Medikamentenglossar

Acetylsalicylsäure

Acetylsalicylsäure (abgekürzt ASS), ist ein Arzneiwirkstoff mit schmerzlindernder, entzündungshemmender und fiebersenkender Wirkung. Als Medikament ist Acetylsalicylsäure seit Beginn des 19. Jahrhundert auf dem Markt. Ab 1899 wurde es von der Firma Bayer unter dem Namen „Aspirin“ geschützt und vermarktet. Die Bezeichnung Aspirin wird seitdem gleichbedeutend für den Wirkstoff Acetylsalicylsäure verwendet. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nahm Acetylsalicylsäure […]

Medikamentenglossar

Ibuprofen

Ibuprofen (Name ist eine Ableitung von Isobutylphenylpropionsäure) ist ein Arzneimittel, das zur Gruppe der nicht-steroidalen Antirheumatika gehört. Es wird als Medikament gegen Schmerzen, Entzündungen und Fieber verwendet. Der Wirkstoff zählt zu den Propionsäure-Derivaten. o Anwendungsgebiete Ibuprofen wird vor allem als Schmerzmittel zur Behandlung verschiedener Schmerzen verwendet: z.B. Zahnschmerzen, Kopfschmerzen und Migräne, Regelschmerzen oder Muskelschmerzen. Darüber […]

Medikamentenglossar

Penicilline

Penicilline sind natürlich vorkommende, antibiotische Arzneiwirkstoffe, die bakterientötend wirken. Sie gehören zur Gruppe der Beta-Lactam-Antibiotika. Damit sind sie ebenfalls, genau wie die Antibiotika, Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzkulturen. 1928 entdeckte der schottische Bakteriologe Alexander Fleming zufällig die bakterientötende Wirkung von Kulturen des Pinselschimmelpilzes Penicillium chrysogenum (früher P. notatum; lat. penicilius = Pinsel). Aus dieser Pilzkultur extrahierte Fleming […]

Medikamentenglossar

Arzneimittel

Der Begriff Arzneimittel (kurz „Arznei“ oder veraltet „Arzenei“) ist eine andere Bezeichnung für (lat.) Medikament bzw. auch (griech.) Pharmakon. Das deutsche Arzneimittelgesetz (AMG) beschreibt in §2, was genau unter dem Begriff Arznei zu verstehen ist. Arzneimittel sind demzufolge „Stoffe und Zubereitungen aus Stoffen“, die für folgende Zwecke bestimmt sind: für die Heilung, Linderung sowie zur […]

Medikamentenglossar

Sartane

„Sartane“ (andere Bezeichnungen AT1-Rezeptor-Antagonisten, Angiotensin-II-Antagonisten, Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten) sind Medikamente, die zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt werden. Sie wirken als Hemmstoffe am Angiotensin-Rezeptor 1. Zu dieser Arzneimittelgruppe gehören u.a. die Wirkstoffe Valsartan, Candesartan, Loresartan, Eprosartan, Irbesartan, Olmesartan sowie Telmisartan. Da die Namen der Wirkstoffe alle mit der Endung –sartan enden, entstand die vereinfachte Bezeichnung „Sartane“ für diese […]

Medikamentenglossar

Blutverdünner

Thrombozytenfunktionshemmer (auch Thrombozytenaggregationshemmer, TAH) sind Medikamente, die verhindern, dass die Blutplättchen zusammenkleben können. Sie hemmen dadurch die Gerinnung des Blutes. In der Umgangssprache werden sie als „Blutverdünner“ bezeichnet. Dabei verdünnen sie das Blut nicht, sondern wirken auf die Thrombozyten (Blutplättchen) ein.   Anwendungsgebiete Sie werden in der Medizin verwendet, um die Blutgerinnung zu hemmen, so […]

Medikamentenglossar

Tablette

Die Tablette gehört zu den festen Arzneimittelformen. Sie wird am häufigsten zur Medikation verwendet. Eine Tablette besteht aus einem Arzneiwirkstoff und Hilfsstoffen. Durch Pressdruck werden diese Stoffe, die in der Regel als Granulat oder Pulver vorliegen, zu einer Tablettenform zusammengepresst. Die Produktion von Tabletten ist einfach und schnell. Tabletten lassen sich gut lagern und sind […]

Medikamentenglossar

RX

Rx-Präparate sind verschreibungspflichtige bzw. rezeptpflichtige Medikamente. Die Bezeichnung wird häufig im angelsächsischen Sprachraum verwendet. „Rx“ ist eine angepasste Schreibweise des Symbols ℞. Dieses Symbol stammt aus mittelalterlichen Handschriften, wo es als Abkürzung für das lateinische Wort „recipe“ („nimm“ bzw. „man nehme“) stand. Diese Aufforderung „Nimm!“ markiert den Anfang eines Rezeptes, das der Apotheker aufschrieb, bevor […]

Medikamentenglossar

OTC

OTC-Präparate (OTC = engl. „over the counter“, auf Deutsch „über den Ladentisch“) ist eine Bezeichnung für rezeptfreie, d.h. freiverkäufliche und apothekenpflichtige Medikamente. Sie dürfen auch dann verkauft werden, wenn kein ärztliches Rezept vorliegt, im Gegensatz zu den Rx-Präparaten. Freiverkäufliche Medizinprodukte dürfen auch in Drogerien und Supermärkten verkauft werden. Dazu zählen u.a. Vitaminpräparate, pflanzliche Arzneimittel oder […]

Medikamentenglossar

Kapseln

Die Kapsel gehört zu den festen Darreichungsformen. Meist wird sie oral, d.h. durch den Mund aufgenommen. Es gibt jedoch auch Kapseln, die zur vaginalen oder rektalen Anwendung bestimmt sind. Eine Kapsel besteht aus einer Hülle, die mit dem Wirkstoff in Pulver- oder Granulat- bzw. in flüssiger Form gefüllt ist. Die Hülle besteht in den meisten […]