Wehen-Kekse einfach selber machen

Ingwer-Kekse

Wenn Sie der Geburt entgegenfiebern und der Tag einfach nicht kommen mag, sind Wehen-Kekse das Mittel der Wahl. Als Basis-Gewürz der Wehen-Kekse dient Ingwer. Ingwer ist ein altes Hausmittel, um Wehen herbeizuführen. Auch Zimt und Cayenne-Pfeffer wirken auf die werdende Mutter stimulierend.

Das brauchen Sie:

Zutaten für Wehenkekse

Geräte:

  • 2 Schüsseln
  • Rührbesen
  • Backofen mit Backpapier auf Backblech

Zutaten für 30 Kekse:

  • 2 ½ Tassen Mehl
  • 1 ½ TL Backpulver
  • ¾ TL Zimt
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 8 EL Margarine oder Butter
  • ½ TL Salz
  • ½ Tasse Haushaltszucker oder Birkenzucker (Xylit)
  • 1 Tasse brauner Zucker
  • ⅓Tasse Melasse oder Ahornsirup
  • ¼ Tasse Eiweißpulver oder Mandelproteine
  • ggf. Puderzucker

So geht’s:

  • Heizen Sie den Backofen auf 180 °C vor.
  • Verrühren Sie Mehl, Backpulver und die Gewürze in einer Schüssel.
  • Vermengen Sie Zucker und das Fett in einer anderen Schüssel. Rühren Sie hernach die Melasse oder den Ahornsirup unter. Geben Sie das Eiweiß dazu.
  • Geben Sie die trockene Mischung nach und nach in die feuchte Mischung.
  • Formen Sie kleine Bällchen mit der Hand und drücken diese platt.
  • Legen Sie die Taler auf das mit Pergament ausgelegte Backblech.
  • Backen Sie die Kekse etwa 15 Minuten.
  • Holen Sie die Kekse aus dem Backofen heraus und lassen Sie diese abkühlen.

Tipp: Ihre Wehen-Kekse sind fertig, wenn der Rand leicht goldgelb ist. Streuen Sie etwas Puderzucker über die Ingwer-Kekse, solange Sie noch heiß sind.

So gelingen Ihre Wehenkekse – unsere Produkttipps: KLENK Zimt gemahlen | ApoFit Ingwer gemahlenCaelo CAYENNE PFEFFERAurica® ZUCKERROHR MELASSEAllpharm MANDEL PROTEIN BIO Pulver vegan

Vorbereitungszeit: 20 min                        Backzeit: 15 min