Ihre Versandapotheke - Sie suchen, Wir finden

MYKOSERT Creme

Bewerten Sie dieses Produkt: (5.0)
Abbildung ähnlich
Anbieter:
Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH
Darreichungsform:
Creme
Packungsgröße:
20 g
PZN:
08753727
VK1:
10,70 €*
Ihr Preis:
6,61 €*
Sie sparen:
4,09 € (38%)
Grundpreis:
33,05 €* / 100 g
Verfügbarkeit:
Ausverkauft, derzeit nicht lieferbar

Weitere Packungsgrößen

Sie müssen sich anmelden um den ausgewählten Artikel in eine Einkaufsliste aufzunehmen.
PDS_mykosert_creme_header.jpg

Mykosert® Creme bei Haut- und Fußpilz

PDS_mykosert_creme_ps.jpg

Mykosert® Creme ist ein breit wirksames Mittel zur Behandlung von Fußpilz (Tinea pedis), Ringelflechte (Tinea corporis) und anderen Formen von Hautpilz wie der Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor). Der Wirkstoff Sertaconazol tötet die Pilzerreger in der Haut und stoppt das Pilzwachstum. Mykosert® wirkt nachweislich* und lindert die Symptome wie Juckreiz, Brennen, Entzündungen sowie Haut-Bläschen und rissige, schuppige Haut.


* Klinisch getestet, Therapieversagen und Rückfälle sind möglich


Mykosert® Creme ist ideal bei Pilzerkrankungen mit trockener Haut. Die pflegende Creme wird einfach mit den Fingern verteilt und verschließt so spröde Hautpartien. Der Wirkstoff zieht direkt nach der Anwendung in die Haut ein und bleibt dann über mehrere Tage abwaschfest erhalten, wie ein Schutzschild gegen den Pilz (Depot-Wirkung).

Mykosert® Creme auf einen Blick

  • stoppt Haut- und Fußpilz
  • wirkt fungizid (pilzabtötend) und fungistatisch (hemmt die weitere Pilzausbreitung)
  • Wirkstoff zieht schnell und abwaschfest ein
  • lindert Juckreiz und Entzündung
  • sehr gut verträglich

Anwendung von Mykosert® Creme

  • waschen Sie die betroffenen Hautpartien gründlich mit warmem Wasser und hautfreundlicher Seife.
  • trocknen Sie die Haut anschließend gründlich ab. Verwenden Sie dabei kein Handtuch, sondern Papiertücher oder Toilettenpapier um Ansteckungsgefahr zu vermeiden.
  • verteilen Sie Mykosert® Creme dünn auf den betroffenen und umliegenden Hautstellen.
  • die Anwendung erfolgt je nach Schwere der Infektion 1 – 2 mal täglich bis zur vollständigen Abheilung.

 

PDS_mykosert_creme_bild2.jpg PDS_mykosert_creme_bild3.jpg PDS_mykosert_creme_bild1.jpg


4 häufige Fehler bei Haut- und Fußpilz die Sie vermeiden sollten

Fußpilz ist ansteckend und heilt nicht ohne eine Therapie. Je länger der Pilz unbehandelt bleibt, größer die Gefahr einer Ausbreitung auf Fußnägel oder andere Hautbereiche. Fußpilz sollte deshalb frühzeitig behandelt werden.

  1. Symptome werden zu spät erkannt oder ignoriert

Schon bevor die ersten Hautveränderungen zu sehen sind, macht sich der Pilz meist schon durch unsichtbare Anzeigen bemerkbar. Das Pilzwachstum verursacht Spannungen in der Haut, die sich durch Kribbeln, Jucken oder leichtes Brennen bemerkbar machen.

Rötungen, Hautrisse oder Bläschenbildung im Bereich der Zehenzwischenräume werden oft mit Hühneraugen oder Druckstellen verwechselt. Je schneller Sie reagieren, desto unkomplizierter ist die Behandlung.

Oft kann man den Pilz sogar riechen: ein unangenehmer Geruch kann ein erstes Anzeichen einer Pilzerkrankung sein. Denn wenn das Immunsystem der Haut durch den Pilz geschwächt ist, können sich auch bestimmt Bakterien besser vermehren.

  1. Mit der Behandlung wird zu lange gewartet

Haut- und Fußpilz sollte möglichst früh – also schon bei den ersten Anzeichen – behandelt werden, denn je länger der Pilz unbehandelt bleibt, desto größer ist die Gefahr einer Ausbreitung auf andere Hautbereiche oder die Fußnägel.

 

  1. Aufgeweichte Haut wird zusätzlich befeuchtet

Pilzerkrankungen gehen oft mit feuchter, aufgeweichter Haut einher – ideale Wachstumsbedingungen für die Erreger. In diesem Fall sollte die Haut nicht noch zusätzlich mit einer Creme befeuchtet, sondern während der Behandlung unbedingt trocken gehalten werden. Der hygienische Mykosert® Spray auf Alkoholbasis ist hier die richtige Empfehlung.

 

  1. Socken und Handtücher werden falsch gewaschen

Die Ansteckungsgefahr über die Waschmaschine wird oft unterschätzt. In der Familie und WGs verbreiten sich die Pilzerreger nicht selten über die Wäsche in der Waschmaschine.

 

Wäsche, Handtücher und Bettbezüge die mit den infizierten Hautbereichen in Kontakt kommen sollten separat und bei mindestens 60 °C gewaschen werden, oder mit speziellen Hygienespülern.

Ratgeber zum Download
( 1 Bewertungen )
Bewertung abgeben * Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Sie müssen sich anmelden um die Verfügbarkeitsbenachrichtigung in Anspruch nehmen zu können.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pflichttext

Mykosert® Creme mit 2 % Sertaconazolnitrat

Wirkstoff: Sertaconazolnitrat

Anw.: Pilzinfekt. der Haut, verursacht durch Dermatophyten (z.B. Fußpilz) od. Hefen (z.B. Malassezia-Arten b. Pityriasis versicolor od. seborrhoischer Dermatits).

Enth. Parabene u. Sorbinsäure. Gebrauchsinfo. beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

 

(MYC/100315/LW)

Andere Kunden haben ebenfalls folgende Produkte gekauft

Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH
Einheit:
30 ml Lösung
PZN:
09762898
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Bayer Vital GmbH
Einheit:
10 g Augen- u. Nasensalbe
PZN:
01578675
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Bayer Vital GmbH
Einheit:
50 g Salbe
PZN:
01578818
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Bei Sinusitis und Bronchitis mit Husten, Schnupfen, Druckkopfschmerz.
Anbieter:
G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG
Einheit:
20 Stk magensaftresistente Weichkapsel
PZN:
01479157
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Bayer Vital GmbH
Einheit:
100 g Salbe
PZN:
01578847