Flohsamenschalen

Hilfe bei Magen-Darm-Problemen

Das natürliche Mittel mit dem lustigen Namen ist ein wahres Wundermittel, wenn es um die Regulierung der Darmtätigkeit und des Stoffwechsels geht. Studien zeigen, dass Flohsamen sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall helfen können und auch die Beschwerden im Rahmen eines Reizdarmsyndroms verringern. Auch auf den Blutzucker- und Cholesterinspiegel haben sie einen positiven Einfluss und können sogar beim Abnehmen unterstützen!

Flohsamen im Überblick

Steckbrief

Botanischer NamePlantago ovata, Plantago indica und Plantago afro
PflanzenfamilieWegerichgewächse (Plantaginaceae)
Synonyme
Flohkraut, Heusamen, Indischer Flohsamen, Indischer Wegerich, Sandwegerich
Wirkungblutzuckersenkend, entzündungshemmend, lindernd, verdauungsfördernd
Verwendung als HeilpflanzeAnalfissur, Colitis ulcerosa, Darmträgheit, Durchfall, Morbus Crohn, Reizdarm, Verstopfung, Diabetes, Hämorrhoiden

Flohsamen entstammen der Pflanze Plantago ovata, Plantago indica und Plantago afro, welche v. a. im Mittelmeerraum und in Asien angebaut werden. Sie gehören zu den Wegerichgewächsen und sind eng mit dem hier heimischen Spitzwegerich verwandt. Es handelt sich bei ihnen um einjährige, krautartig wachsende Pflanzen, welche lediglich eine Wuchshöhe von bis zu 10 cm erreichen. Die Gewächse tragen rosettenartig angeordnete, spitz zulaufende dunkelgrüne Blätter, welche von Haaren bedeckt sind. Im Zeitraum von Januar kommt es zur Blüte. Die Blüten wachsen ährenförmig und bilden im Anschluss Kapselfrüchte aus, welche die nützlichen Flohsamen enthalten. Besonders die Schalen dieser Früchte finden Verwendung als Nahrungs- und Arzneimittel.

Schon gewusst?

Die Wegerichgewächse bilden zweifächrige Kapseln heraus. In diesen reifen je zwei kleine Samen heran. Diese haben eine längliche Form und eine rotbraune Farbe und springen kraftvoll aus der Kapsel, wenn sie reif sind. Hiermit ähneln sie Flöhen, woher der Name „Flohsamen“ stammt.

Inhaltsstoffe von Flohsamen

Flohsamen werden v. a. aufgrund ihrer Schale sehr geschätzt. Die äußerstes Schicht, auch Epidermis genannt, enthält viele Ballast- und Schleimstoffe die hauptsächlich aus Polysacchariden bestehen. Hierzu zählen z. B. die Zucker Galaktose und Rhammose. Des Weiteren enthalten die Samen reichlich fettes Öl und Flavonoide, welche einen ausgeprägten antioxidativen Effekt haben.

Wirkung von Flohsamen auf den Magen-Darm-Trakt

Beschwerden bei Unterleibsschmerzen
Flohsamenschalen wirken Problemen im Magen-Darm-Trakt entgegen.

Die hauptsächliche Wirkung der Flohsamen geht auf die in der Schale enthaltenen Schleimstoffe zurück. Der Gehalt schwankt in Abhängigkeit der Pflanzenart und beträgt 10 % beim indischen Flohsamen (Plantago ovata). Dieser wird v. a. in Pakistan und Indien angebaut. Bei den Arten Plantago indica und Plantago afro aus dem Mittelmeerraum kann der Gehalt bis zu 30 % betragen.

Die Schleimstoffe haben die Eigenschaft, reichlich Wasser zu binden und zwar bis zu 40 % ihres eigenen Gewichts! So nimmt das Volumen erheblich zu, was vor allem im Bereich des Magens und Darms zu einer vermehrten Dehnung führt.

Die im Folgenden näher genannten Wirkungen der Flohsamen sind wissenschaftlich untersucht und nachgewiesen worden.

Wirkung von Flohsamenschalen auf den Darm

Durch das vergrößerte Volumen des Darminhalts werden Dehnungsrezeptoren in der Darmwand aktiviert, die wiederum die Darmbewegung (med. Darmperistaltik) anregen. Der Darminhalt wird außerdem durch das Aufquellen weicher und gleitfähiger. Insgesamt führt die Wirkung durch diese 3 Faktoren zu einer einfacheren Passage des Stuhls im Darm und einer erleichterten Stuhlausscheidung. Das ist besonders im Fall einer Verstopfung (med. Obstipation), aber auch bei Veränderungen im Bereich des Darmausgangs wie Analfissuren und Hämorrhoiden hilfreich. Im Rahmen von Durchfallerkrankungen können Flohsamen ebenfalls Abhilfe schaffen. Hier profitieren die Betroffenen erneut von den Schleimstoffen, die das überschüssige Wasser im Stuhl binden und somit für eine etwas festere Konsistenz sorgen.

Doppelte Wirkung bei Durchfall

Die Schleimstoffe in den Flohsamen vermögen überschüssige Flüssigkeit im Stuhl zu binden und verfestigen ihn so bei Durchfallerkrankungen. Ist die Ursache des Durchfalls eine bakterielle Entzündung, binden sie auch die bakteriellen Toxine (Gifte) und beschleunigen so den Heilungsprozess.

Personen, die an chronischen Entzündungen der Darmschleimhaut leiden, wie es beim Reizdarmsyndrom oder bei Morbus Crohn der Fall ist, profitieren vom Verzehr der Flohsamen. Wieder sind es die Schleimstoffe, die die Beschwerden verringern können. Sie bilden einen Schutzfilm auf der Darmschleimhaut und reduzieren so deren Reizung.

Wirkung von Flohsamen auf den Magen

Abnehmen
Wer an Übergewicht leidet, kann seine Bemühungen abzunehmen, mit Flohsamenschalen unterstützen.

Flohsamen bzw. Flohsamenschalen quellen bereits im Magen auf und führen zu einer Magendehnung. Dadurch vermitteln sie ein Sättigungsgefühl, der Appetit sinkt und die Flohsamen können so sogar beim Abnehmen unterstützen.

Sie möchten Abnehmen? Flohsamenschalen können helfen, ihr Wunschgewicht zu erreichen!

Flohsamenschalen quellen im Magen auf und vermitteln darüber ein Sättigungsgefühl, ohne dass sie selbst viele Kalorien enthalten (21 kcal auf 100 g). Außerdem stabilisieren sie den Blutzuckerspiegel und wirken so Heißhungerattacken entgegen. Die optimale Ergänzung zu ihrer Diät!

Wirkung von Flohsamenschalen auf den Stoffwechsel

Zu hohe Cholesterin- und Blutfettwerte
Flohsamenschalen helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren.

Studien zufolge, führen Flohsamenschalen zu einer verzögerten und reduzierten Zuckeraufnahme ins Blut. So kann der Blutzuckerspiegel einfacher auf einem ausgeglichenen Niveau gehalten werden, wovon insbesondere Diabetiker profitieren. Außerdem wirken sich Flohsamenschalen auch positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Die unverdaulichen Bestandteile wie die Schleimstoffe binden das Cholesterin aus der Nahrung und führen zu ihrer Ausscheidung. Der Cholesteringehalt im Blut wird so effektiv gesenkt.

Anwendung von Flohsamen

Wer optimal von den vielzähligen Vorzügen der Flohsamen profitieren will, sollte ihre Schalen verzehren. Diese sind besonders reich an Schleimstoffen und haben eine intensive Wirkung, während der Großteil der ganzen Flohsamen nach einem Verzehr unverdaut wieder ausgeschieden wird.

Flohsamenschalen sind pur erhältlich oder in unterschiedlichen Medikamenten verarbeitet. Hierzu zählen Kapseln, Pulver und Granulate, die gemahlene Flohsamenschalen enthalten.

Wichtig ist, zusätzlich zu den Flohsamen oder Flohsamenschalen ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.  Sonst kann es passieren, dass sich die Flohsamenschalen an die Darmwand haften und hier zu einer Verengung führen.

Bis die Wirkung einsetzt, vergehen in der Regel 3 bis 4 Tage.

Unser Produkttipp: Aurica Indische Flohsamenschalen  |  Avitale Indische Flohsamenschalen Bio  |  Zirkulin Flohsamenschalen  |  Avitale ganze indische Flohsamen bio

Einnahme von Flohsamen und Flohsamenschalen

Die Einnahme von Flohsamen oder deren Schalen sollte einschleichend erfolgen. So wird mit einer geringen Dosis begonnen und diese von Tag zu Tag langsam gesteigert. Hierbei werden jeweils 5 g (1 Teelöffel) mit jeweils 200 ml Wasser vermischt. Die Gesamtdosis sollte auf 3 Einnahmen am Tag aufgeteilt werden und jeweils 2 Gläser pures Wasser oder ungesüßter Tee nach der Einnahme getrunken werden.

  Beginn Steigerung auf
Flohsamen 20 Gramm 40 Gramm
Flohsamenschalen 10 Gramm 20 Gramm

Bei der Verwendung von Fertigpräparaten wie Pulver, Kapseln oder Granulaten ist die Packungsbeilage zu beachten.

Unsere Produkttipps: Agiolox Madaus Granulat mit Flohsamenschalen  |  Mucofalk Orange Granulat mit Flohsamenschalen

Verträglichkeit von Flohsamen

Das natürliche Heilmittel ist sehr gut verträglich, gelegentlich kann es zu Blähungen kommen, die meist nach einigen Tagen abklingen.

Aufgrund der guten Verträglichkeit stellen die Flohsamenschalen das optimale Mittel zur Behandlung einer Verstopfung in der Schwangerschaft dar. Personen, bei denen eine Verengung des Magen-Darm-Bereichs bekannt ist, sollten hingegen von ihrer Verwendung absehen.

Hinweis zur Einnahme weiterer Medikamente

Die Anwendung von Flohsamenschalen kann die Aufnahme von anderen Arzneimitteln reduzieren. Um dies zu verhindern, sollten Sie einen Abstand von mindestens 30 min zwischen der Einnahme von Flohsamenschalen und anderen Präparaten einhalten.


Unsere Seiten dienen lediglich Ihrer Information und ersetzen nicht die Diagnose und Behandlung durch den Arzt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen können sich mitunter Fehler in unsere Texte schleichen. Helfen Sie uns, besser zu werden. Hinweise senden Sie an: redaktion@medikamente-per-klick.de.


Stand vom: 11.12.2019

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit findet sich im Text die jeweils männliche Form bei Personenbezeichnungen. Es versteht sich jedoch von selbst, dass sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter beziehen.