Ihre Versandapotheke - Sie suchen, Wir finden

NASENSPRAY AL 0,1%

Bewerten Sie dieses Produkt: (5.0)
NASENSPRAY AL 0,1% - 10ml - Nase frei Abbildung ähnlich
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Darreichungsform:
Lösung
Packungsgröße:
10 ml
PZN:
03929274
VK1:
2,38 ¤*
Ihr Preis:
1,16 ¤*
Sie sparen:
1,22 ¤ (51%)
Grundpreis:
11,60 ¤* / 100 ml
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage

Das Nasenspray AL 0,1% ist ein Arzneimittel zur nasalen Anwendung. Es enthält das Alpha-Sympathomimetikum Xylometazolin und bewirkt damit eine Schleimhautabschwellung sowie eine Erleichterung des Sekretabflusses.

Nasenspray AL 0,1% bei Schnupfen und Entzündungen der Nasennebenhöhlen

 

Was ist das Nasenspray AL 0,1%?

Das Nasenspray dient der Anwendung in der Nase, um eine Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen oder anfallsweise auftretendem Fließschnupfen sowie allergischem Schnupfen zu erzielen. Zudem erleichtert das Arzneimittel den Sekretabfluss bei einer Entzündung der Nasennebenhöhlen oder Katarrh des Tubenmittelohres in Verbindung mit Schnupfen.

 

Welche Wirkstoffe beinhaltet das Nasenspray?

Der Hauptwirkstoff des Nasensprays AL 0,1% ist Xylometazolinhydrochlorid. Zudem zählen Benzalkoniumchlorid, Citronensäure-Monohydrat, Glycerol, Natriumcitrat 2 H2O und gereinigtes Wasser zu den Bestandteilen des Arzneimittels.

Wie wird Nasenspray AL 0,1% angewendet?

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, sollte das Arzneimittel bei Erwachsenen und Schulkindern, je nach Bedarf, maximal 3 Mal täglich, höchstens 7 Tage lang, in Form eines Sprühstoßes pro Nasenloch angewendet werden. Dabei ist es wichtig, die Flasche aufrecht zu halten. Bei leichtem Einatmen durch die Nase sollte die Sprühöffnung in das Nasenloch eingeführt und der Aufsatz kräftig nach unten gedrückt werden.

Vor dem ersten Gebrauch sollten einige Sprühstöße abgesetzt werden, bis ein gleichmäßiger Sprühnebel entsteht.

 

Wann darf das Nasenspray nicht verwendet werden?

Das Nasenspray Al 0,1% sollte unter folgenden Bedingungen nicht angewandt werden:

  • Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil des Arzneimittels
  • Rhinitis sicca
  • nach einer operativen Entfernung der Zirbeldrüse durch die Nase oder anderen Eingriffen, die die Hirnhaut freilegen
  • Kindern, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben

 

Wozu führt eine Überdosierung des Nasensprays AL 0,1%?

Wenn das Medikament zu häufig verwendet wird, kann die Einnahme zu folgenden Beschwerden führen:

  • Vergiftung (sofort den Arzt verständigen), deren klinisches Bild verwirrend sein kann, da Stimulation und Unterdrückung des zentralen Nervensystems und Herz-Kreislauf-Systems häufig abwechselnd auftreten; hier ist eine Überwachung und Therapie im Krankenhaus unumgänglich,
  • zentralnervöse Effekte mit Krämpfen und Koma,
  • langsamer Herzschlag, Atemstillstand,
  • Erhöhung des Blutdrucks im Wechsel mit Blutdruckabfall,
  • Symptome einer Stimulation des zentralen Nervensystems wie Angstgefühle, Erregungen oder Halluzinationen und Krämpfe
  • Symptome nach Hemmung des zentralen Nervensystems wie eine Senkung der Körpertemperatur, Lethargie, Schläfrigkeit und Koma,
  • Pupillenverengung oder –erweiterung, Fieber, Schwitzen, Blässe,
  • bläuliche Hautverfärbung als Folge eines Sauerstoffabfalls im Blut,
  • Herzklopfen, zu schneller oder zu langsamer Herzschlag,
  • Atemdepression und –stillstand,
  • Übelkeit und Erbrechen,
  • psychische Störungen,
  • Erhöhung oder Erniedrigung des Blutdrucks

Der Dauergebrauch des Nasensprays kann zu einer chronischen Schwellung der Nasenschleimhaut führen und einen Schwund dieser zur Folge haben.

 

Wann sollte besondere Vorsicht bei der Anwendung des Nasensprays AL 0,1% gelten?

Folgende Erkrankungen oder Situationen fordern eine besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels:

  • erhöhter Augendruck, vor allem Engwinkelglaukom
  • schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck
  • Behandlung mit MAO-Hemmern oder anderen blutdrucksteigernden Arzneimitteln
  • Tumor der Nebenniere
  • Stoffwechselstörungen wie eine Schilddrüsenüberfunktion oder Zuckerkrankheit
  • Prostatavergrößerung
  • Stoffwechselerkrankung Porphyrie

Unter diesen Bedingungen sollte vor der Verwendung des Nasenspray AL 0,1% ein Arzt kontaktiert werden.

Zudem gilt im Falle einer Schwangerschaft und der Stillzeit besondere Vorsicht bei der Anwendung des Sprays. Es wird empfohlen, das Nasenspray AL 0,1% nur auf Anraten des Arztes zu nutzen. Während der Schwangerschaft kann eine Überdosierung zu einer Beeinträchtigung der Blutversorgung des ungeborenen Kindes führen oder die Milchproduktion mindern.

 

Welche Wechselwirkungen von Nasenspray AL 0,1% mit anderen Arzneimitteln sind bekannt?

Bei der Anwendung des Sprays mit zeitgleicher Einnahme anderer Medikamente besteht die Möglichkeit, dass Wechselwirkungen auftreten. Stimmungsaufhellenden Arzneimitteln (MAO-Hemmer) oder blutdrucksteigernden Artikeln können sich auf die Herzkreislauf-Funktion auswirken oder eine Erhöhung des Blutdrucks zur Folge haben.  

 

Welche Nebenwirkungen können während der Verwendung des Nasenspray AL 0,1% auftreten?

 

sehr selten

(weniger als 1 Behandelter von 10.000)

selten

(1-10 Behandelte von 10.000)

gelegentlich

(1-10 Behandelte von 1.000)

häufig

(1-10 Behandelte von 100)

sehr häufig

(mehr als 1 Behandelter von 10)

Herz

Herzrhythmus-störungen

Herzklopfen, beschleunigte Herztätigkeit, Blutdruckerhöhung

 

 

 

Nervensystem

Unruhe, Schlaflosigkeit, Müdigkeit, Schläfrigkeit, Sedierung, Kopfschmerzen, Halluzinationen

 

 

 

 

Immunsystem

 

 

Überempfindlich-keitsreaktionen wie Hautausschlag, Juckreiz, Schwellung von Haut und Schleimhaut

 

 

Skelett-muskulatur, Bindegewebe, Knochen

Krämpfe

 

 

 

 

Atemwege und Brustraum

Atemstillstand bei jungen Säuglingen oder Neugeborenen

 

Nach Abklingen verstärkt verstopfte Nase, Nasenbluten

Brennen und Trockenheit der Nasenschleimhaut, Niesen

 

 

 

 


( 1 Bewertungen )
Bewertung abgeben * Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.

Wird oft zusammen gekauft

Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Einheit:
10 ml Lösung
PZN:
03929274
VK1:
2,38 ¤*
Ihr Preis:
1,16 ¤*
Sie sparen:
1,22 ¤ (51%)
Grundpreis:
11,60 ¤* / 100 ml
+
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Einheit:
10 ml Lösung
PZN:
01173607
VK1:
1,94 ¤*
Ihr Preis:
0,95 ¤*
Sie sparen:
0,99 ¤ (51%)
Grundpreis:
9,50 ¤* / 100 ml
=
2,11 ¤
4,32 ¤
51%

Andere Kunden haben ebenfalls folgende Produkte gekauft

Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Einheit:
10 ml Lösung
PZN:
01173607
VK1:
1,94 ¤*
Ihr Preis:
0,95 ¤*
Sie sparen:
0,99 ¤ (51%)
Grundpreis:
9,50 ¤* / 100 ml
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG
Einheit:
50 Stk Filmtabletten
PZN:
07728561
UVP2:
9,90 ¤*
Ihr Preis:
3,28 ¤*
Sie sparen:
6,62 ¤ (67%)
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
STADA GmbH
Einheit:
24 Stk Hartkapseln
PZN:
00571748
VK1:
11,97 ¤*
Ihr Preis:
6,10 ¤*
Sie sparen:
5,87 ¤ (49%)
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
1 A Pharma GmbH
Einheit:
20 Stk Tabletten
PZN:
02481587
UVP2:
1,34 ¤*
Ihr Preis:
0,68 ¤*
Sie sparen:
0,66 ¤ (49%)
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Einheit:
10 ml Lösung
PZN:
03929280
VK1:
2,03 ¤*
Ihr Preis:
0,91 ¤*
Sie sparen:
1,12 ¤ (55%)
Grundpreis:
9,10 ¤* / 100 ml
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Einheit:
10 Stk Hartkapseln
PZN:
08910316
VK1:
2,36 ¤*
Ihr Preis:
1,08 ¤*
Sie sparen:
1,28 ¤ (54%)
Sie müssen sich anmelden um den ausgewählten Artikel in eine Einkaufsliste aufzunehmen.