Ihre Versandapotheke - Sie suchen, Wir finden

Muskelschmerzen

themenshop-schmerzen-dolormin-muskelschmerzen.jpg


Muskelschmerzen –„eine Volkskrankheit”

Bewegungsmangel, Fehlhaltungen oder falsche Bewegungen können zu Verspannungen und Muskelschmerzen führen. Häufig treten die Schmerzen in Nacken, Schultern und Rücken auf und begleiten die Betroffenen teilweise über Tage hinweg. Auch seelische Belastungen und Stress können zu Verspannungen und Schmerzen führen. Sie werden zur sprichwörtlichen „Last auf den Schultern“.

Verspannungen entstehen häufig in Situationen mit längerer, einseitiger Muskelanspannung wie:
  • lange Fahrten im Auto
  • konzentriertes Arbeiten am PC
  • abendliches Fernsehen auf der Couch

Muskelschmerzen sind keine Seltenheit! Laut einer aktuellen Befragung leidet fast jeder zweite Deutsche regelmäßig unter Muskelschmerzen in Nacken und Schultern.1 Etwa ein Drittel der Betroffenen leidet sogar täglich!2

Der Kreislauf des Muskelschmerzes: Die Schmerzspirale

Eine zu lange und einseitige Belastung der Muskulatur führt zu Verspannungen, die wiederum die Durchblutung des Muskels und deren Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen einschränkt. Eine Entzündung entsteht. Viele Betroffene geraten in eine Schmerzspirale: Die Entzündung heilt nicht ab, die Verspannung nimmt zu und die Schmerzen lassen nicht von alleine nach. Daher nehmen viele Menschen oft unbewusst eine Schonhaltung ein, um die Muskelschmerzen zu lindern.

Durch fehlende Bewegung kommt es aber zu noch stärkeren Muskelschmerzen aufgrund der Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich. Mit der Zeit sind größere Muskelbereiche betroffen und in der Folge Kopfschmerzen, aber auch andere Symptome wie Schwindel, möglich.

Bewegung tut gut!

Ausreichende Bewegung, Entspannungstechniken und eine gesunde Ernährung können Muskelschmerzen aufgrund von Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich vorbeugen und lindern. Dehnungen am Arbeitsplatz, die Treppe statt den Lift nehmen oder im Stehen telefonieren helfen dabei einseitige Anspannungen zu unterbrechen und die Durchblutung der betroffenen Muskeln zu fördern. Neben Sport helfen u.a. auch Massagen, Bäder und Akupunktur, um die Verspannung von außen zu lösen.

Schnell und langanhaltend: Die Dolormin® 400 mg Weichkapseln

Hindern die Muskelschmerzen an einer ausreichenden Bewegung können Dolormin® Weichkapseln helfen, um den Schmerzkreislauf zu durchbrechen. Die Dolormin® Weichkapseln lindern den Muskelschmerz, fördern damit die Beweglichkeit und helfen so, Verspannungen zu lösen. In der Weichkapsel liegt Ibuprofen in flüssiger, bereits gelöster Form vor und wirkt somit schneller als gewöhnliche Ibuprofen-Tabletten3. Die Dolormin® Weichkapseln stoppen den Schmerz, wo er entsteht und bekämpfen die Entzündung, die häufig die Ursache von Muskelschmerzen ist.


themenshop-schmerzen-muskelschmerzen-dolormin-weichkapslen.jpg Dolormin® 400mg Weichkapseln
  • Wirkt schnell und langanhaltend - bis zu 8 Stunden
  • Ibuprofen in flüssiger Form für eine schnelle Aufnahme in den Körper
  • Lindert den Muskelschmerz, fördert damit die Beweglichkeit und hilft so Spannungen zu lösen



Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
Anbieter:
Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Einheit:
10 Stk Weichkapseln
PZN:
10983104
VK1:
6,19 ¤*
Ihr Preis:
3,48 ¤*
Sie sparen:
2,71 ¤ (44%)
1 Nielsen, 2015
2 Optimal Strategix 2013
3 Moore RA et al. Faster, higher, stronger? Evidence for formulation and efficacy for ibuprofen in acute pain. PAIN (2014) 12-21. Verglichen wurde klassisches Ibuprofen mit schnell auflösenden Formulierungen wie zum Beispiel Ibuprofen-Lysinat und Ibuprofen-Weichkapseln