Pralinen einfach selber machen

Pralinen sind eine besondere Süßigkeit. Sie verbreiten ein Hauch von Luxus, da ihre Produktion aufwendig ist. Wer Pralinen selbst herstellt und verschenkt, erhält anerkennende Blicke. Denn: Pralinen gelten als Meisterwerke der Chocolatierskunst.

Wir verraten Ihnen ein einfaches Rezept, mit dem Sie Ihren Liebsten eine ganz besondere Freude machen. Aber Vorsicht: Nicht zu viel naschen! Denn leider enthalten Pralinen auch jede Menge Kalorien.

Das brauchen Sie für die edlen Leckerbissen:

Pralinen selber machen
Zutaten für Ihre edlen Pralinen.

Geräte:

  • Schneidebrett
  • Messer oder Hobel oder Raspel
  • Vorrichtung für ein Wasserbad
  • verschließbare Schüssel
  • Löffel
  • Schneebesen
  • Pinsel
  • Silikonförmchen für die Pralinen

Zutaten für rund 30 DIY-Pralinen:

Füllung:

  • 40 g Schlagsahne
  • 60 g weiße Schokolade
  • 15 g Kokosfett
  • 35 g Kokosraspeln
  • Raspel getrockneter Himbeere (Backbedarf)

Mantel:

  • 300 g Konfitüre

Wahl der Konfitüre: Vollmilch oder Bitterschokolade?

Je höher der Kakao-Anteil, umso gesünder ist die Schokolade.

Pralinen einfach selber machen – so geht’s:

Pralinen selber machen
  • Stellen Sie als Erstes die Füllung her. Zerkleinern Sie die weiße Schokolade.
  • Erhitzen Sie die Sahne im Wasserbad.
  • Geben Sie die weiße Schokolade hinzu. Rühren Sie hin und wieder gut durch, bis die Schokolade geschmolzen ist.
Pralinen selber machen
  • Geben Sie Kokosfett und Kokosraspeln hinzu.
  • Verrühren Sie alles gut, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
  • Geben Sie die Masse in eine Schüssel. Stellen Sie diese mit Deckel ins Tiefkühlfach.
Pralinen selber machen
  • Zerkleinern Sie 150 g der Konfitüre und geben Sie ein Drittel ins Wasserbad.
  • Lassen Sie die Schokolade unter Rühren schmelzen.  
  • Geben Sie nach und nach die restliche Schokolade hinzu.
  • Rühren Sie so lange, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist.
Pralinen selber machen
  • Geben Sie jeweils einen kleinen Klecks Schokolade in die Förmchen und streichen Sie mit dem Pinsel die Schokolade gut aus, sodass der Boden und die Wände bedeckt sind.
  • Stellen Sie die Förmchen kurz in das Tiefkühlfach.
Pralinen selber machen für Weihnachten
  • Zerkleinern Sie in der Zwischenzeit die restliche Konfitüre.
  • Holen Sie jetzt die Förmchen und die Füllung aus dem Gefrierfach heraus.
  • Geben Sie die Füllung in die Förmchen und mengen Sie die Himbeerstückchen bei. Lassen Sie etwas Platz für den Schokoladendeckel.
Pralinen selber machen
  • Erhitzen Sie nach und nach die restliche Konfitüre.
  • Streichen Sie die Schokolade für den Deckel auf die Füllung. Stellen Sie die Förmchen zum Abkühlen erneut in das Tiefkühlfach.
  • Reinigen Sie alle Geräte.
  • Holen Sie die Förmchen heraus und entfernen Sie die Silikonform vorsichtig.

Lassen Sie sich die Pralinen schmecken und haben Sie viel Freude beim Schenken.

Pralinen selber machen
Freude schenken? Mit selbstgemachten Pralinen zeigen Sie dem anderen, dass er Ihnen wichtig ist.

Arbeitszeit: 120 min

Bilder: Marielle Morawitz (2komma8.com)

Aufrufe: 69