Ihre Versandapotheke - Sie suchen, Wir finden

Thomapyrin®

Thomapyrin®. Auf den Punkt gegen Kopfschmerzen

 

markenshop_thomapyrin_bild03.jpg


Besonders bei Kopfschmerzen und Migräne ist schnelle Hilfe gefragt, die verlässlich und dabei gut verträglich ist. Hier empfiehlt sich Thomapyrin®. Das Besondere an Thomapyrin® ist, dass es drei Wirkstoffe enthält, die sich perfekt ergänzen. Durch die ideale Kombination der Wirkstoffe, wirkt Thomapyrin® 15 Minuten schneller. Weiterhin kann durch die Kombination der Wirkstoffe die Dosis der Einzelwirkstoffe pro Tablette möglichst gering gehalten werden, was zu einer besseren Verträglichkeit des Kopfschmerzmittels führt.

Wussten Sie, dass es etwa 250 Arten von Kopfschmerzen gibt? 37 davon können Sie im Rahmen der Selbstmedikation behandeln. Auch wenn es viele verschiedene Kopfschmerzarten gibt, so handelt es sich zu 90% um Spannungskopfschmerzen oder Migräne.

Spannungskopfschmerzen - die häufigste Kopfschmerzart

Spannungskopfschmerz ist die am häufigsten auftretende Kopfschmerzart, wobei Frauen häufiger betroffen sind als Männer. Wenn wir allgemein von Kopfschmerzen reden, meinen wir meist Spannungskopfschmerzen.

Welche Symptome bringen Spannungskopfschmerzen mit sich?

Spannungskopfschmerzen werden oft als schwer zu lokalisierender, dumpfer, drückender oder ziehender Schmerz beschrieben, der im ganzen Kopf auftritt. Man spricht hier auch von einem „Schraubstockgefühl“. Manchmal geht dieser Kopfschmerz mit einer leichten Licht- und Lärmempfindlichkeit einher. Werden die Kopfschmerzen nicht behandelt, können die Schmerzen zwischen einer halben Stunde bis zu einer Woche anhalten. Neben Medikamenten (z.B. Thomapyrin®) sind auch körperliche Aktivitäten, wie etwa Spaziergänge, hilfreich, denn diese verbessert oft die Symptome.

Spannungskopfschmerzen – Worin liegen die Ursachen?

Trotz der häufigen Verbreitung von Spannungskopfschmerzen – fast jeder zweite Erwachsene leidet mindestens einmal im Jahr darunter – ist die Entstehung bis heute nicht eindeutig geklärt.
Einigkeit herrscht jedoch darüber, dass verschiedene Ursachen verantwortlich für Spannungskopfschmerzen sind. Neben muskulären Ursachen, wie verspannte Hals – und Schultermuskulatur spielen häufig auch Stress und Überforderung eine Rolle.

Migräne – Jeder zehnte Erwachsene leidet darunter

Der Kopf pulsiert und pocht, Übelkeit, Erbrechen, Licht- Lärm- und Geruchsempfindlichkeit sind häufige Begleiterscheinungen. Ein Migräneanfall ist für den Betroffenen oft fast unerträglich und sehr belastend – und dabei keine Seltenheit in Deutschland. Fast jeder zehnte Erwachsene ist davon betroffen.

Welche Symptome treten bei einer Migräne auf?

Was unterscheidet die Migräne von gewöhnlichen Spannungskopfschmerzen? Neben den oben genannten Symptomen, wie pulsierende, pochende Schmerzen und Übelkeit, ist es vor allem der einseitige Schmerz, der typisch für eine Migräne ist. Zudem kündigt sich die Attacke meist an – Stunden, manchmal sogar schon Tage im Voraus. Stimmungsschwankungen, innere Unruhe, Konzentrationsschwäche, Schlaf- oder Verdauungsstörungen – die Indikatoren sind von Patient zu Patient unterschiedlich.
Gratisdownloads
Kopfschmerztagebuch
Ist die Migräneattacke da, kann sie zwischen 4 bis zu 72 Stunden anhalten. Von körperlicher Bewegung ist abzuraten, da sie in den meisten Fällen die Migräne weiter verschlimmert. Besonders schlimm trifft es diejenigen, die eine Migräne mit Aura haben. In diesem Fall werden vor den Schmerzattacken häufig Lichtblitze oder farbige Flecken mit gezackten Rändern gesehen. Weiterhin sind Sprach – oder Gefühlsstörungen oft ein Begleiter der sogenannten Migräneaura.

Wie entsteht die Migräne? Die Ursachen für Migräne sind vielfältig. Besonders bei Frauen sind die sogenannten Trigger oft Hormonschwankungen. Aber auch Änderungen des Schlaf – Wach- Rhythmus sowie jede Art von Stress können Migräne auslösen. Daneben können Situationen, in denen Stress von uns abfällt, beispielsweise nach einer anstrengenden Arbeitswoche, Auslöser einer Migräne sein. Weiterhin gelten auch Umwelteinflüsse, wie Kälte, Lärm oder Qualm als potenzielle Ursachen für Migräneanfälle.

Werden Sie mit Thomapyrin® aktiv gegen Kopfschmerzen!

markenshop_thomapyrin_bild02.jpgNicht immer ist es ratsam, die Kopfschmerzen einfach auszusitzen. Durch die Einnahme eines Schmerzmittels (z.B. Thomapyrin®) können Sie die Schmerzen lindern und so wieder aktiv am Leben teilnehmen. Thomapyrin® ist dabei besonders verträglich, da es seine Wirkstoffe so ideal kombiniert, dass die einzelnen Dosen sehr gering gehalten werden können. Zudem verstärken sich die Wirkstoffe gegenseitig, sodass Thomapyrin® besonders schnell bei Kopfschmerzen hilft.



Thomapyrin® CLASSIC Schmerztabletten. Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren bei akuten leichten bis mäßig starken Schmerzen.
Thomapyrin® INTENSIV. Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren zur akuten Behandlung von leichten bis mäßig starken Kopfschmerzen der Migräne mit und ohne Aura und von Spannungskopfschmerzen. Schmerzmittel sollen längere Zeit oder in höheren Dosen nicht ohne Befragen des Arztes angewendet werden. Enthält Lactose.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG
Einheit:
20 Stk Tabletten
PZN:
03046735
VK1:
6,97 ¤*
Ihr Preis:
3,88 ¤*
Sie sparen:
3,09 ¤ (44%)
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG
Einheit:
20 Stk Tabletten
PZN:
00624605
VK1:
7,97 ¤*
Ihr Preis:
4,73 ¤*
Sie sparen:
3,24 ¤ (41%)
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG
Einheit:
10 Stk Tabletten
PZN:
03046698
VK1:
4,49 ¤*
Ihr Preis:
2,58 ¤*
Sie sparen:
1,91 ¤ (43%)

Eiskalt erwischt – Kopfschmerzen

Endlich Sommer! Leckeres Eis macht den Tag perfekt. Doch dann: Stechender Schmerz! In der Tat kann Kälte eine Ursache für Kopfschmerzen und Migräne sein. Zum Glück gehört Kältereiz-Kopfschmerz zu den 37 Kopfschmerzarten, die man schnell selbst behandeln kann. Bei der Selbstbehandlung von Kopfschmerzen greifen kluge Köpfe zu Thomapyrin®. Die Wirkstoffe sind so ideal kombiniert, dass es den Kopfschmerz 15 Minuten schneller halbiert als seine Einzelsubstanzen.

Migräne: Kopfschmerzen als Dauerzustand

Wussten Sie, dass eine Migräneattacke über mehrere Tage andauern kann? Wer diese quälende Erfahrung bereits gemacht hat, wird wissen, wie wichtig frühzeitiges Handeln ist. Bewährt hat sich bei der Behandlung leichter bis starker Kopfschmerzen und Migräne die Dreierkombination Thomapyrin®. Sie halbiert den Kopfschmerz 15 Minuten schneller als ihre einzelnen Wirkstoffe.

Auf den Punkt gegen Kopfschmerzen

Stress, schlecht belüftete Räume, Bildschirmarbeit, Flüssigkeitsmangel – Kopfschmerzen können viele Ursachen haben. Sind sie erstmal da, will man sie so schnell wie möglich wieder loswerden. Thomapyrin® kombiniert seine Wirkstoffe so ideal, dass es den Kopfschmerz 15 Minuten schneller halbiert als seine Einzelsubstanzen. Auch bei Migräne.