Wärmesalbe einfach selber machen

Wärmesalbe aus Bienenwachs und Olivenöl

Rückenschmerzen, Muskelverspannungen oder Hexenschuss? Wärmesalben sorgen für eine bessere Durchblutung. Sie lockern und entkrampfen die Muskulatur und erzeugen ein angenehmes Wärmegefühl. Das perfekte Mittel gegen Rücken- und Muskelschmerzen einfach selbst herstellen? Das geht! Und es ist leichter als gedacht.

Wärmesalbe selber machen das brauchen Sie:

Zutaten für eine Wärmesalbe

Geräte:

  • eine Vorrichtung fürs Wasserbad
  • einen Topf zum Erhitzen der Ölmischung
  • ein Tuch zum Abseihen
  • eine Waage
  • Cremedosen

Zutaten:

  • 250 ml Bio-Olivenöl
  • 50 g Bienenwachspastillen
  • 3 EL Cayennepfeffer
  • eine Prise Kurkuma
  • eine Prise Ingwerpulver

Tipp: Wenn Sie eine empfindliche Haut haben, wählen Sie ausschließlich Produkte in Bio-Qualität.

Zutaten für Ihre Wärmesalbe – unsere Produkttipps: Caelo Cayennepfeffer Pulver in der Blechdose | G & M Naturwaren Ingwer Pulver  | Sanatur Kurkumawurzel Bio Pulver

Wärmesalbe einfach selber machen – so geht’s:

  • Erhitzen Sie das Olivenöl mit Cayennepfeffer, Ingwer und Kurkuma für 30 Minuten in einem Topf. Bringen Sie es jedoch nicht zum Kochen.
  • Erhitzen Sie den Bienenwachs im Wasserbad bis er vollständig flüssig ist.
  • Gießen Sie die Ölmischung durch ein Tuch in einen Behälter. Geben Sie das flüssige Wachs hinzu und durchmengen Sie alles gut.
  • Füllen Sie die Mischung in die vorgesehenen und sauberen Behälter.
  • Lassen Sie die Salbe abkühlen.
Abseihen
Seihen Sie die festen Partikel der Ölmischung ab.
Wärmesalbe selber machen
Im flüssigen Zustand ist das Gemisch sehr dunkel. Später hellt es auf.

Hinweise zur Anwendung: Tragen Sie die Salbe maximal 2-mal am Tag auf die schmerzenden Stellen auf. Sparen Sie offene Wunden oder gereizte Haut aus.

Arbeitszeit: 45 min      

                  

Keine Zeit zum Selbermachen?

Wärmecremes und Wärmesalben – unsere Produkttipps: Elacur® M hot Creme | Apothekers Original Magnesium Muskel Schaum | Finalgon® Wärmesalbe DUO