Fellpflege bei Katzen und Hunden

Gesundes Fell für Samtpfötchen und Fellnase

Die regelmäßige Fellpflege bei Katzen und Hunden zahlt sich gleich doppelt aus. Es liegt in der Natur, dass unsere lieb gewonnenen Vierbeiner permanent Haare verlieren. Vor allem in den Frühlings- und Herbstmonaten finden sich zunehmend Tierhaare auf dem Boden. Das bringt der Fellwechsel typischerweise mit sich. Mit der richtigen Fellpflege unterstützen Tierfreunde ihre Haustiere und sorgen gleichzeitig für ein glänzendes, gesundes Fell.

Gründe für die Fellpflege bei Hunden und Katzen

Hund und Katze in der Badewanne
Ein glänzendes Fell bei Hund und Katze ist ein guter Indikator für körperliche und geistige Gesundheit unseres Haustieres.

Auf den ersten Blick erkennen wir, ob ein Haustier von seinem Halter ausreichend Pflege erhält oder sich weitgehend selbst überlassen ist. Ein gesundes Fell wirkt seidenglatt. Es schützt die Haut vor Kälte, Feuchtigkeit und Sonnenbrand. Katzen übernehmen ihre Fellpflege größtenteils selbst, dennoch sollte der Besitzer stets ein achtsames Auge darauf haben. Oft muss er das Fell je nach Wetterlage von Schmutz oder verfilztem Haar befreien.

Wer sich regelmäßig um das Fell seines Schützlings kümmert, entdeckt schneller Wunden, Parasiten und Krankheiten. So ist es möglich, schneller zu reagieren und den Vierbeiner entsprechend zu behandeln.

Unsere Lesetipps bei parasitären Befall: Flöhe beim Hund | Würmer bei Hunden | Zecken beim Hund | Flöhe bei Katzen | Würmer bei Katzen

Befindet sich der kleine Liebling je nach Saison gerade im Fellwechsel, so können Tierbesitzer den Prozess mit einfachen Mitteln erleichtern und die Anzahl der herunterfallenden Tierhaare erheblich reduzieren. Nicht nur den Tieren kommt dies entgegen, auch Kindern im Krabbelalter oder Allergikern in Familie und Freundeskreis ist die Fellpflege bei Katze und Hund willkommen. Besonders während des Fellwechsel ist dies schlichtweg hygienischer.

Fellpflege bei langhaarigen Hunden

Bei langhaarigen Tieren ist die Fellpflege wesentlich aufwändiger als bei Kurzhaarigen. Wer sich für einen Golden Retriever, Tibet Terrrier, Border Collie, Chihuahua, Havaneser oder Australian Shepherd entscheidet, ist bei der Pflege des Fells stark gefragt. Auch außerhalb der Zeiten des Fellwechsels müssen Sie langhaarige Hunde regelmäßig bürsten, um ein Verfilzen des Fells zu vermeiden. Im Sommer empfiehlt es sich häufig, das Fell zu kürzen. So ist v. a. auch bei Wasserratten ein anschließendes vollständiges Trocknen des Haarkleids möglich. Helfen Sie Ihrem Vierbeiner. Nehmen Sie ein Handtuch mit. Bleibt dieses zu lange feucht, drohen Hautinfektionen.

Auch bei langhaarigen Katzen wie der Perserkatze oder der Maine-Coon-Katze ist die Fellpflege anspruchsvoller als bei einer Europäischen Kurzhaarkatze.

Ihr Apotheker gibt Rat: Tipps für ein gesundes Fell

Dieses Zubehör benötigen Sie für eine optimale Fellpflege
Für die Fellpflege benötigen Sie eine Fellbürste, Scherzeug, Tiershampoo, Pflegespray sowie Ergänzungsfuttermittel.

Für die Fellpflege Ihres Lieblings benötigen Sie eine geeignete Bürste, speziell für Hund und Katze. Daneben sollte ein sanftes Tiershampoo nicht fehlen. Mit vitamin- und mineralstoffhaltigen Ergänzungsfutter führen Sie dem Fell Ihres Lieblings alle wichtigen Nährstoffe zu. Bei Parasitenbefall gilt es, der Fellpflege ganz besondere Aufmerksamkeit zu schenken und Shampoo mit parasitenabtötenden Wirkstoffen zu benutzen.

Die richtige Bürste für Hund und Katze

Katze wird gebürstet
Gerade Tiere mit langen Haaren benötigen öfter eine gute Fellpflege. Bürsten stärkt zudem die Tier-Mensch-Beziehung.

Für ein gesundes Fell sollten Besitzer von Katzen und Hunden eine geeignete Bürste einsetzen. Bürsten stimulieren die Haut und sorgen für eine gute Durchblutung. Um den Tieren die Prozedur so angenehm wie möglich zu gestalten, stehen verschieden Modelle zur Auswahl:

  • Bürsten mit Naturborsten sind für Tiere besonders angenehm, da sie nicht pieken. Während lose Tierhaare eingesammelt werden, stärkt die gemeinsam verbrachte Zeit beim Bürsten die Beziehung zwischen Tierhalter und Vierbeiner.
  • Bei langem Haar eignet sich ein Kamm oder Striegel, der verklebte Partien löst.
  • Ein Fellpflege-Handschuh sorgt bei kurzen Haaren für den pflegenden Massage-Effekt. Gerade Tiere, denen das Bürsten unangenehm erscheint, empfinden einen Handschuh als wohltuend.
  • Ionisierende Reinigungsbürsten laufen mit Batterieantrieb, neutralisieren unangenehmen Fellgeruch und funktionieren gleichzeitig wie ein Staubsauger.

Tiere, die die Fellpflege scheuen, beruhigen Sie mit einer sanften Stimme. Bei Hunden ist es hilfreich, Leckerli parat zu haben.

Tiershampoo für Hund und Katze

Hund nimmt Bad
Ihr Hund hat ein Bad nötig? Mit speziellen Tiershampoos sind Sie auf der sicheren Seite.

Ein regelmäßiges Bad Ihrer Tiere ist nicht nötig. Manchmal führt kein Weg daran vorbei, den vierbeinigen Liebling einem Waschgang zu unterziehen. Nach einem Spaziergang in Matsch und Regen oder nach einer Wälzaktion in etwas Unappetitlichem heißt es: ab unter die Dusche. Der Griff zum Tiershampoo befreit Katzen wie Hunde zügig von Schmutz und schützt die empfindliche Tierhaut mit Pflegestoffen.

Unsere Produkttipps – Badezusatz und Shampoos für Tiere: PHA RelaxShampoo für Hunde | cdVet Shampoo Konzentrat | VeaVet® Wund- und Pflegebad für Hunde und Katzen

Achtung: Ihr eigenes Shampoo ist für Hund und Katze ungeeignet

Sollten Sie einmal hartnäckige, unangenehme Verschmutzungen entfernen wollen, verwenden Sie bitte ausschließlich spezielles Tiershampoo. Dies ist an den ph-Wert der Tierhaut angepasst, welcher sich vom menschlichen unterscheidet. Mit Ihrem eigenen Shampoo schaden Sie der dünnen Haut Ihres Zöglings. Zudem ist dieses häufig parfümiert. Auch das ist für den Vierbeiner mit Reizungen verbunden.

Pflegespray für Katzen und Hunde

Bei häufigem Kratzen und Jucken sorgen geeignete Sprays für befreiende Linderung. Die Pflegesprays wirken bei regelmäßiger Anwendung gründlich und bieten willkommenen Schutz vor Parasiten.

Unsere Produkttipps – Sprays bei Jucken und Schuppenbildung für Hund und Katze: Bay-O-Pet® Haut-Spray Vet | cdVet Juck-Ex Forte | cdVet Fell & Haut Mineralspray

Ergänzungsfuttermittel für ein gesundes Hunde- und Katzenfell

Grundlegend für die Gesundheit ist eine ausgewogene Ernährung. Wer bei stumpfem Fell, Haarbruch und Hautirritationen entgegen wirken möchte, greift zu einem aufbauenden Ergänzungsfuttermittel mit ausgesuchten Inhaltsstoffen.

Unsere Produkttipps – Ergänzungsfutter für ein schönes Fell für Hund und Katze: cdVet Fell  & Haut Vital | PHA Haut- & FellVital

Wichtiger Ernährungsbestandteil: Wasser

Ergänzungsfuttermittel liegen meist in Form von Trockenfutter vor. Achten Sie auf eine ausreichende und allzeit bereitstehende Wasserversorgung. Dies beugt Erkrankungen Ihres Tieres, wie der Entstehung von Nierensteinen, vor.


Unsere Seiten dienen lediglich Ihrer Information und ersetzen nicht die Diagnose und Behandlung durch den Tierarzt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen können sich mitunter Fehler in unsere Texte schleichen. Helfen Sie uns, besser zu werden. Hinweise senden Sie an: redaktion@medikamente-per-klick.de.


Stand vom: 07.08.2020

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit findet sich im Text die jeweils männliche Form bei Personenbezeichnungen. Es versteht sich jedoch von selbst, dass sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter beziehen.