Zahlung auf Rechnung & per Lastschrift

Als Betroffener einer Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) kennen Sie diese Symptome wahrscheinlich:
Zur Linderung der lästigen und oftmals sehr schmerzhaften Symptome probieren viele Betroffene eine ganze Reihe von Behandlungsmöglichkeiten aus. Bei manchen Patienten scheint aber nichts wirklich zu helfen.
Warum ist die Behandlung der
Sinusitis oft so schwierig?

Für eine erfolgreiche Behandlung der Sinusitis ist entscheidend, dass die eingesetzten Mittel dort ankommen, wo sie wirken sollen – in den Nasennebenhöhlen. Aufgrund anatomischer Gegebenheiten sind die Nasennebenhöhlen jedoch sehr schwer zu erreichen. Sie sind nur durch besonders enge Durchgänge (Ostien) mit dem Naseninnenraum verbunden. Deshalb werden sie auch kaum von eingeatmeter Luft durchströmt.

Viele Behandlungsmöglichkeiten, wie z. B. Nasensprays, Nasenduschen oder auch gewöhnliches Inhalieren, wirken letztlich bei der Nasennebenhöhlenentzündung nicht, da sich ihre Wirkung auf den Nasenraum beschränkt.
Pulsation – der Schlüssel
zur punktgenauen Behandlung

PARI SINUS sorgt für eine pulsierende Verneblung der eingesetzten Mittel. Dadurch entsteht ein alternierender Druck, der Medikamente und Salzlösungen auch in die nicht ventilierten Räume der Nasennebenhöhlen transportieren kann.

Produkt auf einen Blick



PARI SINUS Inhalationsgerät
Statt UVP2: 311,19 € nur 236,50 €*
Was sagen HNO-Ärzte zu PARI SINUS?

Im Rahmen einer HNO-Ärztebefragung1 in Deutschland und Österreich wurden Daten von insgesamt 81 Patienten mit Nasennebenhöhlenentzündung ausgewertet. Davon litten 33 Patienten an einer akuten und 48 an einer chronischen Sinusitis. Das Ergebnis der Befragung:

  • Mehrheitlich profitierten die Patienten von der Behandlung mit PARI SINUS
  • Die Mehrzahl der HNO-Ärzte bewerteten die schonende Therapie mit PARI SINUS als wirksamen und sinnvollen Bestandteil der Behandlung

1Mentzel et al (2014): Pulsierendes Aerosol: eine Therapie-Option bei Rhinosinusitis? Datenerhebung zur Therapie mit dem Inhalationssystem PARI SINUS. Posterpräsentation 58. Österreichischer HNO-Kongress 2014, Gmunden, Österreich.
Mit welchen Medikamenten oder Mitteln kann ich meinen SINUS verwenden?

PARI SINUS kann für die Verneblung von Salzlösungen oder von Medikamenten eingesetzt werden. Durch die Inhalation von Salzlösungen lässt sich angestautes Sekret wieder in Fluss bringen und so leichter abtransportieren.

Je nach Bedarf können Sie unterschiedliche Arten von Salzlösungen verwenden:

  • Isotone Salzlösung, wie z. B. PARI NaCl mit 0,9 % Salzgehalt
  • Hypertone Salzlösungen, wie z. B. MucoClear 3 % oder MucoClear 6 %

Grundsätzlich gilt: Je höher die Salzkonzentration, desto effizienter kann angestautes Sekret mobilisiert werden.

Ihr Arzt kann Ihnen bei Bedarf auch Medikamente wie z. B. Antibiotika oder Corticosteroide verschreiben, die dann mit PARI SINUS ebenfalls punktgenau in die Nebenhöhlen gebracht werden können.