Matcha-Maske einfach selber machen

Matcha, ein fein gemahlenes grünes Teepulver, ist nicht nur ein leckeres Getränk, sondern auch ein wirkungsvolles Mittel für die Hautpflege. Daher eignet sich Matcha für die Herstellung einer revitalisierenden Gesichtsmaske, die reinigt, hydratisiert und effektiv Unreinheiten bekämpft. Und das Beste: Eine Matcha-Pflegemaske ist schnell selbst hergestellt.

Das brauchen Sie für Ihre DIY-Matcha-Gesichtsmaske:

Beautymaske mit Matcha
Nur 3 Zutaten ergeben eine effiziente Beautymaske.

Zutaten für eine Matcha-Beautymaske:

  • 1 TL Matcha-Pulver
  • 1 TL Betonit
  • 2 TL Naturjoghurt

Geräte:

  • Teelöffel
  • Schüsselchen
  • großer Pinsel
  • Waschlappen
  • Handtuch

Wissenswertes zu Matcha

Matcha-Pulver ist reich an Chlorophyll, das entgiftende und entzündungshemmende Eigenschaften besitzt. Darüber hinaus ist es voll von Antioxidantien, die die Haut vor freien Radikalen schützen und den Alterungsprozess verlangsamen.

Unsere Produkttipps: ApoFit Bio Premium Japan Matcha pur Pulver Dr. Vanida Dose

DIY-Matcha-Beautymaske einfach selber machen – so gehts:

  • Geben Sie alle Zutaten in eine Schüssel und vermengen Sie diese, bis eine glatte und cremige Textur entsteht.
  • Falls die Konsistenz der Maske zu fest ist, mischen Sie noch etwas Joghurt hinzu.
  • Tragen Sie die Maske mit einem Pinsel auf das Gesicht auf. Verwenden Sie alternativ Ihre Finger, falls Sie keinen Pinsel zur Hand haben.
  • Lassen Sie die Maske etwa 20 Minuten einwirken, bis sie sich von Dunkelgrün zu Hellgrün verfärbt hat.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Hände sauber sind, bevor Sie die Maske wieder abtragen. Unsaubere Finger können sonst Schmutz in die Poren bringen und die Haut zusätzlich reizen.
  • Befeuchten Sie Ihr Gesicht vorsichtig mit lauwarmem Wasser. Eine aufgeweichte Maske lässt sich leichter ablösen.
  • Nutzen Sie Ihre Fingerspitzen, um das Wasser in kreisenden Bewegungen sanft über die Maske zu massieren. Dies hilft, die Maske aufzulockern und von der Haut zu lösen.
  • Spülen Sie Ihr Gesicht gründlich mit lauwarmem Wasser ab, um alle Reste der Maske zu entfernen.
  • Verwenden Sie ein weiches, sauberes Tuch oder einen Waschlappen, um die Maske behutsam abzutupfen. Achten Sie darauf, nicht zu stark zu reiben, um Hautirritationen zu vermeiden.
  • Trocknen Sie Ihr Gesicht vorsichtig mit einem sauberen Handtuch ab. Tupfen Sie dabei die Haut sanft, anstatt sie zu reiben.
  • Nachdem Sie die Maske entfernt haben, tragen Sie bei Bedarf eine Feuchtigkeitscreme oder ein Serum auf, um Ihre Haut zu pflegen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.
Zutaten für Gesichtsmaske vermengen
Geben Sie alle Zutaten in eine Schüssel.
Creme für Gesichtsmaske
Vermengen Sie alles miteinander.

Wissenswertes zu Betonit und Naturjoghurt

Betonit ist eine mineralreiche Erde, die seit Jahrhunderten für ihre heilenden Eigenschaften geschätzt wird. Es hilft, Giftstoffe aus der Haut zu ziehen und verstopfte Poren zu reinigen. Betonit fördert zudem die Durchblutung und verleiht dem Teint einen strahlenden, rosigen Schimmer.

Der Naturjoghurt verleiht der Maske eine angenehme Konsistenz und erleichtert das Auftragen. Die enthaltene Milchsäure hilft außerdem, abgestorbene Hautzellen zu entfernen.

Tipps:

  • In der Regel sind die Zutaten gut verträglich. Dennoch gibt es Menschen, die auf bestimmte Inhaltsstoffe in Betonit oder Naturjoghurt allergisch reagieren. Probieren Sie daher an einer unauffälligen Stelle, ob Sie die Maske vertragen. Tragen Sie dazu eine Probe, etwa auf der Innenseite des Handgelenks oder des Unterarms, auf und lassen Sie diese leicht antrocknen. Entfernen Sie die Maske und prüfen Sie Ihr Hautbild. Gibt es allergische Reaktionen? Warten Sie 24 Stunden, um zu sehen, ob Rötungen, Schwellungen oder Juckreiz auftreten.
  • Eine dünnere Schicht sorgt für eine intensivere Klärung der Haut.
  • Eine dickere Schicht eignet sich bei besonders trockener Haut. Lassen Sie in diesem Fall die Maske nicht vollständig trocknen.

Stand vom: 24.04.2023

Bilder: Marielle Morawitz – 2komma8, im Auftrag von medikamente-per-klick.de

Views: 1137