Ihre Versandapotheke - Sie suchen, Wir finden

ACETOCAUSTIN Lösung Warzenmittel

Bewerten Sie dieses Produkt: (0.0)
ACETOCAUSTIN Lösung Warzenmittel - 2ml Abbildung ähnlich
Anbieter:
TheOTCLab B.V.
Darreichungsform:
Lösung
Packungsgröße:
2 ml
PZN:
19120149
UVP2:
13,95 €*
Ihr Preis:
12,56 €*
Sie sparen:
1,39 € (10%)
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Sie müssen sich anmelden um den ausgewählten Artikel in eine Einkaufsliste aufzunehmen.
pds_19120149_header.png

Was ist Acetocaustin?

Acetocaustin® ist ein seit 1956 (!) bewährtes Mittel zur schmerzfreien Entfernung von Warzen. 

Die Vorteile des Produktes liegen auf der Hand: Zum einen ist es eine Lösung mit Monochloressigsäure und somit die stärkste ätzende Warzenlösung auf dem Markt, was die Wirksamkeit gegenüber anderen Lösungen deutlich erhöht.

Und gegenüber der Kryotherapie ist es schmerzfrei und somit ideal bei Kindern ab 4 Jahren anzuwenden, die die teils schmerzhaften Vereisungsstifte nicht tolerieren. Zudem reicht eine Anwendung 1x/Woche meist aus und zwar nur über einen kurzen Zeitraum.

Warzenbehandlung mit Acetocaustin®

 Vorbereitung: 

  • Bitte lesen Sie vor der ersten Anwendung die Gebrauchsinformation sorgfältig durch.
  • Nehmen Sie die Flasche aus der Verpackung und stellen Sie diese auf eine stabile Unterlage.
  • Öffnen Sie nun mit einer leichten Drück- und Drehbewegung den kindersicheren Verschluss, lassen Sie den Spatel jedoch zunächst noch in der Flasche. Die gesunde Haut in der Umgebung der Warze muss vor Beginn der Behandlung mit einer gut haftenden zähen Salbe (Vaseline oder Zinkpaste) abgedeckt werden, um sie vor der ätzenden Wirkung von Acetocaustin® zu schützen. Anschließend wird mit dem Spatel eine geringe Menge Acetocaustin® auf die Warze aufgebracht. Ganz bewusst bleibt an dem Spatel nur so wenig wie nötig haften. Schon diese kleine Menge reicht aus, um den gewünschten Effekt, das Abstoßen der Warze, zu erzielen.  

Anwendung in fünf Schritten 

  1. Decken Sie die Haut um die Warze großzügig mit einer gut haftenden Creme, am besten Vaseline, ab.  
  2. Tauchen Sie den Spatel in die Lösung und streichen diesen am Innenrand der Flaschenöffnung ab. Es darf kein Tropfen am Spatel haften bleiben!  
  3. Tragen Sie nun mit dem Spatel Acetocaustin® auf die Warze auf. Achten Sie darauf, dass nur die Warze und kein umliegendes Hautareal mit der Lösung in Kontakt kommt.   
  4. Lassen Sie die Lösung kurz einwirken. Sie können dann auch die Vaseline wieder entfernen.  
  5. Verschließen Sie die Flasche sorgfältig und lagern Sie diese aufrecht, fest verschlossen und außerhalb der Reichweite von Kindern.  

Wiederholen Sie die Anwendung einmal pro Woche. Nach einer Woche hat die Monochloressigsäure die oberste Schicht der Warze aufgelöst. Bis die Warze vollständig entfernt ist, ist es je nach Größe der Warze manchmal notwendig die Prozedur zu wiederholen, da Acetocaustin® immer nur die oberste Schicht der Warze löst.  

Haben Sie Geduld, auch wenn nicht sofort ein Ergebnis sichtbar ist. Beim Zweifel an der Wirksamkeit von Acetocaustin® fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Podologen.  

Besondere Vorteile von Acetocaustin® 

  • Einfache und sichere Handhabung
  • Gefahrlose Aufbewahrung durch Kindersicherung
  • Bequeme Anwendung nur einmal pro Woche
  • Kurze Anwendungsdauer von ca. fünf Wochen   

Vorsicht!  

Bitte beschränken Sie Ihre Selbstbehandlung auf gewöhnliche Warzen an den Händen oder Füßen. Acetocaustin darf bei Warzen im Gesicht oder Genitalbereich nicht angewendet werden. Diese Warzen sollten nur vom Arzt behandelt werden!  

Häufig gestellte Fragen :  

Welche Arten von Warzen dürfen mit Acetocaustin® behandelt werden?  

Acetocaustin® ist für die Behandlung gewöhnlicher Warzen geeignet. Diese scharf abgegrenzten Hautwucherungen mit hornartig-rauer, schuppiger Oberfläche treten vor allem an Fingern, Ellenbogen, Knien oder Füßen oder in Form von sogenannten Dornwarzen an der Fußsohle auf. Für alle anderen Warzenarten (z. B. Alterswarzen) ist Acetocaustin nicht geeignet!  
 

Worauf beruht die Wirkung von Acetocaustin®

Acetocaustin® ist eine Säure mit ätzender Wirkung. Die mit dem Wirkstoff in Berührung gekommenen Zellen werden durch Zersetzung der Eiweißstoffe in ihrer gesamten Zellarchitektur zerstört. Trotzdem bleibt die grobarchitektonische Gewebestruktur zunächst noch erhalten.

Für den Patienten ist es daher nicht sofort erkennbar, ob die Zellen bereits abgestorben sind. Eine nicht sofort sichtbare Reaktion direkt nach Anwendung von Acetocaustin® sollte daher nicht als mangelnde Wirksamkeit eingestuft, sondern eine Frist von einer Woche abgewartet werden. Durch die säurebedingten Ausfällungen verfärbt sich das Gewebe der Warze nach einiger Zeit weißlich und wird vom Körper abgestoßen.  
 

Worin unterscheidet sich Acetocaustin® von anderen Warzenmitteln? 

Im Gegensatz zu der zellzerstörenden Wirkung von Acetocaustin® zerstören die sogenannten keratolytischen Stoffe wie zum Beispiel die Salicylsäure lediglich die Verbindungen zwischen den Zellen untereinander, nicht jedoch die kompletten Zellen.

Bei einer Vereisung wird mit Hilfe von flüssigem Stickstoff in der Hautschicht unter der Warze eine Blase erzeugt, die einer Brandblase ähnlich ist. Damit wird die Warze von ihrem Untergrund abgehoben. Dies ist, ebenso wie bei den chirurgischen Verfahren, in den meisten Fällen mit Schmerzen verbunden.  
 

Kann man mehrere Warzen auf einmal mit Acetocaustin® behandeln? 

Die auf einmal behandelte Hautfläche sollte nicht größer als 2 cm² sein. Dies entspricht einem Quadrat von 1,4 cm mal 1,4 cm. Sollten Sie Acetocaustin® zum ersten Mal anwenden, ist es jedoch sinnvoll, die Behandlung zuerst an einer einzelnen Warze zu beginnen, denn in sehr seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten.

Tritt keine Rötung oder Schwellung in der Umgebung der behandelten Warze auf, können im Rahmen der hier genannten Flächenbegrenzung ohne weiteres mehrere Warzen auf einmal behandelt werden.  
 

Ist die Behandlung mit Acetocaustin® schmerzfrei?  

Werden die Hinweise der Gebrauchsinformation sorgfältig beachtet, verläuft die Behandlung in den meisten Fällen schmerzfrei. Bei empfindlichen Personen kann es dennoch in sehr seltenen Fällen zu Rötungen in der Umgebung der behandelten Warze und entsprechenden Missempfindungen kommen.

Ausgeprägte Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff kommt sehr selten vor. In diesen Fällen sollte die Behandlung abgebrochen werden. In Zweifelsfällen fragen Sie bitte Ihren Arzt, ob Sie die Behandlung mit Acetocaustin weiterführen dürfen.  
 

Wann sollte man vor einer Anwendung von Acetocaustin® den Arzt konsultieren?  

Wenn sie nicht sicher sind, ob es sich bei Ihren Hautveränderungen um gewöhnliche Warzen handelt, sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen. Wenn Sie Diabetiker sind oder unter einer Gefühlsstörung in Füßen oder Händen leiden (Polyneuropathie), sollte eine Warzenbehandlung mit Acetocaustin® nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.

Bei Personen mit diesen Erkrankungen könnten aufgrund eingeschränkter Schmerzempfindungen bei der Selbstbehandlung eventuelle Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Acetocaustin® unbemerkt bleiben. Aufgrund der Wundheilungsstörungen, für die dieser Personenkreis prädisponiert ist, könnten sich nicht rechtzeitig bemerkte kleinere Hautschäden infizieren und sich daraus schlimmstenfalls schwer zu behandelnde Wunden entwickeln.

Sollten Sie unter einer Erkrankung mit Immunschwäche leiden oder Medikamente einnehmen, die die Immunreaktion des Körpers herabsetzen, können Sie sich besonders leicht Warzen zuziehen. Generell ist zu bedenken, dass bei bestehender Immunsuppression der Verlauf von Virusinfektionen anders sein kann als bei Patienten, die keine derartige Medikation nehmen. Auch bei Warzen handelt es sich um eine (wenn auch lokal begrenzte) Virusinfektion. Ziehen Sie deshalb vor eventuellen Selbstbehandlungsversuchen Ihren Arzt zu Rate.
 

Dürfen Kinder mit Acetocaustin® behandelt werden?  

Es gibt keine generelle Altersbeschränkung für die Anwendung von Acetocaustin®. Es muss allerdings berücksichtigt werden, dass die Haut von Kindern empfindlicher ist als die von Erwachsenen.

Um Anwendungsfehlern vorzubeugen, sollte die Behandlung unter strenger Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen (siehe Gebrauchsanweisung) und nur durch einen Erwachsenen vorgenommen werden. Bis die behandelte Stelle völlig trocken ist (das dauert nur wenige Minuten) sollte das Kind daran gehindert werden, die behandelte Stelle zu berühren oder auf andere Art die Lösung zu verschmieren.  
 

Was ist zu beachten, wenn die Warze vorher bereits mit anderen Mitteln behandelt wurde?  

Durch vorangegangene Behandlungsversuche kann eine Warze gereizt oder verletzt sein. In diesem Fall sollten Sie Acetocaustin® erst dann anwenden, wenn die Folgen der Vorbehandlung restlos abgeklungen sind.  
 

Welche Behandlungsfehler müssen vermieden werden?  

Um Nebenwirkungen zu vermeiden, überschreiten Sie die empfohlene Dosierung nicht und wenden Sie Acetocaustin® nicht häufiger als einmal pro Woche an. Vergessen Sie vor dem Auftragen der Lösung niemals den Schutz der umgebenden Haut mit fest haftender Salbe.

Vermeiden Sie über die gesamte Behandlungsdauer mechanische Manipulationen, die zu einer Verletzung der Warze führen können. Ist eine Warze durch Manipulation oder Vorbehandlung gereizt, warten Sie vor Anwendung von Acetocaustin® erstmal die Heilung ab.  
 

Was kann man tun, wenn Acetocaustin® versehentlich auf gesunde Haut gelangt?  

Zunächst sollte man sehr sorgfältig mit dem Produkt umgehen, damit es nicht zu versehentlichem Verschütten kommt. Stellen Sie die Flasche nie auf eine wackelige Unterlage und schrauben Sie diese nach Gebrauch sofort wieder zu.

Sollte Acetocaustin® dennoch auf gesunde Haut gelangen, spülen Sie die betroffene Stelle sofort (!) mit sehr viel Wasser ab. Eine anschließende Rötung ist dennoch nicht auszuschließen. Behandeln Sie gegebenenfalls die Stelle wie eine Verbrennung.
( 0 Bewertungen )
Bewertung abgeben * Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.

Beide Produkte in den Warenkorb legen und sparen

Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
TheOTCLab B.V.
Einheit:
2 ml Lösung
PZN:
19120149
+
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Bei akuten Rückenschmerzen, Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen
Anbieter:
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
Einheit:
100 g Gel
PZN:
08628264
=
26,28 €*
36,13 €*
27%

Andere Kunden haben ebenfalls folgende Produkte gekauft

Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Bei akuten Rückenschmerzen, Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen
Anbieter:
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
Einheit:
100 g Gel
PZN:
08628264
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
STADA Consumer Health Deutschland GmbH
Einheit:
2 g Creme
PZN:
06873114
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Krampflösend & schmerzstillend mit Butylscopolamin & Paracetamol
Anbieter:
A. Nattermann & Cie GmbH
Einheit:
20 Stk Filmtabletten
PZN:
02483617
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Bayer Vital GmbH
Einheit:
20 ml Flüssigkeit zum Einnehmen
PZN:
16507534
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Stark gegen Nagelpilz
Anbieter:
ALMIRALL HERMAL GmbH
Einheit:
3.3 ml Wirkstoffhaltiger Nagellack
PZN:
08907113
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Wirksam. Schnell. Gut verträglich. Bei Kopfschmerzen
Anbieter:
A. Nattermann & Cie GmbH
Einheit:
20 Stk Tabletten
PZN:
03046735