Candida albicans

Candida albicans (Hefepilze)

Der Bakterienstamm Candida albicans gilt als einer der häufigsten Auslöser für Haut- und Scheidenpilz. Er kann auch für eine Blasenentzündung verantwortlich sein.

Candida albicans gehört zur Gattung der Candida-Pilze. Diese Hefepilze gehören zur Klasse der Schlauchpilze. Die runden bis ovalen Einzeller vermehren sich durch Sprossung. Von den circa 155 Candida-Arten ist der Candida albicans eine beim Menschen sehr weit verbreitete Art.

 

Wissenswertes

Nicht pathogene Candida-Arten sind Candida robusta (Backhefe) und Candida kefyr (Kefir). Sie sollen die Darmflora günstig beeinflussen.

 

Der polymorphe Pilz kann beim Menschen eine Kandidose auslösen. Er ist sehr oft verantwortlich für Pilzinfektionen der Haut und Schleimhaut, etwa:

  • im Genitalbereich (Scheidenpilz oder Pilzinfektion an der Eichel (Candida Balantis) bzw. an der Eichel und Vorhaut (Candida Balanoposthitis))
  • im Mund (Mundsoor)
  • der Haut (Hautpilz)
  • des Fußes (Fußpilz)
  • des Nagels (Nagelpilz)

5075% der Menschen tragen den Keim Candida albicans in sich.