Zahlung auf Rechnung & per Lastschrift

KadeFungin®
Ihr Experte für Intimgesundheit
Normalerweise müssen sich Frauen um ihren Intimbereich keine Sorgen machen. Die Scheide wird ausreichend befeuchtet und eine intakte Scheidenflora schützt vor Pilzen sowie unerwünschten Bakterien. Doch viele Frauen kennen das Problem, wenn es juckt und brennt und der Ausfluss zunimmt oder gar riecht. Die Beschwerden sind belastend und beeinträchtigen das Wohlbefinden. Als Experte für Intimgesundheit bietet KadeFungin Frauen eine Vielzahl an Produkten, die schnell und zuverlässig helfen.
Bevor Sie mit einer Behandlung beginnen, empfehlen wir, sich mit den Themen Scheideninfektionen und Scheidentrockenheit zu beschäftigen. Erfahren Sie, welche Rolle die Scheidenflora bei Scheideninfektionen spielt. Das Verständnis um die Funktionsweise kann helfen, wiederkehrende Infektionen zu vermeiden und die Scheide richtig zu pflegen.
KadeFungin® 3 – Die Nr. 1 bei Scheidenpilz*
Bei akutem Scheidenpilz ist KadeFungin® 3 die Nummer 1 für die zuverlässige und gut verträgliche Behandlung, die in nur 3 Tagen vollständig abgeschlossen ist.* Zur Nachbehandlung bietet KadeFungin® FloraProtect eine studienbelegte Therapieoption zum Wiederaufbau einer gesunden Scheidenflora, welche wiederkehrenden Pilzinfektionen vorbeugt.**
* nach verkauften Packungen (IH-Galaxy Apo Fusion 06/2018)
** Ein klinischer Beleg für die Wirksamkeit zur Vorbeugung wiederkehrender Vaginalinfektionen wurde für eine Anwendung über 2 Monate erbracht.
Fünf Tipps, die helfen können, sich vor Scheidenpilz zu schützen:
Reinigen Sie die Intimregion sanft mit einer speziellen Intimwaschlotion oder lediglich mit Wasser, damit das natürliche Milieu nicht gestört wird.
Wechseln Sie täglich Waschlappen und Unterwäsche und waschen Sie sie bei mindestens 60 °C.
Verzichten Sie auf nicht atmungsaktive Hosen und Slips aus synthetischen Materialien, die nicht bei hohen Temperaturen waschbar sind.
Bei Verdacht auf eine Infektion Ihres Partners sollte dieser ärztlichen Rat einholen und gegebenenfalls mitbehandelt werden.
Verzichten Sie auf Intimdeos und Scheidenspülungen – auch diese bringen das natürliche Gleichgewicht durcheinander.
 KadeFungin® 3 Kombipackung
20g Creme + 3 Vaginaltabletten
Statt VK1: 11,47 € nur 6,72 €*
Grundpreis: 38,28 € * / 100 ml
IN DEN WARENKORB
Die Scheidenflora – wichtig für die Frauengesundheit
Frauen brauchen für eine gesunde Scheide eine intakte Scheidenflora. Sogenannte Milchsäurebakterien sind dabei der Schlüssel. Sie schützen Frauen vor verschiedenen Infektionen der Scheide. Aber die empfindliche Balance der Scheidenflora kann auch aus dem Gleichgewicht kommen. Dies begünstigt Scheideninfektionen.

Die gesunde Scheide wird von zahlreichen Mikroorganismen besiedelt, die die natürliche Scheidenflora bilden und dadurch vor möglichen Infektionen schützen. In diesem Milieu überwiegen Laktobazillen (Milchsäurebakterien), die Milchsäure produzieren und für einen gesunden, sauren pH-Wert von 3,8 bis 4,5 sorgen.

Ist die Scheidenflora gestört, nimmt die Anzahl der schützenden Laktobazillen ab. Krankheitserregende Bakterien und Pilze können sich daher leichter vermehren und z. B. zu Scheidenpilz oder einer bakteriellen Vaginose (Fehlbesiedelung mit krankheitserregenden Keimen) führen. In diesem Fall helfen verschiedene Präparate, die unterstützend eingesetzt werden können, um das Scheidenmilieu wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Denn je nach Symptomen sind unterschiedliche Produkte wirksam.
Wiederaufbau der Scheidenflora mit Laktobazillen
Regelmäßige Scheideninfektionen, z. B. häufiger Scheidenpilz, sind ein Hinweis auf eine stark beeinträchtigte Scheidenflora. Hier sind kaum noch, bis gar keine körpereigenen Laktobazillen mehr vorhanden. In diesem Fall ist die Gabe eines Laktobazillen-Präparates wie KadeFungin® FloraProtect sinnvoll.
KadeFungin® FloraProtect
Vaginaltabletten 7 Stk.
Statt UVP2: 14,99 € nur 9,24 €*
Grundpreis: 38,28 € * / 100 ml
IN DEN WARENKORB

Pflichttext:
KadeFungin® 3 Kombi-Packung, Vaginaltabletten und Creme.
Wirkstoff: Clotrimazol.
Anwendungsgebiete: Infektionen der Scheide und des äußeren Genitalbereiches durch Hefepilze (Candida albicans).
Die Creme enthält Cetylstearylalkohol.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Stand: 03/2013