Ihre Versandapotheke - Sie suchen, Wir finden

<< Ältere Beiträge | zurück zur Übersicht | Neuere Beiträge >>


 

20. Juni 2016


Schwitzen ist gesund 

...hört man immer wieder. Das ist physiologisch betrachtet auch richtig. Schwitzen (med.: „Diaphorese“) ist eine natürliche, sehr wichtige Funktion des Körpers. Jeder Mensch besitzt etwa 2-5 Millionen Schweißzellen, die in erster Linie dazu dienen, um durch Transpiration die Körpertemperatur an die Gegebenheiten anzupassen bzw. gleichbleibend zu steuern. Auch andere Faktoren spielen eine wichtige Rolle. Der für die Haut lebensnotwendige Säureschutzmantel wird reguliert und Schadstoffe können aus dem Körper abtransportiert werden. In erster Linie ist Schwitzen also ein wichtiger, lebensnotwendiger Prozess, der in normalem Maße durchaus gesund und auch nicht unbedingt störend ist. Soweit so gut...

Wo ist dann das Problem

Es gibt es in heutiger Zeit kaum Gelegenheiten, an denen uns die unangenehmen Folgen des Schwitzens wie Flecken in der Kleidung & Schweißgeruch egal sein können. Schwitzen wird dann zum Problem, wenn das Maß die Norm übersteigt oder wenn Beruf oder Freizeitaktivitäten negativ beeinträchtigt werden. Allgemein spricht man bei zu hoher Aktivität der Schweißdrüsen von „Hyperhidrose“. Sie kann viele verschiedene Ursachen haben wie z.B. unruhige Lebenssituation, Stress, Anspannung, Nervösität, Unausgeglichenheit, bestehende Erkrankungen, körperliche Unfitness etc., welche es natürlich in erster Linie zu vermeiden gilt. Aber auch Schwitzen in „normalem“ Maß kann problematisch werden, Schweißflecken in der Kleidung wirken abstoßend und werden zudem oft als Zeichen von Unsicherheit gewertet. Gerade im Beruf (z.B. in Meetings) kann man das gar nicht gebrauchen. Für diese Probleme gibt es aber eine langbewährte Lösung!

Die Lösung: Medisan

Medisan ist kein Deo, sondern ein echtes Antitranspirant. Nach dem Auftragen vermindert sich die Transpiration spürbar, Schweißflecken werden reduziert und schlechter Geruch kann sich nicht bilden. Hände und Füße bleiben trocken.

Die Basis der Wirkung bildet ein spezieller, neuartiger und besonders hautverträglicher ALCL-Komplex. Weitere wertvolle Bio-Aktivstoffe pflegen die Haut und verhindern ein Austrocknen. Durch die hohe Wirksamkeit ist eine Anwendung alle 2-4 Tage i.d.R. ausreichend. Medisan wurde bei fachärztlichen dermatologischen Testungen als „sehr gut“ eingestuft.

 

 


<< Ältere Beiträge | zurück zur Übersicht | Neuere Beiträge >>