Ihre Versandapotheke - Sie suchen, Wir finden

Vitaverlan

Vitaverlan® – Multivitamine und mehr

themenshop_mineralstoffe-vitamine_vitaverlan_bild01.jpgDer Begriff Vitamine leitet sich von dem lateinischen Wort vita ab – das heißt Leben. Vitamine sind lebensnotwendige Nährstoffe, die für eine Vielzahl von Körperfunktionen benötigt werden. Der Körper kann Vitamine nicht selbst herstellen; sie müssen deshalb in ausreichender Menge mit der Nahrung zugeführt werden. Vitaverlan® ist eine Kombination aus dem Vitamin Folsäure, dem Spurenelement Jod und 10 weiteren lebensnotwendigen Vitaminen.

Alle Vitalstoffe von Vitaverlan® und ihre Bedeutung

Folsäure ist im Körper an Wachstumsprozessen, der Zellteilung und Blutbildung beteiligt und ist für Schwangere und damit für eine gesunde Entwicklung des werdenden Kindes besonders wichtig.

Vitamin B1 ist wichtig für den Energiestoffwechsel und für das Nervensystem. Vitamin B2 spielt eine bedeutende Rolle beim Sehvorgang und ist wichtig für eine gesunde Haut. Vitamin B6 ist das „Schlüsselvitamin“ für den Eiweißstoffwechsel und wichtig für eine einwandfreie Funktion des Nervensystems. Vitamin B12 unterstützt die Bildung der roten Blutkörperchen im Knochenmark. Überall dort, wo der Körper in kurzer Zeit viele Zellen regenerieren muss – z.B. bei der Bildung von Nervengewebe – ist Vitamin B12 beteiligt. Biotin ist wichtig für schöne Haut und gesundes Haar. Pantothensäure unterstützt die Leistungsfähigkeit und hat eine zentrale Rolle bei der Energiegewinnung im Körper. Niacin ist wichtig für das Nervensystem und wird für eine gesunde Haut benötigt.

Vitamin D3 sorgt für den Einbau von Calcium in die Knochen und Zähne. Vitamin D kann – im Gegensatz zu anderen Vitaminen – vom Körper unter Einfluss von Sonnenlicht selbst hergestellt werden. Dazu reicht die Sonneneinstrahlung in unseren Breitengraden jedoch nicht immer aus: vor allem in den Wintermonaten kann es zu einem Vitamin D-Mangel kommen.

themenshop_mineralstoffe-vitamine_vitaverlan_bild02.jpgVitamin C und Vitamin E gehören zu der Gruppe der Antioxidantien. Der Körper benötigt sie, um den Körper vor oxidativem Stress zu schützen. Gerade auch in Zeiten hoher Belastung und erhöhten Bedarfs ist eine ausreichende Versorgung mit Antioxidantien wichtig.

Jod ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Es wird von der Schilddrüse zur Bildung der Schilddrüsenhormone benötigt und trägt zu einer normalen Schilddrüsenfunktion und dem Energiestoffwechsel bei.

Was ist an Vitaverlan® so besonders?
Schwangeren, Frauen mit Kinderwunsch und auch in der Stillzeit wird von Fachgesellschaften neben einer gesunden Ernährung eine zusätzliche Einnahme von 400 µg Folsäure pro Tag empfohlen.
  • Genau diese Menge ist in einer Tablette Vitaverlan® enthalten.

Ebenso sollten Schwangere und Stillende nicht nur auf eine jodreiche Ernährung achten (z.B. durch Verwendung von jodiertem Speisesalz und 1-2 Mal pro Woche Seefisch), sondern zusätzlich bis zu 150 µg Jod pro Tag in Tablettenform einnehmen.
 
  • Mit 150 µg Jod enthält bereits eine Tablette Vitaverlan® genau die empfohlene Menge.
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
VERLA-PHARM Arzneimittel
Einheit:
100 Stk Tabletten
PZN:
08815256
UVP2:
23,20 ¤*
Ihr Preis:
16,22 ¤*
Sie sparen:
6,98 ¤ (30%)
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
VERLA-PHARM Arzneimittel
Einheit:
30 Stk Tabletten
PZN:
08815233
UVP2:
8,20 ¤*
Ihr Preis:
5,22 ¤*
Sie sparen:
2,98 ¤ (36%)
Vitaverlan®
Nahrungsergänzungsmittel. Pro Tagesempfehlung (1 Tablette): Jod (150 µg), Folsäure (400 µg), Vitamin D3 (5 µg = 200 IE), Vitamin C (50 mg), Vitamin E (7 mg), Vitamin B1 (0,75 mg). Vitamin B2 (0,9 mg), Vitamin B6 (1,5 mg), Vitamin B12  (1,75 µg), Biotin (75 µg), Pantothensäure (3 mg), Niacin (9 mg). Zur Nahrungsergänzung mit Vitaminen und Jod, speziell für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und Stillende sowie bei anderweitig erhöhtem Vitaminbedarf.

Das Nahrungsergänzungsmittel ist kein Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise und dient nicht zur medizinischen Behandlung von Mangelzuständen. Stand: Juli 2014