhuts fehlen die Alkamide. Dafür finden sich Ketoalkene und Ketoalkenine.

Roter Sonnenhut zur Stärkung des Immunsystem und bei Atemwegserkrankungen

Entsprechend seiner Immunsystem-stimulierenden Wirkung gilt Echinacea als vorbeugendes Mittel für Erkältungen. Es unterstützt Ihr Immunsystem im Kampf gegen Erkältungsviren und wirkt als Entzündungshemmer bei Rachen- und Mandelentzündung.

Unsere Produkttipps Echinacea zur Stärkung der körpereigenen Abwehr: Schoeneberger® Echinacea Naturreiner Heilpflanzensaft Sonnenhut zur Stärkung der körpereigenen Abwehr | Echinacea-ratiopharm® 100 mg pflanzliches Arzneimittel zur Immunstimulanz |KLOSTERFRAU Echinacea Lutschbonbons + Vitamin C zur Unterstützung des Immunsystems | H&S Traube plus Echinacea als wohlschmeckender Tee

Ob Echinacea auch erkältungsverkürzend wirkt, ist noch nicht gänzlich bewiesen. Allerdings hemmt Roter Sonnenhut Entzündungen. Daher eignet sich die Arzneipflanze als Bestandteil von Lutschbonbons und Mund- sowie Rachensprays.

Unsere Produkttipps – Echinacea bei Erkältung: Echinacea STADA® Classic 80 g/100 g mit Purpursonnenhut-Presssaft zur Bekämpfung von Erkältungskrankheiten | Ricola Echinacea Honig Zitrone Schweizer Kräuterbonbons wohltuend für Hals und Stimme | WALA Echinacea Mund- und Rachenspray anthroposhisches Arzneimittel bei entzündlichen Veränderungen der Schleimhäute und Mandeln

Roter Sonnenhut bei Hautproblemen und Bindehautentzündung

Bindehautentzündung
Roter Sonnenhut wirkt positiv auf eine Bindehautentzümndung ein. Daher ist Echinacea in Augentropfen oder Augensalben häufiger Bestandteil.

Echinacea ist eine Wunderwaffe bei trockener Haut. Es beruhigt die strapazierte und irritierte Haut und hilft bei der Hautregeneration. Daher findet sich die Arzneipflanze als natürliches Anti-Aging-Mittel in vielen Tagescremes. Echinacea ist Bestandteil in Fußpflegecremes, aber auch in Salben gegen Schrunden und Hautrisse.

Die antibakterielle und leicht schmerzstillende Wirkung des Roten Sonnenhuts unterstützt den Heilungsprozess bei Hautinfektionen. So helfen Cremes, Salben und Tinkturen mit Echinacea bei Furunkeln, schlecht heilenden und eiternden Wunden sowie Verbrennungen.

Unser Produkttipp – Echinacea für beanspruchte und strapazierte Haut: CURARINA® SALBE ECHINACEA zur sanften Regeneration trockener Haut

Unsere Produkttipps – Echinacea bei Bildehautentzündung: WELEDA Euphrasia Comp. Augensalbe bei Gerstenkorn und Bindehautentzündung  | WALA® Echinacea Quarz comp. Augentropfen antroposophisches Arzneimittel bei allergischen Bindehautentzündungen  


Unsere Seiten dienen lediglich Ihrer Information und ersetzen nicht die Diagnose und Behandlung durch den Arzt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen können sich mitunter Fehler in unsere Texte schleichen. Helfen Sie uns, besser zu werden. Hinweise senden Sie an: redaktion@medikamente-per-klick.de.


Stand vom: 08.09.2020

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit findet sich im Text die jeweils männliche Form bei Personenbezeichnungen. Es versteht sich jedoch von selbst, dass sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter beziehen. 

Bildquelle: Aggi Schmid – stock.adobe.com