Passionsblume

Beliebter Saft, natürliches Beruhigungs- und Schönheitsmittel

Passionsfrüchte sind aus unseren Supermärkten nicht mehr wegzudenken. Vor allem Maracujasaft findet viele Anhänger. Doch das Kraut der Passionsblume ist ein altes Heilmittel. Wir verwenden es heute bei Angstzuständen und Schlafstörungen.

Was ist das Passionsblumenkraut?

Steckbrief

Botanischer NamePassiflora incarnata
PflanzenfamiliePassionsblumengewächse (Passifloraceae)
Wirkungadstringierend, angstlösend, beruhigend, krampflösend, schweisstreibend
Verwendung als HeilkrautAngstzustände, Augenringe, Bluthochdruck, Herzrasen, Nervosität, Schlaflosigkeit, Unruhe, Wechseljahresbeschwerden
Verwendung in KosmetikHautpflege
Verwendung in der KücheFrucht in Obstsalat oder als Fruchtsaft

Etwa 500 Arten zählen zur Gattung der Passionsblumen (Passiflora). Sie kommen vorwiegend in Mittel- und Südamerika vor. Manche Arten sind giftig, andere bringen leckere Früchte (Passiflora edulis) hervor oder werden als Heilpflanze genutzt.

Schon gewusst?

Christliche Einwanderer gaben der Passionsblume ihren lateinischen Namen. „Incarnata“ bedeutet „die Fleischgewordene“. Die Form der Blüten und das gesamte Erscheinungsbild hatte die Missionare an den Leidensweg Jesu Christi erinnert.

Der immergrüne, ausdauernde Kletterstrauch entwickelt bis zu 10 Meter lange Triebe. Die meist glatten, dreiteigen Blätter erreichen eine Länge von bis zu 15 Zentimetern. Die in ihrer Gestalt sehr auffälligen Blüten haben einen Durchmesser von 6 bis 8 Zentimetern. Sie ist nur einen Tag lang geöffnet.

Blaue Passionsblume
Die Blaue Passionsblume ist eine gern gesehene Zierpflanze. Was viele nicht wissen: Auch sie bildet essbare Früchte.
Bildquelle: tama – pixabay (Canva.com)

Das Passionsblume bildet ovale, gelbliche Früchte aus. Die Beeren erinnern an Hühnereier und erreichen eine erstaunliche Größe von bis zu 10 Zentimetern. Die Samen erreichen eine Länge von 5 bis 8 Millimetern. Die Samen sind in essbare, saftig-süße schleimigen Samenmantel eingebettet.

Inhaltsstoffe der Passionsblume

In der getrockneten Droge findet sich ein hoher Anteil an Flavonoiden. Außerdem beinhaltet die Passionsblume Cumarin-Derivate, essentielle Fettsäuren sowie ätherische Öle.

In der Wurzel sind ebenfalls Cumarine enthalten. Die Früchte bestehen aus verschiedenen Zuckern und organischen Säuren.

Zu den Inhaltsstoffen der Passionsblume zählen:

  • Flavonoide
  • Cumarine
  • Glykoside
  • essentielle Fettsäuren
  • ätherisches Öl

Wirkung der Passionsblume

Mehrere Studien geben Hinweise auf eine positive Wirkung der Passionsblume auf Angstpatienten. In einer französischen Studie der „Université de Metz“ zeigten die Wissenschaftler auf, dass die in der Passionsblume enthaltenen Flavonoide Ängste bei Mäusen vermindere. In einer anderen Studie mit Ratten verlängerte die Passionsblume die Schlafzeit und minderte das Aktivitätsniveau.

Verwendung der Passionsblume

Passionsblume und Passionsfrucht

Eine der 500 Arten, die sogenannte Passiflora edulis, bringt leckere Früchte hervor. Sie kommt natürlich in Brasilien, Paraguay und Argentinien vor. Doch wegen ihrer Früchte bauen sie Farmer in den Tropen und Subtropen an. In Supermärkte ist die tropische Passionsfrucht als Maracuja erhältlich.

Die Houmas zerkleinerten die Wurzeln der Passionsblume und stellten daraus einen Trunk her, der als Blut-Tonikum diente. Sie setzten die Passionsblume bei Leberbeschwerden, gegen Unruhe, Angstzustände, Schlafstörungen und zur Wundbehandlung ein. Heute findet das Kraut als Beruhigungsmittel Verwendung.

Passiflora caerulea, die Blaue Passionsblume, dient als Zierpflanze.

Passionsblumenkraut

Ein Tee aus Passionsblumenkraut wirkt beruhigend und schlaffördernd. Naturheilkundige Ärzte empfehlen den Arzneitee zur Besserung des Befindens bei nervlicher Belastung. Er lindert Symptome nervös bedingter Unruhezustände und hilft in Zeiten von Stress, Hektik und großer Belastung. Er beruhigt und lindert leichte Angstzustände.

Unsere Produkttipps: Aurica® PASSIONSBLUMENKRAUT TEE |  Salus® Passionsblumenkraut Tee|   Sidroga Passionsblumenkraut

Für einen klassischen Passionsblumenkraut-Tee gießen Sie 150 ml heißes Wasser mit einem Teelöffel Passionsblumenkraut auf. Lassen Sie den Tee 5 bis 10 Minuten zugedeckt ziehen. Seihen Sie im Anschluss das Kraut ab und süßen Sie nach Bedarf mit Honig.

Passionsblume in Tabletten, Tropfen und Kapseln

Häufig findet sich Passionsblume in pflanzlichen Präparaten als Beruhigungsmittel. Neben Mono- ist auch der Einsatz in Kombipräparaten üblich. So findet sich die Passionsblume oftmals in Gesellschaft von Baldrian, Hopfen, Johanniskraut oder Lavendel. Passionsblume ist als Heilsaft, Tropfen, Dragee, Kapseln oder Tabletten erhältlich.

Unsere Produkttipps: Schoenenberger Naturreiner Heilpflanzensaft Passionsblumenkraut |  dystoLoges® Tabletten – homöopathisches Arzneimittel mit Passionsblume |   Calmalaif® überzogene Tabletten mit Passionsblume, Baldrian, Weißdorn und Schwarznessel| Lioran®   centra zur Förderung des Schlafes |  STADA PassioBalance® – pflanzliches Arzneimittel bei nervöser Unruhe | PASSIODON® – Kapseln mit Passionsblume

Passionsblume in Kosmetika

Passionsblumenöl regeneriert die Hautbarriere. Daher ist die Passionsblume in einigen Pflegeprodukten enthalten.

Unsere Produkttipps: frei öl® Hydrolipid NachtPflege Passionsblume | RAUSCH PASSIONSBLUMEN & SHEA BUTTER Handcreme für trockene Hände  

Tiermedizin: Passionsblume für Hunde und Pferde

Die Passionsblume hat bei Tieren einen beruhigenden Effekt. Sie ist ein bewährtes Mittel, um nervöser Unruhe, Anspannung, Reizbarkeit und Angstzuständen bei Hunden, Katzen oder Pferden entgegenzuwirken.

Unsere Produkttipps – Passionsblume bei Hunden und Katzen: PetVet PHA AntiStress Tropfen für Hund und Katze zur Stärkung der körperlichen und nervlichen Belastbarkeit  |  OrganicVet ANTI-STRESS DOG


Unsere Seiten dienen lediglich Ihrer Information und ersetzen nicht die Diagnose und Behandlung durch den Arzt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen, können sich Fehler in unsere Texte schleichen. Helfen Sie uns, besser zu werden. Hinweise senden Sie an: redaktion@medikamente-per-klick.de.


Stand vom: 26.04.2022

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit findet sich im Text die jeweils männliche Form bei Personenbezeichnungen. Es versteht sich jedoch von selbst, dass sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter beziehen. 

Aufrufe: 174