Seife einfach selber machen

Es gibt viele verschiedene Wege, um Seife selbst herzustellen. Greifen Sie am besten auf eine Basisseife zurück. Das geht schnell, ist sicher und einfach. Als Grundlage eignen sich Kern-, Olivenöl- oder Glycerinseifen.

Tipp: Verwenden Sie Zutaten in Bio-Qualität. Das dankt Ihnen vor allem Ihre empfindliche Haut.

Seife mit Orangenraspeln

Orangen-Seife

Orangen-Seife selber machen? Das ist einfacher als gedacht. Sie benötigen lediglich eine Basisseife, Bio-Orangen und Kokosöl. Raspeln sollte Ihnen jedoch Spaß machen. Denn das müssen Sie gleich 2-mal: einmal die Seife und einmal die Orangen.

Das brauchen Sie:

Zutaten für das Herstellen von Orangen-Seife

Geräte:

  • einen kleinen und einen großen Topf für das Wasserbad
  • Reibe
  • Kochlöffel
  • Silikonform
  • Waage

Zutaten:

  • 300 g Glycerinseife
  • 2 Bio-Orangen
  •  40 g Kokosöl

Die angegebene Menge reicht exakt aus, um 6 Seifen mit einer Größe von 5 cm × 5 cm × 2 cm herzustellen.

So geht’s:

  • Hobeln Sie die Seife in Flocken.
  • Erhitzen Sie die Flocken in einem Wasserbad.
  • Raspeln Sie in der Zwischenzeit die Schale der Orangen.
  • Wenn die Flocken sich zu einer cremigen Masse vollständig aufgelöst haben, geben Sie die Orangenraspel und das Kokosöl hinzu.
  • Verrühren Sie alles gut miteinander. Sobald das Kokosöl vollständig flüssig ist und sich mit der Seife vermengt hat, nehmen Sie den Topf aus dem Wasserbad heraus.
  • Gießen Sie die Masse in die Silikonform.
  • Lassen Sie die Seife abkühlen, bevor Sie diese aus der Form holen.
Seife herstellen
Raspeln Sie die Seife klein und erwärmen Sie die Flocken im Wasserbad.
Seife selbst herstellen
Füllen Sie die Masse in Silikonformen und lassen Sie dies erkalten.
Orangenraspel
Hobeln Sie die Orangenschale. Mengen Sie diese gemeinsam mit dem Kokosöl in die flüssige Seife.
Orangen-Seife selber herstellen
Sobald die Seife fest ist, lösen Sie diese aus der Form heraus.

Tipp: Wenn Sie das Ergebnis kaum abwarten können, legen Sie die Silikonform in den Tiefkühler. Stellen Sie sich am besten einen Wecker. So vergessen Sie nicht, die Seife wieder aus dem Froster zu holen. Eine Stunde genügt.

So gelingt Ihre Seife – unsere Produkttipps: Spinnrad Glycerinseifenblock opak | Spinnrad Glycerinseifenblock transparent | CMD Bio Kokosöl

Arbeitszeit: 30 min                                     Abkühlzeit: 1 h

Hinweis: Diese Seife muss noch reifen. Sie benötigt etwa 2 Wochen, um den pH-Wert zu ändern. Warten Sie daher die Zeit ab, um Hautreizungen zu vermeiden.

Seife mit Blütenblättern

Seife

Rosen bieten immer einen Hauch von Luxus. In Kombination mit Olivenseife verwöhnen Sie Ihre Haut. By the way: Selbstgemachte Luxusseife ist immer ein gutes Geschenk!

Das brauchen Sie:

Zutaten zur Seifenherstellung

Werkzeuge und Geräte:

  • Seifengießform aus Silikon
  • Raspel
  • Rührbesen
  • Topf

Zutaten für 2 Seifen:

  • 200 g Olivenseife
  • optional 5 bis 10 Tropfen Duftöl (Lavendel, Rose, Sandelholz…) 
  • optional getrocknete Blüten (Lavendel, Rose) oder Kräuter, alternativ getrocknete Zitronen- oder Mandarinenscheibchen
  • optional Seifenfarbe

Tipp 1: Sie haben keine Gießform für Seifen zur Hand? Alternativ können Sie Silikonförmchen für Eiswürfel, Pralinen und Muffins verwenden.

Tipp 2: Fertigen Sie die Zitronen- oder Mandarinenscheibchen etwa 14 Tage vorher an. Schneiden Sie dazu die Zitrusfrucht in Scheibchen und fädeln diese zum Trocknen auf.

So geht’s:

  • Raspeln Sie die Seife klein.
  • Schmelzen Sie die Seife in einem Wasserbad.
  • Tropfen Sie 5 bis 10 Tropfen Duftöl in die Masse.
  • Färben Sie bei Bedarf mit einem Kosmetikfarbstoff die Seife ein.
  • Streuen Sie die Blütenblätter in die Gießform oder legen Sie die getrockneten Scheibchen hinein.
  • Gießen Sie die Masse in die Silikonform.
  • Lassen Sie alles abkühlen.
  • Drücken Sie die Seifen aus der Form heraus.
  • Lassen Sie die Seifenstücke mindestens 2 Wochen nachreifen.
  • Verpacken Sie die Seifen mit Naturbindfaden und einer schönen Banderole aus Packpapier.

Unsere Produkttipps: GALL-Seife Blücher Schering für die Basisseife | Casida Lavendelöl naturrein ätherisch | Aurica® Lavendelblüten extra tiefblau

Welcher Duft ist der Richtige für die selbstgemachte Seife?

Ätherische Öle riechen nicht nur gut, sie haben auch eine bestimmte Wirkung.

Ätherisches ÖlEffekt
Jasminlindert Stress
Lavendelentspannt
Roseberuhigt
Sandelholzgleicht aus
Vanillewärmt
Zimtstärkt Nerven
Zitrusfrüchteerfrischt

Vorbereitungszeit: 5 min                          Arbeitszeit: 20 min

Zeit im Wasserbad: 1 h                             Zeit zum Auskühlen: 2 h

Keine Zeit zum Selbermachen?

Unsere Produkttipps – Bio-Seifen: Speick Naturkosmetik MELOS Bio Buttermilch-Seife | Naturprodukte Schwarz NeuroPsori mit Pflanzenölen speziell für Neurodermitiker