Ernährungslexikon

Ernährungslexikon

Ehrenpreis

Wer beim Waldspaziergang aufmerksam ist, findet dort im Juli bis September ein unauffälliges Kraut mit blauen oder violetten Blüten. Bei dieser Pflanze kann es sich um Ehrenpreis handeln. Das Heilkraut wird heute nur noch selten in der Naturheilkunde verwendet. Im Mittelalter galt es dagegen als „Allerweltsheil“. Mehr über das Aussehen und die Verwendung von Ehrenpreis in der Medizin erfahren Sie in unserem neuen Beitrag im Ernährungslexikon.

Ernährungslexikon

Beta-Carotin

Ein natürlicher Lebensmittelfarbstoff und eine Vitaminquelle in einem ist das Beta-Carotin. Es gibt der Karotte ihre typische Farbe und beweist, dass dieses orangfarbene Gemüse wirklich gut für die Augen ist. Mehr dazu erfahren Sie in unserem neuen Beitrag über Beta-Carotin (beziehungsweise Provitamin A) in unserem Ernährungslexikon.

Ernährungslexikon

Selen

Fleisch, Leber, Paranüsse und Eier – all diese Nahrungsmittel sind gute Lieferanten für das lebensnotwendige Spurenelement Selen. Der Mineralstoff ist wichtig für eine starke Immunabwehr, für die Entgiftung und die Bekämpfung freier Radikale. Mehr über Vorkommen und Funktion von Selen lesen Sie in unserem neuen Blog-Beitrag.

Ernährungslexikon

Ernährungslexikon

Honig

Erkältungen und Husten sind durch den Beginn der kalten Jahreszeit bald fast schon wieder vorprogrammiert. Besonders bei Halsschmerzen kann Honig natürliche Linderung verschaffen. Neben Glucose, Fructose und Wasser enthält Honig auch wertvolle Mineralien, Vitamine und Enzyme. Speziell aufgereinigt kann Honig sogar zur Wundheilung eingesetzt werden. Mehr Information gibt es hier.

Ernährungslexikon

Fenchel

Erkältung, Husten, Bauchschmerzen, Migräne, Blähungen und Völlegefühl und nur eine Heilpflanze: Fenchel. Die kleinen, zylindrischen Früchte des Fenchels enthalten viele gesunde Wirkstoffe wie Vitamin A, B und C sowie das ätherische Öl Anethol, welches dem Fenchel den anisähnlichen Geschmack verleiht. Mehr Informationen über das wohlschmeckende Küchenkraut hier.

Ernährungslexikon

Präbiotika

Nichtverdauliche Bestandsteile von Lebensmitteln, die das Wachstum und die Aktivität von Bakterienarten im Darm anregen und somit die Darmflora positiv beeinflussen nennt man Präbiotika. Zu ihnen zählen pflanzliche Fasern, Frukto-, Galakto- und Sojaoligosaccharide sowie Inulin. Präbiotika kommen beispielsweise in Pflanzen wie Chicorée, Knoblauch, Schwarzwurzel, Spargel, Topinambur und Zwiebel, aber auch in der Milch vor. Präbiotika […]

Ernährungslexikon

Sekundäre Pflanzenstoffe

Die sekundären Pflanzenstoffe sind in Pflanzen vorkommende chemische Verbindungen. Lange Zeit wusste man nicht genau, welche Funktion sie haben. Heute nimmt man an, dass pflanzliche Organismen im Laufe ihrer Entwicklungsgeschichte diese chemischen Verbindungen entwickelt haben, um sich vor Fressfeinden oder bestimmten Krankheiten zu schützen. Sekundäre Pflanzenstoffe nehmen aber auch Einfluss auf die Farbe und den […]

Ernährungslexikon

Antioxidantien

Antioxidantien sind chemische Verbindungen, die die Oxidation einer anderen Substanz verhindern können. Die Einzahl von Antioxidantien lautet Antioxidans. Im menschlichen Organismus haben Antioxidantien eine große Bedeutung. Sie wirken als Radikalfänger und beugen damit übermäßigem oxidativem Stress vor. Dieser ist ein Mitauslöser von Alterungsprozessen und vielen verschiedenen Erkrankungen. Antioxidantien haben also eine Bedeutung für die Gesundheit […]