Biotin

Im Blumenkohl steckt viel Biotin

Biotin ist ein wasserlösliches Vitamin aus dem B-Komplex. Es befindet sich in geringer Konzentration in fast allen Lebensmitteln. Der Vitalstoff unterstützt die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln. Darüber hinaus spielt Biotin eine wichtige Rolle im Stoffwechsel.

 

Vitamin B7 – das Vitalmittel für schöne Haut, Haare und Nägel

Der menschliche Organismus benötigt Biotin für eine gesunde Haut. Haare und Nägel profitieren ebenfalls vom Vitalstoff. Vitamin B7 (mitunter auch als Vitamin H bezeichnet) spielt eine wichtige Rolle bei der korrekten Umsetzung der im Erbgut enthaltenen Information. Es ist für die  Regulation der Genfunktion im Zellkern mitverantwortlich. So wirkt Biotin dünnen, brüchigen und glanzlos werdenden Haaren entgegen und beugt Haarausfall vor. Er sorgt für ein gesundes Erscheinungsbild unserer Haut und verhindert brüchige Nägel.

 Biotin ist nicht nur gut für Haut, Haare und Nägel – es ist auch am Fett- und Eiweißstoffwechsel beteiligt und wirkt einem hohen Cholesterinspiegel entgegen.

Biotin – ein wichtiges Enzym im Stoffwechsel

Biotin spielt eine wichtige Rolle im Fettsäurestoffwechsel, da Biotin Fettsäuren auf- und abbaut. Es sorgt außerdem für einen geregelten Ablauf des Eiweißstoffwechsels, indem es die Aminosäure Leucin erzeugt und somit als Starter wirkt. Zudem fördert Biotin die Neubildung von Zuckerstoffen aus Eiweißen und Fetten im Kohlenhydratstoffwechsel. Auch beim Cholesterinstoffwechsel spielt Biotin eine wichtige Rolle.

 

Empfohlene Tagesmenge

Die von der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlene Tagesdosis für Biotin liegt bei 30–60 µg. Für Säuglinge wird die erforderliche Biotinmenge mit 5–10 μg/Tag angenommen. Dies sollte bei der Ernährung des Babys unbedingt eingehalten werden, denn Vitamin B7 ist ein wesentlicher Faktor bei der DNA-Synthese. Mit dieser Funktion trägt es auch zum Wachstum des Kindes bei.

 

Biotinmangel – so äußert er sich

Ein Biotinmangel zeigt sich durch folgende Symptome und Erkrankungen:

 

Biotinhaltige Lebensmittel

Die beste Methode einen Biotin-Mangel vorzubeugen, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung. In diesen Lebensmitteln steckt viel Biotin:

  • Blumenkohl
  • Sojabohnen
  • Linsen
  • Haferflocken
  • Nüssen
  • Champignons
  • Leber
  • Eigelb
  • Sardinen

 

Biotin aus Ihrer Apotheke

Biotin H Forte von Pharma Peter

Das Haut-, Nagel- und Haarvitamin von Pharma Peter

Sehr viele Hersteller bieten biotinhaltige Tabletten an, um einen Biotinmangel vorzubeugen bzw. zu therapieren. Zur Vorbeugung sind weniger als 0,2 mg am Tag ausreichend. Hier empfiehlt sich ein niedrigdosiertes Präparat. Im Kombinationspräparat Kieselerde+Biotin-Kapseln finden sich in einer Kapsel 0,2 mg Biotin und 350 mg Kieselerde. Das in der Kieselerde enthaltene Spurenelement Silicium liefert ebenfalls wichtige Aufbaustoffe für Haut, Haare und Nägel.

Handelt es sich um einen Biotin-Mangel sind die Biotin-ratiopharm® 5 mg  Tabletten eine gute Wahl.  Sie dienen auch zur Therapie des sehr seltenen Biotin-abhängigen, multiplen Carboxylasemangels. Gleiches gilt für die Biotin beta® 5 Tabletten von betapharm. Das Präparat für Haut, Nägel und Haare wird mit 1 bis 2 Tabletten täglich eingenommen.

Ein hochdosiertes Präparat mit 10 mg pro Tablette ist Biotin H forte aus dem Hause Pharma Peter. Die Kurpackung mit 120 Tabletten reicht für 480 Tage. In nur 3 bis 4 Wochen sollte sich die Haut- und Haarstruktur verbessern. Biotin Hexal® 10 mg mit 100 Tabletten ist hier eine Alternative.

 

Biotin in Kosmetika

Coffein Shampoo plus Biotin von Avitale

Coffein Shampoo plus Biotin von Avitale

Das Mittel für gesunde Haut und Haare wird darüber hinaus in kosmetischen Präparaten eingesetzt. Im Haarwaschmittel Coffein Shampoo plus Biotin wirkt Biotin in Kombination mit Coffein direkt auf der Kopfhaut, um Haarwurzel und Haarstruktur zu stärken und  hormonbedingter Erschöpfung der Haarproduktion vorzubeugen.

Die Haarkur BonLauri Kokosöl mit Biotin und Sheabutter dient als Intensivpflege für feines, brüchiges und glanzloses Haar. Neben Kokosöl, Biotin und Sheabutter sind in dem Haarpflegemittel auch Panthenol und Traubenblätterextrakt enthalten.