Ihre Versandapotheke - Sie suchen, Wir finden

Salvysat® 300mg Tabletten bei starkem Schwitzen(Hyperhidrose

Bewerten Sie dieses Produkt: (5.0)
Abbildung ähnlich
Anbieter:
Johannes Bürger Ysatfabrik GmbH
Darreichungsform:
Filmtabletten
Packungsgröße:
30 Stk
PZN:
16508083
VK1:
12,19 €*
Ihr Preis:
7,76 €*
Sie sparen:
4,43 € (36%)
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage

Weitere Packungsgrößen

Sie müssen sich anmelden um den ausgewählten Artikel in eine Einkaufsliste aufzunehmen.
pds_salvysat_tabletten_header.jpg

Salvysat® 300 mg Tabletten – das Mittel der Wahl bei starkem Schwitzen (Hyperhidrose)

Salvysat® Tabletten mit dem Wirkstoffauszug aus Salbeiblättern und Salbeiöl ist das Mittel der Wahl bei starkem Schwitzen (Hyperhidrose). Es konnte gezeigt werden, dass der Trockenextrakt aus Salbeiblättern die übermäßige Schweißproduktion um bis zu 50 % reduzieren kann. Studien zeigen auch, dass bei Frauen in der Menopause Hitzewallungen durch die Gabe von Salbei in 66 % der Fälle unterbleiben und bei weiteren 25 % deutlich weniger werden.1

Patbrosch. Schwitz: P:\Ysat\_Ysat_Patientenbroschüren\21-357008_PAT_BRO_SchwitzSalbeiblätter – natürlich wertvoll

Der hohe Gehalt an ätherischen Ölen und Gerbstoffen in Salbeiblättern wissen Menschen schon lange zu schätzen.

Als Extrakt in Salvysat® Tabletten ist der Naturstoff in einer standardisierten Dosierung erhältlich, was die Wirksamkeit und Qualität des Produktes sichert.


Wieviel Schwitzen ist normal?

pds_salvysat_tabletten_natuerlich-schwitzen.jpgSchwitzen schützt den Körper vor Überwärmung. Dies geschieht z. B. dann, wenn Sie sich starker Sonnenstrahlung aussetzen, sich beim Sport körperlich anstrengen, oder auch in der Sauna den Körper aufheizen. In diesen Fällen wird die übermäßige Körperwärme durch Schwitzen abgegeben. Der Schweiß verdunstet an der Hautoberfläche und führt beim gesunden Menschen durch den kühlenden Effekt der Verdunstung zur optimalen Körpertemperatur.

Wann ist Schwitzen krankhaft? Der Übergang zwischen normalem und krankhaftem Schwitzen kann als fließend betrachtet werden. Eine krankhafte Schweißproduktion liegt dann vor, wenn das Ausmaß des Schwitzens den für die Wärmeregulation notwendigen Bedarf übersteigt. Man spricht in diesem Fall von einer Hyperhidrose.

Was sind die Ursachen einer Hyperhidrose?

Starkes Schwitzen, plötzliche Schweißausbrüche oder Nachtschweiß: Eine Hyperhidrose (Hyperhidrosis) stellt für Betroffene oftmals eine erhebliche Einschränkung ihrer Lebensqualität dar.

  • Primäre Hyperhidrose
    Bei einer primären Hyperhidrose lässt sich keine Grunderkrankung oder äußerlich erkennbare Ursachen für ein übermäßiges Schwitzen erkennen. Sie beginnt oftmals schon in der Pubertät und kann bis ins hohe Alter bestehen bleiben. Eine Hyperhidrose wird oft durch Nervosität, Aufregung oder auch seelische Belastungen verschiedenster Art ausgelöst.

  • Sekundäre Hyperhidrose
    Bei einer sekundären Hyperhidrose handelt es sich um ein Symptom einer Grunderkrankung. Auslöser können z. B. sein:

  • Infektionen (z. B. Grippe)
  • Tumore (z. B. Leukämie)
  • Stoffwechselerkrankungen (z. B. Diabetes)
  • hormonelle Störungen (z. B. Wechseljahre)
  • neurologische Erkrankungen (z. B. Morbus Parkinson)

pds_salvysat_tabletten_starke-frau.jpgWas tun bei primärer Hyperhidrose?

Eine primäre Hyperhidrose können Sie selbst behandeln, ganz natürlich und ohne Nebenwirkungen, mit Salvysat® Flüssigkeit.

Der Extrakt aus Salbeiblättern und Salbeiöl in Salvysat® Tabletten in standardisierter Dosierung (siehe Beipackzettel) kann die übermäßige Schweißbildung reduzieren – für mehr Lebensqualität!


Eine primäre Hyperhidrose selbst behandeln mit Salvysat® Tabletten!

Wann sollten Sie eine Ärztin/einen Arzt aufsuchen?

Wenn Sie ohne erkennbare Ursache sehr stark schwitzen, plötzliche Schweißausbrüche ohne ersichtlichen Grund haben und wiederholt Nachtschweiß oder begleitendes Fieber über 40°C auftritt!

Referenzen:

1) Dr. DeLeo et al., Uni-Sienna, Italien, Min. Gyn. 50/207-11
( 1 Bewertungen )
Bewertung abgeben * Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pflichttext

Salvysat® 300 mg Filmtabletten zum Einnehmen

Wirkstoff: Trockenextrakt aus Salbeiblättern (4-7:1), Auszugsmittel: Wasser
Anwendungsgebiet: Zur Anwendung bei vermehrter Schweißbildung
Enthält Lactose.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zulassungsinhaber: Johannes Bürger Ysatfabrik GmbH, Herzog-Julius-Str. 83, 38667 Bad Harzburg
Stand der Information: Dezember 2019

Beide Produkte in den Warenkorb legen und sparen

Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Johannes Bürger Ysatfabrik GmbH
Einheit:
30 Stk Filmtabletten
PZN:
16508083
+
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Serumwerk Bernburg AG
Einheit:
20 g Gel
PZN:
04384859
=
15,34 €*
24,35 €*
37%

Andere Kunden haben ebenfalls folgende Produkte gekauft

Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Serumwerk Bernburg AG
Einheit:
20 g Gel
PZN:
04384859
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Bei Muskel- und Rückenschmerzen
Anbieter:
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
Einheit:
180 g Gel
PZN:
06998784
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Einheit:
84 Stk magensaftresistente Weichkapsel
PZN:
10327624
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
HOCHDOSIERT: Alpha Liponsäure Kapseln mit 300 mg pro Kapsel von ZeinPharma!
Anbieter:
Zein Pharma - Germany GmbH
Einheit:
90 Stk Kapseln
PZN:
09304799
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Bei Vitamin-B1 Mangel bedingter Neuropathie
Anbieter:
Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Einheit:
30 Stk Filmtabletten
PZN:
01528157
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Verla-Pharm Arzneimittel GmbH & Co. KG
Einheit:
200 Stk Tabletten, magensaftresistent
PZN:
04911945